Fire TV Cube erhält Unterstützung für DTS und verlustfreie Audioformate (DTS-HD, Dolby True HD)

Amazon versorgt den neuen Fire TV Cube (3. Generation) mit vielen interessanten Features. Darunter verbessertes Upscaling sowie das Passthrough von DTS, DTS-HD und Dolby True HD.

Amazon verteilt derzeit die neuste Software-Version Nr. 7.6.1.3 für den neuen Fire TV Cube der 3. Generation. Das Interessante dabei, Amazon verbessert mit dem Update nicht nur bestehende Features, sondern liefert auch zusätzliche Gründe, sich für das bislang stärkste Fire TV-Gerät zu entscheiden. Als Erstes wurde das neu eingeführte „Super Resolution Upscaling“-Feature überarbeitet, welches Inhalte, die niedriger als 4K UHD aufgelöst sind, detailreicher darstellen soll. Die neue „Version“ soll viel bessere Ergebnisse abliefern als zum Verkaufsstart des Fire TV Cube (3. Generation). Bisher ist das Upscaling ein exklusives Feature, welches nur auf dem TV Cube zum Einsatz kommt.

Fire TV Cube erhält DTS, DTS-HD und Dolby True HD

Das zweite Feature ist primär für audiophile Nutzer interessant. Denn erstmals unterstützt ein Fire TV-Gerät neben DTS-Sound auch das Durchschleifen (Passthrough) von unkomprimierten Audioformaten wie DTS-HD und Dolby True HD! Bislang unterstützten die Fire TV-Geräte lediglich Dolby-Soundformate, diese aber nicht in der unkomprimierten Version. Das könnte auch der Grund sein, wieso es auf Amazon Prime Video so wenig Inhalte mit Dolby Atmos 3D-Sound gibt. Vielleicht ändert sich dieser Umstand mit diesem Update?

Fire TV Cube 2022: Schnelle, stabile Internetverbindung dank WiFi 6e und Ethernet
Fire TV Cube 2022: Schnelle, stabile Internetverbindung dank WiFi 6e und Ethernet

Damit wird der Fire TV Cube (3. Gen) wieder für diejenigen Nutzer interessant, die das System vorwiegend als Mediaplayer einsetzen möchten, z.B. mit Kodi. Wir können uns gut vorstellen, dass viele Käufer sich für Konkurrenzprodukte wie dem Nvidia Shield TV, Shield TV Pro oder den Apple TV 4K entschieden haben, weil sie nicht auf die Wiedergabe von unkomprimiertem Audio (inkl. Dolby Atmos bzw. DTS:X) verzichten wollten.

Verlustfreie Audioformate auch für andere Fire TV-Geräte?

Angemerkt, mit Version 7.6.1.3 (PS7613/3686) soll vorerst nur der neuste Fire TV Cube mit verlustfreien Audiformaten versorgt werden. Ob auch andere Fire TV-Geräte, wie z.B. die beliebten Streaming-Sticks Fire TV Stick 4K und Fire TV Stick 4K MAX DTS-HD und Dolby True HD erhalten, steht leider noch nicht fest.

QuelleAFTVnews
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

23 Kommentare
  1. Was mit der aktuellen Software beim Cube nicht funktioniert ist HDMI CEC! Keine Chance, das ans laufen zu bringen! Geht gar net! So kann man nicht mal mit der Fernbedienung die Lautstärke am Yamaha AV Receiver verändern….schadeeeeee

  2. Hatte den Cube bei mir getestet! Bild Super Ton
    absolut mieß!
    Leider hat mein Marantz Verstärker keine HDMI Eingänge!
    Fand den Würfel sonst Klasse
    aber Leider hat er kein Audio Ausgang was schon Traurig ist in der Preisklasse!
    Mein Marantz blieb! Der Cube nicht,da auch mit einem Bluetooth Switch nur lächerliche 2.1 Ausgegeben werden konnten

  3. „Damit wird der Fire TV Cube (3. Gen) wieder für diejenigen Nutzer interessant, die das System vorwiegend als Mediaplayer einsetzen möchten, z.B. mit Kodi.“
    Wo benutzt ein Mediaplayer denn verlustfreie Formate, außer vielleicht (L)PCM? Oder gilt ein (4K-)Blu-ray Player auch als Mediaplayer?

    • Hi,
      na bei lokaler MKV oder ISO/BDMV Wiedergabe.
      Für Streaming ist sowas nicht gedacht – zumindest aktuell nicht.
      Auch die Oppo UHD Player (und alle Replikate) sind bspw Netzwerkspieler, welche bspw auch gerippte Dolby Vision UHD Blu-Ray Sicherheitskopien mit allen Layern (ISO/BDMV) komplettiert wiedergeben können. Deshalb sind die auch so beliebt.

      Viele Grüße und frohe Weihnachten 🙂

  4. Manchmal frage lch mich schon was hier geschrieben wird. Entweder drückt sich der Autor schlecht aus und die Zuschsuer verstehen es falsch oder die Zuschauer haben noch weniger Ahnung als der Autor. Ich habe den Fire Stick Max und Atmos funktioniert bei Amazon einwandfrei. Ich schaue gerade Jack Ryen und die Anzeige zeigt Dolby Atmos, leider kann ich kein Foto machen. Also was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nämlich nichts. Hier geht es rein um Kostengründen und Datenrate. Bei Netflix klappt das nämlich auch ohne Update und ohne besonderen Stick oder modofizierten Stick. Es sind halt Leute hier die sonnst nichts zu tun habe und lieber den Sand in den Kopf stecken als aus einem Elefanten eine Mücke machen.

    • Fass Dich mal bitte an den eigenen Kopf, bevor Du andere Nichtverstehens des Artikels unterstellst.

      Hier geht es um das Passthrough von NATIVEN Dolby TrueHD inkl. Dolby Atmos Metadaten und NATIVEN DTS-HD Master Audio inkl. DTS:X Metadaten mittels eines Software-Players wie z.B. Kodi. Dass dies dem Abspielen von illegal erstellten Raubkopien im Dateiformat förderlich ist, ist hier natürlich auch zu erwähnen. Bei reinem Streaming ist das eh kein Thema.

      Es geht eben NICHT um Dolby Atmos im VERLUSTBEHAFTET komprimierten Dolby Digital Plus-Container, welches die Streaming-Provider verwenden.

  5. Hatte kürzlich den Apple TV bei mir. Benutze momentan nur Soundbar da mein Verstärker erst kommt. Habe alles eingestellt wie es sei soll fuer Spound
    Da kam nur die Filmmusik aber keine Sprache. Auch kein Atmos. DTS- HD usw geht gar nicht. Habe mir deswegen auch den cube geholt. Da funktioniert alles. Benutze ihn mit plex und freuen mich auf das Update

    • Dann hast Du die Einstellungen nicht verstanden oder einfach versucht, illegal erstellte Raubkopien im Fileformat abzuspielen… Beim Internet-Streaming funzt Dolby Atmos vollkommen problemlos.…

      • Nicht jeder der Rips abspielt macht das kiminell. Ich habe auch meine Sicherheitskopien auf ner Platte. Ich habe keine Lust Diskjokey zu spielen und generell ist mir das alles digital angenehmer. Zumal das günsigter ist, als ein 4k Blueray player. Das Laufwerk zum rippen hat mich nur 120€ gekostet.

        An deiner Stelle, würde ich mal einen Blick über den Horizont wagen.

  6. “ Das könnte auch der Grund sein, wieso es auf Amazon Prime Video so wenig Inhalte mit Dolby Atmos 3D-Sound gibt. Vielleicht ändert sich dieser Umstand mit diesem Update?“

    Was hat denn der komprimierte 3D Sound von Streaminganbietern mit DTS HD, DTS:X und Dolby True HD Atmos zu tun?

    „….der den Apple TV 4K entschieden haben, weil sie nicht auf die Wiedergabe von unkomprimiertem Audio (inkl. Dolby Atmos bzw. DTS:X) verzichten wollten.“

    Der Apple TV 4K kann weder unkomprimierte Audioformate wiedergeben, höchstens in PCM – und Lossloss 3D Formate wie TrueHD Atmos oder DTS:X gehen überhaupt nicht.
    Somit ist das alles hier eine wirklich seltsame Zusammenfassung^^ #

    Viele Grüße

    • Der Apple TV 4K ist eine Streaming Device für die Wiedergabe von Content über Internet. Einzig Dolby Digital Plus inkl. Darin encodiertes Dolby Atmos wird unterstützt. Was nicht weiter schlimm ist, da eh nichts anderes von den Streaming-Prividern unterstützt wird. Dolby Atmos wird dabei in Dolby MAT (PCM) konvertiert (inkl. Metadaten).
      Natives TrueHD und DTS-HD Master Audio werden ohne Qualitätsverlust nach 7.1 LPCM entpackt / konvertiert. Metadaten von Atmos oder DTS:x werden dabei ignoriert.

      Das Ganze ist daher nur für die interessant, die illegal erstellte Raubkopien in Dateiformat mittels Kodi, Plex, oder andere Player wiedergeben wollen. Für den Streaming-Betrieb ist das eh vollkommen egal, da es keinen Provider für native Ton-Formate gibt. Da ist weiterhin das verlustbehaftet komprimiert codierte Dolby Digital Plus (inkl. Dolby Atmos) das Maximum.

        • Ich würde vermuten, Bravia Core hat einen Anteil am Streaming-Markt von unter 0.01 Prozent. Ist eine isolierte Insellösung, da könnte man auch Kaleidoskop hinzuziehen. Da gibt es meines Wissens auch Filmtitel mit DTS:X.

      • Falls du dieser Holger Baier bist – was ne Doppelmoral.
        Benutzt selbst MadVR wie man in allen möglichen Facebook Gruppen sieht und echauffiert sich über Raubkopien bzw MKVs.
        MADE MY DAY xD

    • Hallo
      da gebe ich B.Durstner recht!
      Mein Gedanke ist auch ob die Amazon music App auch überarbeitet wird ? So ganz klar ist mir das nicht.
      Kodi wär ja auch o.k. Aber meine HDDs mit Filmen sind alle NTFS formatiert und ich bin mir nicht sicher ob das mit dem USB am fire TV Cube so klappt auch hier gibt es unterschiedliche Informationen

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge