DELL P4317Q: Ultra HD „Arbeitstier“ mit 43 Zoll Diagonale

Wer möglichst viele Daten parallel auf einem Bildschirm darstellen möchte, sollte sich den neuen Dell P4317Q einmal genauer ansehen. Der 43 Zoll Ultra HD Monitor ist für Multi-Client-Anwendungen, wie sie z.B. am Finanzmarkt oder der Softwareentwicklung vorkommen, konzipiert worden. 


Wer sich einen 4K Monitor zulegen möchte, sieht sich immer wieder mit den gleichen Problemen konfrontiert. Modelle mit kleineren Displaygrößen von unter 30 Zoll machen schwer kleine Schriften und Grafiken zu lesen. Die Auswahl über 30 Zoll ist recht überschaubar, oft für grafische Anwendungen konzipiert und dementsprechend teuer. Der Dell P4317Q möchte genau hier eine Brücke zwischen „Usability“ und „Preis“ schlagen. Der Anschaffungspreis bewegt sich bei um die 1.000 Euro.

P4317Q mit 10-bit Farbwiedergabe

Der 43-Zöller hat eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten und kann wenn benötigt vier verschiedene Full-HD Signaleingänge parallel darstellen. Das IPS-Display ist mit einer „Anti-Glare“-Beschichtung versehen, die Reflektionen minimiert und auch in hellen Umgebungen ein angenehmes Arbeiten ermöglicht. Das Display unterstützt 10-bit Farbwiedergabe und kann somit 1.07 Mrd. verschiedene Farben darstellen. Punktuelle Spitzenhelligkeiten von 350 cd/m² und der Kontrast von 1000:1 lassen vermuten, dass Grafiker keine Freude mit dem Gerät haben werden. Die Farbwiedergabe ist nicht so präzise, dass sich der Monitor für farbkritische Arbeiten eignet. Die Reaktionszeit des Displays soll 8ms betragen. Für reguläre Arbeiten am Computer ist das mehr als ausreichend.

Leider ohne HDMI 2.0

Dell P4317Q - Perfekt für Office & Multi-Client Anwendungen
Dell P4317Q – Perfekt für Office & Multi-Client Anwendungen

Wichtiger ist sicherlich die 60p Wiedergabe von 4K-Signalquellen, die leider nur über einen Displayport 1.2 (+1 Mini Displayport) ermöglicht wird. Die beiden vorhandenen HDMI-Eingänge haben die Version 1.4. Zudem steht noch ein VGA-Eingang sowie ein USB-Hub mit vier USB 3.0 Ausgängen und einem USB 3.0 Eingang zur Verfügung.

Integrierte Lautsprecher mit 8 Watt Leistung runden den Funktionsumfang des Dell P4317Q ab. Da der Monitor mit 24.4 kg nicht gerade leicht ist, sind die ergonomischen Fähigkeiten doch etwas abgespeckt. der P4317Q kann weder gedreht noch in der Höhe verstellt werden. Das Display lässt sich lediglich um 5° nach vorne und 10° nach hinten neigen. Ein Kabelführungssystem sorgt indes für Ordnung am Arbeitsplatz. Der P4317Q kann auch an eine VESA 100 x 200mm Halterung montiert werden.

Via: dell.com[/

Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar

  1. „lassen vermuten, dass Grafiker keine Freude mit dem Gerät haben werden.“ ???
    Diese Vermutung ist absoluter SCHWACHSINN! Ich selbst bin Grafiker und bin hoch zufrieden mit diesem Gerät! Aus euer“Vermutung“, vermute ich das ihr absolut keine Ahnung habt!

    Mich ärgert es, da immer solche unquzalifizierten Aussagen getroffen werden müssen, um wirklich gute Technik absichtlich mies zu reden.

    „lassen vermuten“ – anstatt irgenwelchen Quatsch zu vermuten, solltet ihr lieber bei dem bleiben was sich ohne wilde Vermutungen feststellen lässt, nämich das der Dell P4317Q ein ausgezeichnetes Gerät Gerät ist. AUCH und besonders für Grafiker.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge