F1 TV: Streaming-Dienst der Formel 1 startet mit Debakel

0
Formula 1 F1 TV
Formel 1: F1 TV als neues Streaming-Angebot

F1 TV bzw. die kostenpflichtige Variante F1 TV Pro, der Streaming-Dienst der Formel 1, ist bereits an den Start gegangen. Wir hatten auch im Vorfeld über das Angebot berichtet. Leider kam es jedoch zum Einstand des Dienstes bisher zu enormen Problemen. Offenbar hat man bei der Rennsport-Organisation die Technik noch nicht im Griff.

So bekam das Gros der Fans wohl nur einen Hinweis auf das Buffering, also das Laden und Zwischenspeichern der Inhalte, zu Gesicht. Dadurch war das Training am Wochenende in Spanien bzw. Barcelona kein Genuss für die Nutzer der Streaming-App. Etwa sorgte offenbar das Ändern der Kommentarsprache während des Rennens für Abstürze, Apple AirPlay ist noch fehleranfällig und an PCs hakt das ganze Spielchen offenbar auch noch.

F1 TV Helmkamera
F1 TV zeigt auch Aufnahmen direkt aus den Cockpits der Fahrer

Immerhin soll das Umschalten zu den Onboard-Kameras der Fahrer gut funktionieren, auch wenn hier ebenfalls das bereits erwähnte Buffering für wahrnehmbare Pausen sorgt. Ersten Berichten zum Start von F1 TV Pro lässt sich leicht entnehmen, dass es aber auch während des weiteren Verlaufs des Trainings wohl immer wieder zu Verzögerungen durch das Nachladen kam.

Formel 1 F1 TV Screenshot
F1 TV: Screenshot aus dem Web-Angebot

Allerdings ist natürlich zu erwarten, dass es beim Start eines neuen Streaming-Angebots zu Problemen kommt. Das war etwa auch bei anderen Plattformen wie SkyGo anfangs nicht anders. Trotzdem scheint es so, als hätte die Formel 1 hier für F1 TV Pro noch Arbeit vor sich. Allerdings soll es z. B. beim 2. Training schon zumindest etwas runder gelaufen sein, als noch bei der ersten Runde. Dafür war das dritte Training aber offenbar erneut von Problemen geplagt. Offenbar konnten einige Zuschauer deswegen dem Stream überhaupt nicht folgen, denn es gab nur eine endlose Buffering-Anzeige.

Auch beim eigentlichen Rennen machte F1 TV Pro leider teilweise schlapp. Die Querelen wurden schließlich so enorm, dass der Livestream sogar vor dem Ende des Rennens abgeschaltet wurde. Es prangte nur noch die Meldung: „Leider können wir vom heutigen Rennen keinen Live-Stream anbieten.

Formel 1 gewährt Abonnenten von F1 TV Pro eine Teilerstattung

Die Formel 1 hat entsprechend mit Fairness reagiert und sich bei den Abonnenten für die technischen Schwierigkeiten während des Trainings und Qualifyings entschuldigt. Es soll eine Teilrückzahlung für die Fans geben, um die Probleme auszugleichen. Die Rückzahlung soll im Wert einem zweiwöchigen Abonnement von F1 TV Pro entsprechen.

F1 TV Helmkamera
F1 TV zeigt auch Aufnahmen direkt aus den Cockpits der Fahrer

Zu sehr auf die Goldwaage legen sollte man die Streaming-Probleme bei F1 TV Pro, trotz des verständlichen Ärgers nicht. Die Plattform ist noch völlig neu am Netz und dürfte sich durch die ersten Erfahrungswerte der Formel 1 hoffentlich bald weiterentwickeln.

F1 TV: Streaming-Dienst der Formel 1 startet mit Debakel
4.8 (95%) 4 Bewertung[en]
QUELLEMotorsport Magazin
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here