iTunes 4K-Filmbibliothek umfasst bereits 200 Titel

9
Die 4K-Filmsammlung von iTunes umfasst bereits 200 Titel
Di

In rund 5 Monaten hat es Apple geschafft seine 4K-Filmbibliothek auf iTunes auf 200 Titel auszubauen. Zu den jüngsten Zugängen zählt „Inception“, „Das fünfte Element“, „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ und „Die Bourne Verschwörung“.


Anzeige

Seit Mitte September 2017 bietet Apple über seine iTunes-Plattform Filme & Dokumentationen in 4K Qualität mit High Dynamic Range (HDR10 & Dolby Vision) an. Das Angebot wird dabei kontinuierlich ausgebaut und mit Preisangeboten interessant gehalten. Mit den jüngsten Zugängen hat Apple den Meilenstein von 200 4K-Filmen erreicht. Zur Zeit gibt es z.B. die Kauf-Version von „Wonder Woman“ in 4K/Dolby Vision für gerade einmal 6.99 EUR. Für die meisten Filme gibt es zudem eine günstige Leih-Option (ab Start 48 Stunden innerhalb 30 Tage) die zwischen 3,99 und 4,99 EUR kostet. Zudem können aktuelle Blockbuster-Titel meist 1-2 Wochen vor dem Disc-Release bereits gekauft und angesehen werden. Die Leih-Option wird meist am Erscheinungstag der DVD, Blu-ray & UHD Blu-ray „nachgereicht“. Die Kombination aus Aktualität, attraktiven Preisen und Vorteilen (Vorlaufzeit & exklusive Inhalte) machen iTunes zu einer guten Adresse sich eine digitale Filmsammlung anzulegen.

Keine 4K Filme von Sony & Disney

Es gibt aber immer noch Baustellen die die Aufmerksamkeit von Apple bedürfen. Die Filmstudios Sony Pictures und Walt Disney bieten ihre Filme z.B. nicht in 4K-Qualität auf iTunes an. Disney Titel werden auch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr in UHD auf die Plattform landen, bereitet der Medien-Gigant bereits seinen eigenen Streaming-Service vor. Wieso die Sony-Titel nicht in hochauflösender Qualität vorliegen ist dagegen unverständlich. Vielleicht hängt dies mit dem „Preisdiktat“ von Apple zusammen, die mit dem Start ihres 4K-Angebotes ein neues Preisniveau für digitale 4K Filme etabliert haben. Bislang wurde kein Blockbuster unter 16.99 EUR zum Kauf angeboten. Sony verkauft seine digitalen Inhalte lieber etwas teurer über die Amazon Prime Video Plattform ab. Parallel gibt es ja noch die 4K Blu-ray Veröffentlichungen von Sony, die aber ebenfalls auf einem sehr hohen Preisniveau bewegen. Vielleicht schafft es Apple sich irgendwann mit Sony zu einigen.

Apple TV 4K mit HDR10 & Dolby Vision
Apple TV 4K mit HDR10 & Dolby Vision

Apple TV 4K ist Pflicht

Wer das UHD-Angebot von Apple nutzen möchte muss sich aber zwangsweise den neuen Apple TV 4K ins Haus holen. Auf anderen Endgeräten stehen die Filme maximal in HD-Auflösung bereit. Zugegeben, der Player ist jetzt nicht die schlechteste Wahl: Ein eingängiges, schnelles Betriebssystem, App-Unterstützung, schnelle Hardware, interner Speicher (32 oder 64 GB) und Unterstützung für Netflix und Amazon Prime Video in 4K/HDR Auflösung (Youtube 4K fehlt aufgrund von Streitigkeiten bezüglich des Codecs) machen den Apple TV 4K zum Allround-Mediencenter.

Wir können nur hoffen, dass Apple sein 4K-Portfolio noch weiter ausbaut und es schafft in naher Zukunft noch weitere Content-Partner ins Boot zu holen. Auch der Ausbau der Features (z.B. Dolby Atmos) würde das Angebot noch weitaus interessanter machen.

iTunes 4K-Filmbibliothek umfasst bereits 200 Titel
5 (100%) 1 Bewertung[en]

9 KOMMENTARE

  1. Mich stört immer noch die Datenkompression bei digitalem Content…insbesondere auch die Tatsache, dass Apple die Filme nicht nativem Dolby True HD ausspuckt, sondern leider nur DD+
    Habe in meinem HK 7.1 und der AVR versteht sich sowohl mit DTS-HD, als auch mit Dolby THD Kernen! Ergo wäre im Fall Dolby, eine native True HD Spur das Mindeste im Apple Sektor, um es für mich interessant werden zu lassen.

  2. Bin auch ein Fan von DV , ziehe physisch Disks wegen der Bitrate jedoch einen Stream vor auch wenn der Unterschied vielleicht nicht riesig ist. Wenn das apple tv 4k 50€ günstiger wäre sähe es eventuell anders aus.

  3. Ich nutze seit etwa 2 Monaten Apple 4K TV und bin sehr zufrieden. Habe eine 32.000er Internetleitung und da läuft es bis jetzt sehr gut. Amazon Video da gibt es oft Probleme, da verschlechtert sich auch gerne mal die Auflösung während dem Betrieb, aber egal ob am TV selbst oder z.B. meinem Sony UHD Player. Jedenfalls ist die Qualität von Apple bis jetzt echt gut. Hoffe LG bringt auch für die Premium Modelle von 2017 noch das Update wo doch das Dolby Vision Problem über HDMI lösen soll. Wobei ich da eh nicht weiß, in wie fern bei mir überhaupt solch ein „Problem“ mit dem Schwarzwert auftritt.

    • Die digitalen Versionen liegen wirklich meist mit Dolby Vision vor. Die Filme werden oft auch mit DV im Kino gezeigt. Die Implementierung der dynamischen Metadaten für die 4K UHD Blu-ray ist hier eher das Problem. Aber vielleicht bekommen die Filmstudios das irgendwann in den Griff.

    • sehr verwunderlich, dass Sony kein 4k ausgerechnet im dt. Store anbietet. Vermutlich soll durch fehlendes Angebot von 4k im iTunes store die 4k Bluray in Deutschland gepusht werden… anders kann ich mir das nicht erklären.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here