Arlo Ultra: 4K/HDR Überwachungskamera mit Nachtsicht

4
Die Arlo Ultra 4K HDR Überwachungskamera eignet sich dank Nachtsicht für Einsätze im Haus oder Draußen
Die Arlo Ultra 4K HDR Überwachungskamera eignet sich dank Nachtsicht für Einsätze im Haus oder Draußen

Arlo hat die Verfübarkeit seiner neuen 4K / HDR Überwachungskamera bekanntgegeben. Die Arlo Ultra eignet sich dank Nachtsicht-Modus für drinnen und draußen. 


Anzeige

Die Arlo Ultra ist die „ultimative Sicherheitskamera“ für unser Zuhause. Aufnahmen in glasklarer 4K-HDR-Videoqualität liefern womöglich wichtige Details, wenn es darauf ankommt. Vor allem in dunklen Umgebungen, hat die Arlo Ultra ihrer Konkurrenz etwas voraus. Der verbesserte Nachtsichtmodus, soll klare Aufnahmen in Farbe ermöglichen, egal wie dunkel der Raum oder der Außenbereich ist. Die zwei Mikrofone mit Geräuschunterdrückung, filtern Umgebungsgeräusche wie Regen oder Wind heraus, damit nur Essentielles auf der Audiospur landet.

Die Arlo Ultra ist vielseitig einsetzbar und einfach zu installieren. Durch das kabellose Design, kann der Standort der Cam auch schnell einmal gewechselt werden. So wird aus einer „Außenkamera“ mal im Handumdrehen ein Babymonitor. Egal was es zum Aufzeichnen gibt, die Kamera verfolgt die Bereiche die wichtig sind automatisch und zoomt ggf. näher heran.

Die Arlo Ultra kommt mit Smart Hub Aufnahmestation, Halterung, extra Akkus und Ladestation
Die Arlo Ultra kommt mit Smart Hub Aufnahmestation, Halterung, extra Akkus und Ladestation

Die Aufnahmen der letzten 7 Tage werden kostenlos in der Arlo Cloud gespeichert. Die Kamera zeichnet natürlich nicht durchgehend auf – erst wenn Geräusch oder Bewegungen die Aufnahme auslösen. Und damit man die Aufnahmen nicht erst zu sehen bekommt, wenn es zu spät ist, meldet sich Arlo über „Intelligente Alarme“ beim Nutzer. Man kann einstellen auf welche Art von Tönen die Kamera reagieren soll, oder man weißt bestimmte „Cloud-Aktivitätszonen“ zu. Wenn man so einen Bereich um die Haustüre „zeichnet“, dann bekommt man nur eine Benachrichtigung wenn jemand vor der Türe steht. Und wenn man Glück hat, ist es nur der Postbote oder ein paar gute Freunde.

Preis & Verfügbarkeit

Die Arlo Ultra 4K HDR Sicherheitskamera soll im Februar 2019 in den deutschen Handel kommen. Der Preis ist mit 499,99 Euro recht happig für ein 1-Kamera-System, im Preis enthalten ist jedoch ein einjähriges Arlo Smart Premier Abonnement im Wert von 89 Euro. Für Videoaufzeichnungen in 4K Qualität in der Cloud zahlt man nochmals extra. Da ist es günstiger eine microSD-Karte in den SmartHub zu installieren, um die 4K Videos kostenlos aufzuzeichnen.

4 KOMMENTARE

    • du stehst auf Zahlen, oder? Lies dir mal diverse Seiten über die Qualität dieser Möchtegern UHD HDR schiessmichtot Lampe. Speziell was die Nacht betrifft.

      Bauernfängerprodukt.
      Egal.

  1. „Die Aufnahmen der letzten 7 Tage werden kostenlos in der Arlo Cloud gespeichert.“

    Ui, das wollte ich schon immer 🙂

    Was für ein Lifestyle Schrott zum horrenden Preis. Für 500 bekommt man schon Axis/Mobotix Kameras die „wirklich“ was können.

  2. Der Preis ist ja wohl vollkommen überzogen. Hinzu kommt, dass dieses System nicht einmal an günstigere Varianten kommt. Ich nutze z.B. eine Foscam FI9831P. Diese braucht keine extra Basis-Station, hat einen Netzadapter und man kann sie per App von überall auf der Welt drehen. Dazu noch kostenloses DynDNS.All das kann oder hat die ARLO nicht. Hier muss einen Basis-Station dazu gekauft werden, sie besitzt nur Akkus (und hier vermute ich mal, dass diese nicht auswechselbar sind) und sie wird lediglich per Magnet befestigt (also die Cam drehen von einer App aus ist nicht möglich). Guckt mal hier. Ist zwar jetzt nicht das neue Modell, aber schaut selbst:

    https://www.youtube.com/watch?v=PNvDo3E4u0o

    und hier:

    https://www.foscam.de/innenkameras-2/

    Okay die Arlo hat Full HD / HDR, aber wer bitteschön braucht schon HDR bei ner Überwachungscam? Meine Foscam hat HD und die Bilder sind gut und reichen vollkommen aus. Und es schon ein Unterschied, ob ich 500,- Euro zahle oder nur 90,- Euro.

    Daon ab gibt es auch UHD Cams für gerade mal 120,- Euro. Nä, also 500,- für ne Cam, welche dazu noch schlechtere Features aufweist,..geht’s noch?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein