Google Stadia und der nächste Flop: Vorzeigetitel „Doom Eternal“ nur in Fake-4K

5
Doom Eternal
"Doom Eternal" bietet bei Google Stadia kein echtes 4K

Google Stadia muss den nächsten Flop hinnehmen: Der eigentliche Vorzeigetitel „Doom Eternal“ wird beim Cloud-Gaming-Anbieter kein natives 4K unterstützen.

Bitter ist jenes besonders, das die Entwickler von id Software von Anfang an eng mit Google zusammengearbeitet haben. So wurde „Doom Eternal“ von Google oftmals als eine Art Flaggschiff-Titel hervorgehoben. Während einer Ankündung auf der GDC 2019 bestätigte der id-Chef Marty Stratton außerdem noch, dass „Doom Eternal“ bei Stadia „true 4K“ bieten werde.

Es ist leider nichts Neues, dass 4K sich bei Google Stadia als Mogelpackung erweist. So laufen etwa auch Titel wie „Destiny 2“ oder „Red Dead Redemption 2“ bei Stadia nicht in nativem 4K und werden lediglich hochskaliert. Das ist insgesamt unverständlich, da beispielsweise „Red Dead Redemption 2“ an der Xbox One X von Microsoft durchaus in nativem 4K berechnet wird. Kritiker fragen deshalb, warum Google Stadia das mit überlegener Leistung nicht zustande bringt.

So wirbt Google für seinen Game-Streaming-Dienst mit einer Leistung von 10,7 TFLOPS und grinste anfangs: So viel Leistung wie eine PS4 Pro und Xbox One X kombiniert, das soll Google Stadia bieten. Jetzt stellt sich heraus, dass Google den Mund wohl deutlich zu voll genommen hat. So wird „Doom Eternal“, das hat Bethesda bestätigt, bei Google Stadia nativ in 1800p mit 60 fps berechnet. Anschließend wird das Spiel hochskaliert zu 2160p.

Microsoft Xbox One X zieht gleich

Pikant: Die Xbox One X rendert „Doom Eternal“ laut Bethesda in exakt der gleichen Auflösung. Nun ist es natürlich möglich, dass die Detaileinstellungen bei Google Stadia höher liegen, als an der Konsole. Denn die berechnete Auflösung sagt nicht alles über das Bild aus. Kalkuliert man dann aber die Videokompression bei Google Stadia ein, dann ist fest damit zu rechnen, dass an der Xbox One X wohl das deutlich knackigere Bild zu sehen sein sollte.

DOOM Eternal - Official Trailer 2

id Software ist dafür bekannt technisch an vorderster Front zu stehen und besonders effizient zu optimieren. Direkt zu Anfang nannte Google das Studio daher ganz bewusst als wichtigen Partner. Wenn selbst dieser Entwickler für ein Stadia-Vorzeigespiel kein natives 4K erreicht, dann ist es eventuell wirklich an der Zeit, sich um 4K bei Google Stadia Sorgen zu machen.

5 KOMMENTARE

  1. Ha ha geschieht Google recht
    Wer will Außerdem schon so ein schmarn wie stadia
    Man braucht sehr schnelles Internet und viele Menschen wollen auch offline spielen bzw wollen nicht immer online sein Konsolen und PC stampfen stadia in den Boden ich würde nicht mall 1€ für den Mist zahlen

  2. Unzureichende Informationen und ein starker Titel. Und Zack landet diese Seite auf meinem Index für schlechte News. Gebt doch Mal bitte die Auflösungsdaten der anderen Plattformen an…

    • Doom Eternal war der Vorzeige-Titel von Stadia und wurde groß mit „true 4K“ angepriesen. Wieso sollten die News schlecht sein, nur weil wir die Auflösungsdaten der anderen Plattformen nicht angeben? Geforce Now hat z.B. nie gesagt, dass sie in 4K streamen. Die schaffen hingegen ihre angepriesenen 1080/60p. Keine Ahnung was jetzt genau das Problem ist. Wenn Tesla einen neuen Wagen mit 1.000 km Reichweite ankündigt, es sind am Ende aber nur 700km sind, wieso sollte ich die 350km vom Renault Zoe angeben?

  3. Ich weiß echt nicht was ihr als wollt! Die Google Stadia Hardware ist jetzt ganze 4 Monate auf dem Markt.
    Klar hat das System Kinderkrankheiten! Was auch normal ist, aber lasst die doch mal machen. Ständig dumme Kommentare!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein