Disney: Neue Marvel UHD Blu-rays erscheinen ohne Dolby Vision – die digitale Version dagegen mit

7
Disney präsentiert mit
Disney präsentiert mit "Captain Ameria: Civil War" einen weiteren Marvel-Klassiker auf 4K UHD Blu-ray
Anzeige

Walt Disney hat in den USA bereits weitere Marvel Filme (unter anderem Captain America: Civil War) auf 4K Blu-ray veröffentlicht. Die Disc-Version kommt ohne Dolby Vision, die digitale Version dagegen mit.


Anzeige

Wieso sich eine teure 4K UHD Blu-ray kaufen, wenn man für das Geld nicht einmal die bestmögliche Qualität erhält? Es passiert immer wieder, dass die digitalen Versionen in einer theoretisch besseren Ausstattung online gestellt werden. Den Disc-Versionen fehlt oft das dynamische Dolby Vision HDR-Format, zudem kann es sein, dass das Soundformat schlechter ist. Das jüngste Opfer von Walt Disney sind die Wiederveröffentlichungen der MCU Filme „Captain America: Civil War“ oder „Return Of The First Avenger“.

Dolby Vision nur für digitale Variante

Den 4K UHD Blu-rays liegt ein Code Flyer für die digitale 4K Version mit Dolby Vision HDR vor. Dieser kann auf RedeemDigitalMovie.com oder MoviesAnywhere eingelöst werden. Die Disc ist dagegen nur mit dem Standard-Format HDR10 ausgestattet. Man muss natürlich vorsichtig sein, denn eine gute HDR10-Verarbeitung ist immer noch besser, als ein halbherziger Dolby Vision HDR Port. Jedoch fühlt man sich als Käufer einer 4K Blu-ray, die auch gerne mal 30 Euro kostet, etwas betrogen, wenn eine vorhandene Dolby Vision Verarbeitung nicht Teil der Kaufversion ist.

Die 4K Blu-ray von Black Panther war der letzte 4K Blu-ray Release von Disney inkl. Dolby Vision HDR

Zwist zwischen Disney und Dolby?

Was die Walt Disney Company dazu bewegt, zwischen physischer und digitaler Version Unterschiede zu machen, wird wohl ein Rätsel bleiben. Es gab angeblich Probleme zwischen Disney und Dolby, weshalb keine Disc mehr mit Dolby Vision ausgeliefert wurde. Eigentlich wurden von Disney nur Black Panther und Star Wars: Die letzten Jedi mit Dolby Vision auf 4K Blu-ray veröffentlicht. Während sich Black Panther auf Referenzniveau bewegt, konnte der Star Wars Film trotz Dolby Vision nicht unbedingt überzeugen. Da Disney in diesem Jahr noch mit einem eigenen Streaming-Service an den Start geht, ist es auch gut möglich, dass das Unternehmen versucht Dolby Vision als „exklusiven Vorteil“ für die digitalen Variante zurückzuhalten. In der heutigen Zeit muss man ja noch froh sein, dass Disney sich überhaupt bemüht alte Blockbuster mit dem Ultra HD Format neues Leben einzuhauchen.

7 KOMMENTARE

  1. Ich glaube auch, dass das gemacht wird, um Disney+ interessanter zu machen. Macht für mich aber keinen Unterschied. Die 4K-BD hat mit Sicherheit in vieler Hinsicht, z. B. englischem Sound und allgemeiner Datenrate, noch bessere Qualität und wahrscheinlich mehr Bonus-Material als die Streaming-Version. Abgesehen davon will ich die MCU-, Star Wars- und noch einige andere Disney-Filme auch unabhängig von einer Disney+-Mitgliedschaft selbst besitzen. Das ist nur bei einer physischen Disk wirklich der Fall.

  2. Warum wird hier von UHD-Fachleuten eine falsche Terminologie verbreitet?
    „Die Disc-Version kommt ohne Dolby Vision, die digitale Version dagegen mit.“
    Die Zeiten, dass von „Disc“ ein analoges Signal abgegeben wurde, sind eigentlich vorbei – digital ist sowohl das UHD-Video- als auch das Mehrkanal-Audio-Signal!
    Streaming- oder Online-Version wäre der fachgerechte Ausdruck für das, was oben gemeint ist. Dass unbedarfte Politiker ständig von DIGITAL schwafeln, wenn sie das Internet meinen, sollte uns hier nicht zum Nachplappern verleiten!

  3. Aber den Code zum Einlösen gibt es nicht in der deutschen Version oder? Hier in DE kann man keine digitale 4K Version mit DV kaufen…. zumindest sehe ich diese nicht bei itunes, Rakuten oder Amazon Video…

  4. Disney und Vudu haben einen Vertrag und dort heißt es das jeder Disney Film der in 4K zur Verfügung gestellt wird wird Atmos + Vision haben muss. Bei der Disk ist es Disney die selbst entscheiden können.

  5. „Da Disney in diesem Jahr noch mit einem eigenen Streaming-Service an den Start geht, ist es auch gut möglich, dass das Unternehmen versucht Dolby Vision als „exklusiven Vorteil“ für die digitalen Variante zurückzuhalten.“

    Das wird es auch sein, es macht sonst keinerlei Sinn die UHD ohne DV zu bringen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein