Dough bringt OLED-Monitor mit 240 Hz und Hochglanz-Panel

Der Hersteller Dough will sich im Markt für OLED-Monitore nach vorne kämpfen. Daher hat man ein neues Modell mit 240 Hz für Gamer vorgestellt.

Der Dough Spectrum Glossy OLED kommt auf 27 Zoll Diagonale und nutzt ein OLED-Panel von LG Display. Die Auflösung steht hier allerdings nicht bei 4K. Stattdessen handelt es sich um ein QHD-Modell mit 2.560 x 1.440 Pixeln. Neben den bereits erwähnten 240 Hz Bildwiederholrate gibt es auch Unterstützung für mehrere VRR-Techniken – Nvidia G-Sync (kompatibel) und AMD FreeSync Premium Pro. Abgedeckt wird ein VRR-Bereich von 48 bis 240 Hz.

Ebenfalls ist der Diugh Spectrum Glossy OLED nach VESA DisplayHDR TrueBlack 400 zertifiziert. Er soll zudem 98,5 % des DCI-P3-Farbraums abdecken. Laut Dough wird ein 10-bit-Panel verarbeitet. Lautsprecher sind leider nicht vorhanden. Als Schnittstellen nennt der Hersteller zweimal HDMI 2.a, 1x USB 3.1 (Upstream) und viermal USB 3.1 (Downstream) sowie DisplayPort. Hervortun will man sich durch sein Hochglanz-Panel, das zwar stärker reflektieren dürfte als matte Pendants, dafür aber die Kontraste in der Wahrnehmung erhöhen könnte.

Einige Eckdaten des Dough Spectrum Glossy OLED.
Einige Eckdaten des Dough Spectrum Glossy OLED.

Geräte können über den Monitor mit bis zu 100 Watt aufgeladen werden. Der USB-Hub bietet zudem einen KVM-Switch. In Europa kostet der Dough Spectrum OLED Glossy 749,99 Euro, was sehr konkurrenzfähig anmutet. Allerdings fehlt im Lieferumfang ein Monitorständer, was wir sehr bedauerlich finden. Für letzteren fallen zusätzliche Kosten von über 100 Euro an.

OLED-Monitore: Beliebtheit bei Gamern wächst

Während OLED-TVs sich wachsender Beliebtheit und Verbreitung erfreuen, sind OLED-Monitor eher noch Exoten. Das liegt auch daran, dass die Burn-in-Gefahr natürlich am Rechner deutlich größer ist. Denn statische Inhalte sind nun einmal bei Office-Anwendungen eher die Regel als die Ausnahme. Die Anforderungen an Monitore sind also andere, als an Fernsehgeräte.

Dough nimmt an, dass ein mattes Panel stärker reflektiert, was wir doch bezweifeln.
Dough nimmt an, dass ein mattes Panel stärker reflektiert, was wir doch bezweifeln.

Daher gibt es auch vorwiegend OLED-Monitore für Gamer, wo sich diese Technologie naturgemäß recht gut schlägt.

QuelleDough
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge