Nvidia überspringt Android 10 für seine Shield Streaming-Player

1
Immer noch rundum gelungen: Der Nvidia Shield TV Pro Streaming-Player
Immer noch rundum gelungen: Der Nvidia Shield TV Streaming-Player

Nvidia sieht in Android 10 keine Option für seine beliebten Shield Streaming-Player. Das Unternehmen konzentriert sich weiter auf die Entwicklung auf Basis von Android 9.

Wer jetzt befürchtet, Nvidia hält Besitzern eines Shield TV Streaming-Players neue Features und Funktionen vor, kann beruhigt werden. Die Android TV 10 Nutzeroberfläche würde den Nutzern laut Nvidia keine essenziellen Features bieten. Zudem liefert Android TV 9 den Entwicklern noch genug Freiraum für zukünftige Upgrades. Wenn man der Shield-Sektion von Nvidia nämlich etwas nicht vorwerfen kann, dann ist es mangelnder Support. Auch wenn das letzte Shield Upgrade Version 8.2.2 schon etwas länger zurückliegt (Januar 2021), verspricht Nvidia, dass hinter den Kulissen emsig an weiteren Updates gearbeitet wird.

Nvidia Experience Upgrades

Mit Version 8.2 des Shield Experience Upgrades wurde unter anderem AI-Enhanced Upscaling mit 4K@60Hz integriert
Mit Version 8.2 des Shield Experience Upgrades wurde unter anderem AI-Enhanced Upscaling mit 4K@60Hz integriert

Die Schlagzahl, mit der Nvidia seine sogenannten „Experience Upgrades“ für die Nvidia Shield Konsolen veröffentlicht hat, nahm in den letzten Monaten leider ab. Das liegt aber auch daran, dass mit den davor publizierten Versionen unzählige Features und Bugfixes unter die Leute gebracht wurden. Mit dem letzten Upgrade integrierte Nvidia eine neue Nutzeroberfläche die der neuen „Google TV“-Plattform ähnlich sieht und lieferte Unterstützung für den PS5 Dualsense- und die Xbox Series S/X-Controller.

Kommt Android 11 oder 12?

Die Community nahm die Meldung über das Nvidia-Forum fast ausschließlich positiv auf und spekulierte bereits darüber, ob die Shield TV Streaming-Player in Zukunft vielleicht mit Android TV 11 oder gar Android TV 12 ausgestattet werden. Wir könnten uns auch sehr gut vorstellen, dass die neueren Versionen den Entwicklern weitaus mehr Möglichkeiten bieten, die Geräte für Besitzer und unentschlossene Käufer noch attraktiver zu gestalten. In unserem Test des Nvidia Shield TV (2019) zeigten wir uns sehr angetan vom kompakten „Streaming-Stick“. Und das obwohl noch Features, wie der erweiterte Controller-Support oder das 4K@60Hz AI-Upscaling (war früher nur bis 24/30p möglich) gefehlt hatten.

ÜBERflatpanelshd.com
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

1 KOMMENTAR

  1. Hauptsache es gibt bald ein Upgrade, das automatische Erkennung von Bildfrequenzen im Android-Betriebssystem ermöglicht. Sonst bin ich mit dem Teil wirklich zufrieden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein