Nvidia Shield TV: Wie geht es mit den Streaming-Playern weiter?

3
Immer noch rundum gelungen: Der Nvidia Shield TV Pro Streaming-Player
Immer noch rundum gelungen: Der Nvidia Shield TV Streaming-Player

Nvidia hatte bereits mitgeteilt, dass es kein Android 10 für die Shield TV geben wird. Doch ein wenig bleibt die Frage offen, wie die Zukunft der Modellreihe aussehen könnte.

So hat Nvidia in den offiziellen Foren zur Shield TV mitgeteilt, dass man Android 10 für seine Geräte überspringen werde. Laut Nvidia sei der Aufwand zu hoch und die Anzahl der Neuerungen zu gering, um die Entwicklung zu rechtfertigen. Daher laufen die Nvidia Shield TV immer noch mit Android 9, das bereits aus dem Jahr 2018 stammt. Gleichzeitig stellte man klar, dass die Weiterentwicklung der Software immer noch gegeben sei.

Zuletzt führte das eher zu Kritik: Auch die Nvidia Shield TV erhielten den neuen Launcher von Google, der bei vielen Nutzern mehr schlecht als recht ankommt. So stehen hier die personalisierten Empfehlungen, man könnte auch sagen Werbung, deutlicher im Vordergrund. Viele Anwender finden, dass das neue UI überladen und benutzerunfreundlich ist. Das wird besonders deutlich, wenn man beispielsweise mit der aufgeräumten Oberfläche eines Apple TV 4K vergleicht.

Nvidia Shield TV Pro 2019
Die Nvidia Shield TV Pro 2019 ist immer noch das Flaggschiff von Nvidia

Normalerweise hatte Nvidia den Rhythmus, alle zwei Jahre eine neue Shield-Generation zu veröffentlichen. So erscheinen jeweils 2015, 2017 und 2019 neue Nvidia Shield TV. Doch für 2021 sieht es bisher noch nicht nach neuen Modellen aus. Das könnte natürlich an der Corona-Krise liegen, welche es auch Nvidia erschweren dürfte, ausreichend Chips zu erhalten. Zumal man ja schon bei Veröffentlichung der Nvidia Shield TV Pro (2019) lange Zeit Lieferprobleme hatte.

Wie sehen Nvidias Multimedia-Pläne aus?

Die Nvidia Shield TV sind zudem überfällig für durchschlagende Neuerungen: An der Hardware hat sich seit der ersten Generation aus dem Jahr 2015 kaum etwas getan. Mittlerweile liegt Apple da mit dem Apple TV 4K auch in Sachen Features vorne, etwa was das korrekte Umschalten der Framerates betrifft. Zumal Nvidia sich auch noch nicht zu Android 11 oder gar Android 12 für seine Shield-Geräte geäußert hat.

Wir sind nun gespannt, was Nvidia so für die Shield TV plant. Viele Anwender greifen mittlerweile zu günstigen Alternativen wie den Amazon Fire TV oder beschränken sich auf die TV-eigenen Apps. Wie beurteilt ihr die Zukunft der Streaming-Player von Nvidia?

ÜBERAndroidTV Guide
QUELLENvidia
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

3 KOMMENTARE

  1. Sorry André, das ist mal ein echt schlechter Beitrag von dir. Der Titel schürt Erwartungen die nicht einsatzweise erfüllt werden. (Clickbait)

  2. Vor allem ein besserer Suport der 3D-Soundformate (nicht nur mit Kodi, sondern auch im Streaming, vor allem von Netflix/Amazon prime). Manchmal funktionert es, manchmal nicht (an meinem Onkyo TX-RZ3100 zumindest).

  3. Ich finde die UI jetzt garnicht mal so schlimm! Schlimmer sieht die UI bei LG aus, reinste Katastrophe

    Würde mir schon eine neuere Shield wünschen, wifi 6 und halt 2.1 Port

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein