LG SK10Y: Soundbar mit Dolby Atmos auf der CES 2018 (UPDATE)

5
Der SK10Y Dolby Atmos Soundbar versteckt sich auf dem LG Sound-Lineup Bild ganz hinten
Der SK10Y Dolby Atmos Soundbar versteckt sich auf dem LG Sound-Lineup Bild ganz hinten

LG zeigt auf der CES 2018 seine neue Soundbar SK10Y. Diese unterstützt Dolby Atmos. Außerdem wollen die Südkoreaner direkt die Früchte der Partnerschaft mit Meridian Audio ernten. Techniken des Unternehmens sollen den Klang der Soundbar SK10Y auf ein neues Level bringen.

Ultra-HDTV.net 300 x 250Anzeige

Update 14-01-2018: Wir konnten uns einen ersten Eindruck vom SK10Y Dolby Atmos Soundbar auf der CES 2018 machen. In einem Präsentationsraum lauschten wir einigen Demos und waren positiv überrascht. Höhenkanäle über die nach oben gerichteten Reflexions-Lautsprecher konnten wir teils deutlich wahrnehmen. Die Maße und Höhe des Demo-Raums sollte der Größe eines normalen Wohnzimmers entsprochen haben. Im Soundbar sind drei Hoch-Mitteltöner an der Front, zwei ander Seite und zwei auf der Oberseite des Soundbar angebracht. Zusammen mit dem kabellosen Subwoofer erlaubt das Bundle einen 5.1.2 Sound. Ein Satelliten-Set (zwei hintere Lautsprecher) soll ebenfalls 2018 in den Handel kommen und erweitert das Sound-Setup auf 7.1.2.

Der SK10Y wird 1.199 Euro (UVP) kosten und soll im April 2018 ausgeliefert werden.

Originalmeldung: Die Soundbar LG SK10Y bietet eine Leistung von 550 Watt. Als Audio-Lösung unterstützt sie 5.1.2-Sound durch den Einsatz der Dolby-Atmos-Technologie. Bekanntermaßen ermöglicht Dolby Atmos ja Klangobjekte im dreidimensionalen Raum zu platzieren. Dadurch kann der Sound quasi aus allen Richtungen erschallen – auch direkt von oben. Man kann sich darüber streiten, wie gut dies mit einer Soundbar funktioniert. Die Modelle des vergangenen Jahres klangen aber bereits durchaus beachtlich.

Die LG SK10Y integriert mehrere Lautsprecher, um Dolby Atmos gewährleisten zu können. Zwei von ihnen strahlen nach oben ab. Deren Lautstärke ist anpassbar, um je nach Deckenhöhe die besten Ergebnisse zu erzielen. In diesem Punkt bedienen sich die Südkoreaner dann auch der Techniken von Meridian Audio. So soll die Kombination aus „Bass and Space“ sowie „Height Elevation“ für einen wärmeren aber auch präziseren Klang sorgen.

LG SK10Y harmoniert mit OLED-TVs des Jahres 2018

Auch kann die Soundbar nicht nur Inhalte bis 40 Hz wiedergeben, sondern via Upsampling die Qualität von Standard-Audiodateien auf 24-bit / 192 Hz erhöhen. Laut LG habe man das Design der SK10Y natürlich an den OLED- und Super-UHD-TVs des Jahres 2017 ausgerichtet. Auch die kommenden Serien des Jahres 2018 sollen mit der Soundbar LG SK10Y visuell eine Symbiose eingehen. Hier ist ja eventuell mit größeren Diagonalen zu rechnen.

Zu den restlichen, technischen Daten, dem genauen Erscheinungszeitraum sowie dem Preis der Soundbar LG SK10Y schweigt der Hersteller allerdings aktuell noch. Vielleicht erfahren wir auf der CES 2018 Anfang nächster Woche aber bereits mehr.

Video SK10Y Dolby Atmos Soundbar @ CES 2018:

LG SK10Y: Soundbar mit Dolby Atmos auf der CES 2018 (UPDATE)
3.6 (72.86%) 14 Bewertung[en]

5 KOMMENTARE

  1. Ich habe mir die SJ9 im Sommer 2017 selbst zum Geburtstag geschenkt. Die Optik des Karton ist super, das auspacken helle Freude, anschließen einfach,Sie ist unter einem PK 350 Plasma, kalibriert an der Wand, Sat Anschluß, UP 970 Zuspieler, es ist Klang pur, kommt eine Atmos Blu Ray ist es eine Wucht. Ja ,von oben habe ich mehr erwartet, das liegt an den Scheiben, es ist mir ein Rätsel warum die Blu Ray im Deutschen Ton so verkümmert.Die SJ9 ist jeden Cent Wert.

  2. Wichtig wäre, ob auch DTS X unterstützt wird. Dieses Soundformat wird zukünftig eine größere Rolle beim Filmsound spielen. Die Konkurrenz hat sich bereits darauf eingestellt und zum Teil gibt es dort Updates.

  3. Der wichtigste Grund ist ,wie oben erwähnt, das man die Soundbar ausbauen kann. Ich habe mir die Soundbar Sj9 zugelegt und gemerkt, das es nicht ausbaufähig ist und daher sofort zurück geschickt.
    Schade, da die Soundbar Optisch gut aussieht und prima zum Oled passt.

  4. Die wichtigste Neuerung der Soundbars aus meiner Sicht von LG in 2018 ist die Möglichkeit diese mit zusätzlichen Rears auszustatten.

    Diese Möglichkeit besteht bei der aktuellen LG SJ9 leider nicht.

    • Schade nur, dass die Rear Speaker nicht kabellos sind sondern mit einem Empfänger verbunden werden müssen. Sieht dem SWA-9000s von Samsung sehr sehr ähnlich das ganze.

      Schöner wäre eine Lösung wie bei der HW K950, wo die Rear Lautsprecher nur noch einen Strom Anschluss haben sonst nichts.

      DTS X Bzw DTS HD MA Support ist meiner Meinung nach auch sehr wichtig für eine 2018er Soundbar.

      Schon schlimm genug dass die Sony HT-ST5000 als einzige Atmos Soundbar noch ein Update auf DTS-X / DTS HD MA bekommen hat.
      Das fehlt bei der K950 und der SJ9 wirklich definitiv.
      Gleiches bei Dolby Vision passthrough oder Atmos über ARC.

      Leider gibt es anscheinend aktuell noch keine Soundbar die all diese Wünsche erfüllt.

      Mal auf die HW N950 warten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here