Netflix goes Gaming: Streaming-Anbieter will Spiele auf der E3 2019 vorstellen

0
Netflix plant Spiele zu seinen Eigenproduktionen
Anzeige

Für Netflix sind interaktive Formate grundsätzlich nichts Neues. Das hat man beispielsweise erfolgreich mit „Black Mirror: Bandersnatch“ bewiesen. Offenbar plant der Streaming-Anbieter aber nun auch verstärkt Spiele zu seinen Eigenproduktionen. Denn auf der E3 2019 will man neues Material vorstellen.


Anzeige

In einer Twitter-Konversation hat sich Netflix, unter seinem NX-Banner, das vor allem Science-Fiction, Fantasy Anime und Co. betreut, an die E3-Repräsentatoren gewandt. Der Dialog ist natürlich eindeutig abgesprochen, aber Netflix hat in diesem Zuge ein Panel namens „Bringing Your Favorite Shows to Life: Developing Netflix Originals into Video Games“ in Aussicht gestellt.

Auf der Spielemesse, die im Juni 2019 in Los Angeles stattfindet, will Netflix also offenbar zur Abwechslung mal nicht direkt zu Filmen und Serien plaudern, sondern zu Spieleumsetzungen. Auch in diesem Bereich versuchte man sich ja schon an ein paar Experimenten. So erschien zu „Stranger Things“ bereits ein Game. Zum Start der dritten Staffel im Juli 2019 soll ein weiteres Spiel zur Serie folgen.

Bisher versucht sich Netflix da in erster Linie an kleineren Indie-Titeln, doch auch zu Games mit höherem Budget würde sicherlich mancher Zuschauer nicht „nein“ sagen. Es ist also nicht auszuschließen, dass sich Netflix da weiter vorwagen könnte, sollte etwa auch dass kommende Spiel zu „Stranger Things“ gut angenommen werden.

Netflix streckt seine Fühler in viele Richtungen aus

Der Streaming-Anbieter hat ein Herz für Nerds und Geeks, was man etwa auch durch viele Anime-Eigenproduktionen und Lizenzierungen in jenem Bereich immer wieder beweist. Zumal Netflix auch mit interaktiven Inhalten in letzter Zeit stärker experimentiert – siehe etwa „You vs. Wild“. Eventuell könnte Netflix auf der E3 2019 also ein paar spannende Neuigkeiten bereit halten.

Die E3 2019 findet vom 11. bis zum 13. Juni 2019 statt. Was genau Netflix dann dort verkünden wird, ist noch offen. Dass der Streaming-Anbieter sich aber stärker für Spieleumsetzungen zu seinen Serien interessiert, dürfte Gamer sicherlich erst einmal gefallen. Denn gute Spiele zu Filmen und Serien haben aktuell eher Seltenheitswert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein