„Matrix“ und „2001: Odyssee im Weltraum“ erscheint auf 4K UHD Blu-ray

11
"2001: Odyssee im Weltraum" und "Matrix" erscheinen auf 4K UHD Blu-ray

Warner Home Video wird den Science-Fiction-Klassiker „2001: Odyssee im Weltraum (1968)“ von Stanley Kubrick sowie „Matrix (1999)“ der Wachowski Brüder auf 4K UHD Blu-ray veröffentlichen. Die 4K Remaster erscheinen am 25. Mai 2018.


Anzeige

Update 02-10-2018: Ausführliche Information zur Ausstattung und Inhalt des 4K Remasters findest du HIER!

Originalmeldung: „2001: Odyssee im Weltraum“ ist ein Meisterwerk und wird von Regisseur-Größe Steven Spielberg als alles bestimmenden „Urknall“ seiner Filmemacher-Generation beschrieben. Bis dahin hatte man noch nichts vergleichbares gesehen. Kubrick war ein Perfektionist und das könnte sich jetzt bei diesem späten 4K Remaster auszahlen. Wenn Warner einen hochauflösende Abtastung des analogen Filmmaterials als Basis für die 4K UHD Blu-ray nutzt und noch ein paar talentierte Coloristen für die HDR-Mastering engagiert, könnte „2001: Odyssee im Weltraum“ aufs neue begeistern. Die Neuauflage kommt rechtzeitig zum 50jährigen Jubiläum. Am 02. April 1968 feierte der Science-Fiction-Film sein Kino-Debüt in den USA.

Als etwas jüngerer „Meilenstein“ der Filmgeschichte reiht sich „Matrix (1999)“ in das 4K-Lineup von Warner Home Video ein. Visuelle Effekte, die wir heute als selbstverständlich wahrnehmen, waren damals wegweisend für die Filmbranche. Man erinnert sich vielleicht noch an die Bullet-Time-Szene in der Neo (Keanu Reeves) den Kugeln des Agenten ausweicht, oder der Kampf in der U-Bahn gegen Agent Smith.

Matrix (4K Ultra HD) (+ 2D-Blu-ray remastered) (+ Bonus-Blu-ray)

Preis: EUR 24,99

(0 Rezensionen)

30 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 16,20


2001: Odyssee im Weltraum (4K Ultra HD) [Blu-ray]

Preis: EUR 24,99

4.0 von 5 Sternen (419 Rezensionen)

1 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 24,99

4K Mix aus Blockbuster und Klassiker

Warner Home Video baut sein 4K-Portfolio aus einem Mix aktuelle Blockbuster wie „Justice League“, „Es (2017)“ oder „Wonder Woman“ und ausgewählten Backkatalog-Titeln auf. Erst Anfang des Jahres wurden die Remaster der „The Dark Knight“-Trilogie, „Inception“, „Interstellar“ und „Pestige: Die Meister der Magie“ auf 4K UHD Blu-ray ausgeliefert. Das Archiv des Filmstudios birgt aber noch so manchen Klassiker der nur darauf wartet sich einem hochwertigen Scan samt „HDR-Kur“ zu unterziehen. Das Warner durchaus in der Lage ist ein hochwertiges 4K Remaster abzuliefern, hat man bereits mit „Blade Runner – Final Cut“ bewiesen.

In der Datenbank von Warner Home Video haben wir auch bereits einige Kult- und Film-Klassiker identifizieren können, die womöglich in 2018 einen ReRelease auf 4K UHD Blu-ray wagen:

Titel EAN
Gravity (2013) 5051890309068
Departed: Unter Feinden (2006) 5051890309051
V wie Vendetta (2006) – womöglich gecancelt 5051890305190
Insomnia (2002) 5051890309129

Blade Runner - Final Cut (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version)

Preis: EUR 20,99

(0 Rezensionen)

28 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 16,57


Terminator 2 [4K Ultra HD] [Blu-ray]

Preis: EUR 21,99

4.4 von 5 Sternen (919 Rezensionen)

34 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 15,96


Interstellar (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version) [Blu-ray]

Preis: EUR 20,99

(0 Rezensionen)

20 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 20,99

„Matrix“ und „2001: Odyssee im Weltraum“ erscheint auf 4K UHD Blu-ray
5 (100%) 6 Bewertung[en]

11 KOMMENTARE

  1. Ich sehe das so: Sony UHD-Blu-rays haben zwar leider keinen tollen deutschen Ton, aber dafür in der englischen Version praktisch immer Dolby Atmos, was z. B. die sonst so phantastischen Christopher Nolan UHD-BDs von Warner nicht haben.

    Was 2001 angeht, kann ich nur sagen, es wird Zeit, dass endlich ein klassischer in 70mm gedrehter Film aus den 60ern in 4K herauskommt, wie sich das gehört. Ich bin zwar von dem Film selbst wegen seiner sehr dünnen und eigentlich unverständlichen Story kein sehr großer Fan, aber zusammen mit 2010 ergibt er schon wieder viel mehr Sinn. Vielleicht kaufe ich mir die 2001 UHD-BD und die 2010 HD-DB und genieße das Ganze als Double Feature. Mal überlegen …

  2. Warner hat es vorgemacht wie es richtig geht. Da könnte sich Sony eine Scheibe abschneiden. Zumindest was Tonspuren angeht, braucht sich Warner bestimmt nicht verstecken.

  3. Jap Sony mit 1A DD 5.1. Wenn man die Tonspuren anschaut ist das Unterirdisch und dann noch 35 Euro dafür verlangen. Sony hat keine Lust auf 4k. Sonst hätten die auch schon längst einige Sachen bei ITunes.

  4. Finde ich gut, dass Warner hier klotzt, anstatt zu kleckern. Da können wir nur noch hoffen, dass die Qualität passt und nicht an die 3D-Ära mit ihren billigen Konvertierungen erinnert.
    Sieh genau hin, Sony!

      • Hm… also Sony hat noch keine einzige UHD Blu-ray raus gebracht die über Dolby Digital 5.1 hinaus ging (oder habe ich einen Release übersehen). Kein Atmos, kein DTS:X, oft werden die Single UHD Blu-rays (ohne HD Blu-ray Beigabe) zum gleichen Preis wie die regulären 2-Dics-Sets verkauft… also ich bin da leider einer anderen Meinung. Warner hat sehr oft DTS:X und Dolby Atmos an Bord, erste Dolby Vision Scheiben sind auch dabei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here