Nvidia GeForce Now: Erweitertes Game-Streaming an der Shield Android TV

0
Nvidia Shield Android TV 2017
Nvidia Shield Android TV (2017): Eine Streaming-Box, die sich lohnt
Anzeige

Nvidia bietet an seiner Multimedia-Box, der Shield Android TV, bereits seit langer Zeit den Dienst GeForce Now für das Game-Streaming an. Allerdings behandelte man den Service lange Zeit stiefmütterlich. Nun ersetzt eine neue Beta das bisherige GeForce Now und führt neue Spiele sowie neue Features ein.


Anzeige

So hatten wir in unserem Test der Nvidia Shield Android TV (2017) bemängelt, dass GeForce Now aktuellere Titel vermissen ließ. Schon im Mai 2018 stellte Nvidia den Dienst dann allerdings von kostenpflichtig bis auf Weiteres auf kostenlos um. Damals ließ der Hersteller verlauten, dass nämlich eine umfangreiche Generalüberholung folgen werde. Und der nächste Schritt in jene Richtung wurde nun getan.

GeForce Now an der Nvidia Shield Android TV ist immer noch kostenlos. Allerdings wird das bisherige Angebot an der Box nun nach einem Update der App für Nvidia Games automatisch durch die aktuelle Beta ersetzt. Ein Anmeldung, wie für die PC-Version, ist aber nicht notwendig. Jedoch muss nach der Aktualisierung der Nvidia-Games-App ein Neustart der Shield Android TV erfolgen, damit die Veränderungen sichtbar sind.

Nvidia GeForce Now
Nvidia GeForce Now ist aktuell kostenlos

Anschließend erblickt man unter den GeForce-Now-Titeln endlich zahlreiche aktuelle Spiele wie „Fortnite“, „PUBG“ oder „Mittelerde: Schatten des Krieges“. Bei einigen Titeln gibt es eine weitere Neuheit: Sie sind mit speziellen Symbolen für Valves Steam bzw. Ubisofts Uplay gekennzeichnet. Das bedeutet für die Nutzer, dass sie jene Games nur dann zocken können, wenn sie das jeweilige Spiel eben bereits bei Steam oder Uplay gekauft haben.

GeForce Now geht Verbindungen zu Steam und Uplay ein

Zu jenem Zwecke prüft GeForce Now vor dem Spielstart, ob das jeweilige Spiel bereits gekauft wurde. Entsprechend wird der Login bei Steam bzw. Uplay mit den individuellen Nutzerdaten zwischengeschaltet. Erst wenn die Überprüfung erfolgreich verlief, lassen sich die jeweiligen Titel dann auch an der Shield Android TV starten.

Nvidia Shield Android TV 2017
Nvidia Shield Android TV (2017): Das sind die Anschlussmöglichkeiten

Zu beachten ist, dass GeForce Now an der Shield Android TV eben auch in der Beta steckt. Wer die Games via Streaming zocken möchte, muss vor dem Start auch noch den Beta-Bedingungen zustimmen. Eine Anmeldung mit Warteliste, wie am PC, entfällt aber.

Nvidia GeForce Now: Erweitertes Game-Streaming an der Shield Android TV
2.3 (45%) 4 Bewertung[en]
QUELLENvidia
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here