Nvidia Shield erhält ab sofort Android TV 9.0 Pie

2
Nvidia rüstet die Shield auf Android 9.0 Pie auf

Nvidia versorgt seine Shield Android TV ab sofort mit einer Aktualisierung auf die Shield Experience 8.0. Letztere basiert auf Android 9.0 Pie. Mit dem neuen Betriebssystem halten natürlich auch viele neue Features Einzug.


Anzeige

Beispielsweise ist erwähnenswert, dass die Nvidia Shield Android TV nach der Aktualisierung für die Netflix-App Dolby Digital 5.1 Plus mit bis zu 640 kbps unterstützt. Wer also eine entsprechend schnelle Internetverbindung verwendet, darf sich über erhöhte Tonqualität freuen.

Außerdem bietet Amazon Prime Video nach dem Update 4K Cast. Stöbert ihr also etwa am Smartphone nach neuen Inhalten und startet sie über das mobile Endgerät an der Shield, könnt ihr dennoch die UHD-Versionen anstoßen. In den USA kommt zudem noch für FandangoNOW 4K- und HDR-Unterstützung hinzu.

Zudem hat nicht nur die Oberfläche der Shield eine dezente Überarbeitung erfahren, sondern auch die Twitch-App wurde überarbeitet. Im System fällt beispielsweise auf, dass die Lautstärkeregelung nun vom oberen an den rechten Bildschirmrand gewandert ist. Laut Nvidia erhält außerdem GeForce Now mehr als 20 neue Spiele zum Streamen. Zudem gibt es neue, nativ laufende Spiele: Das sind „Unknown Fate“, „Wonder Boy: The Dragon’s Trap“ und „SiNKR2.

Nvidia überarbeitet auch die Systemeinstellungen der Shield Android TV

In den Systemeinstellungen zur Anzeige gibt es nun zudem eine neue Option, welche die Shield automatisch je nach Inhalt den Farbraum wechseln lässt. Außerdem wurden kleinere Einstellungen rund um USB- und Bluetooth-Accessoires optimiert. Zusätzlich erhalten sowohl die Fernbedienungen als auch die Controller aus den Jahren 2015 und 2017 neue Firmwares.

Nvidia versorgt sowohl die Nvidia Shield Android TV aus dem Jahr 2015 als auch die Revision aus dem Jahr 2017 (hier unser Testbericht) ab sofort mit der Aktualisierung auf Android TV 9.0 Pie. Die Pflege der Hardware bleibt also weiterhin vorbildlich, denn es dürfte kaum einen anderen Hersteller geben, der seine TV-Box seit nun mittlerweile vier Jahren derart konstant mit Updates versorgt.

2 KOMMENTARE

  1. Bei meinem 2015er pro Modell auch, einzig das Netflix KODi Addon verweigert seitdem den Dienst, denke aber das wird noch gefixt, ist auch nicht so schlimm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein