Nvidia Shield Experience Upgrade 9.0 verursacht Probleme

Nvidia hatte kürzlich für seine Shield TV das Experience Upgrade 9.0 veröffentlicht. Leider stoßen viele Nutzer nun auf umfangreiche Probleme.


An sich sollte man Nvidia loben: Das Shield Experience Upgrade 9.0, basierend auf Android TV 11, wurde für alle Shield TV verteilt. Man versorgte also selbst die erste Generation aus dem Jahr 2015. Hier dürfte es kaum einen anderen Mediaplayer geben, der über so eine lange Zeit fortwährend mit Aktualisierungen versorgt worden ist. Leider haben sich nun in der Praxis jedoch Probleme ergeben.

So häufen sich in den Foren von Nvidia die Beschwerden der User. Viele Apps laufen offenbar nicht mehr fehlerfrei nach der Aktualisierung. Die Probleme sind vielfältig. Dominant sind Querelen mit komplexeren Apps wie Plex, Kodi und auch dem VLC-Mediaplayer. Eventuell hat Nvidia es versäumt, die Kompatibilität zu jenen Anwendungen vor der Veröffentlichung des Updates ausreichend zu testen.

Die Nvidia Shield TV erhält ab sofort Android TV 11.
Die Nvidia Shield TV erhält mittlerweile Android TV 11.

Jedenfalls berichten die Nutzer von Bild- und Tonproblemen und anderen Bugs, die erst nach dem Upgrade auf die Shield Experience 9.0 auftreten. Nvidia sind die Probleme bekannt und man hat einen Hotfix in der Version 33.1.0.261 freigegeben. Wer jenen nutzt, muss sich aber auf andere Einschränkungen gefasst machen: Etwa kann dann die App für Disney+ nicht mehr installiert bzw. aktualisiert werden, sollte sie nicht schon vorhanden sein.

Nvidia Shield TV: „Warten“ ist das Stichwort

Letzten Endes sieht es danach aus, als sollten diejenigen, welche die erwähnten Apps nutzen, derzeit noch abwarten, bevor sie ihre Nvidia Shield TV auf Android TV 11 bzw. die Shield Experience 9.0 aktualisieren. Der Hotfix ist nur eine Übergangslösung und der Hersteller arbeitet bereits an einem regulären Update, dass die aktuellen Probleme dann beseitigen soll.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

6 Kommentare
  1. Das Unternehmen sendet die Hotfix-Updates jedoch nicht auf herkömmliche Weise, dh OTA ( Over-the-Air)-Veröffentlichungen. Stattdessen müssen sich Benutzer manuell anmelden, um die Fixes zu erhalten. Sie können sich hier( https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSfZKoA78miKEiAXBsJlJZXtH8M_dGOjLXV6HBKc5Zw11_FSUg/viewform ) über ein Google Docs-Formular anmelden. Sie müssen sich mit einem Google-Konto anmelden und die Seriennummer Ihres Shield TV angeben. Um die Seriennummer zu finden, navigieren Sie auf Ihrem Gerät zu Einstellungen > Geräteeinstellungen > Info > Status.

    ist von einer anderen seite kopiert
    lg

  2. Bei mir zeigt er an ich hatte maximal 12,55 Mbit. Egal zu welchem Server. Wenn ich mein Notebook ans gleiche kabel stecke passt allesbwinderbar. Ich hab eine 350Mbit Leitung. Sollte eigentlich ausreichen.
    Chromecast funktioniert ebenfalls nicht

    • Kann ich bestätigen! Vor 1-2 Jahren war das schonmal so, da musste ich auch immer den Chromecast Dienst (oder gleich die ganze Shield) neu starten, vorher gabs keine Verbindung. Grob im letzten Jahr hat immer alles einwandfrei geklappt. Jetzt seit dem Update wieder der gleiche Mist!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge