OLED706: Philips 4K-OLED-Einstieg jetzt mit Android TV und HDMI 2.1

11
Der OLED706 4K OLED TV mit HDMI 2.1 und 3-seitigem Ambilight
Der OLED706 4K OLED TV mit HDMI 2.1 und 3-seitigem Ambilight

Philips liefert mit der OLED706-Modellreihe einen günstigen Einstieg in die 4K-Welt mit selbstleuchtenden Pixeln. Die 4K OLED TVs der 700er Serie sind erstmals mit Android TV und HDMI 2.1 ausgestattet. 

In der ersten „Inforunde“ von Philips konzentrierte sich das Unternehmen vor allem auf die LCD- und Mini-LED-TVs der 8000er und 9000er Serien, sowie der gehobenen OLED-Klasse der 800er Serie. In der deutschen Pressenachricht fand der neue OLED706, der direkte Nachfolger des OLED705, keine Erwähnung. Das Modell wird aber bereits von den Kollegen in Großbritannien auf deren Webseite beworben. Und was sollen wir sagen, die in 55 und 65 Zoll erhältlichen 4K OLED Fernseher sind dank drei Änderungen deutlich erstrebenswerter als deren Vorgänger.

Der OLED706 4K OLED TV hat einige Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahresmodell erfahren
Der OLED706 4K OLED TV hat einige Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahresmodell erfahren

OLED706 mit HDMI 2.1 (4K@120Hz)

Wer sich für einen OLED706 entscheidet, erhält einen OLED-Fernseher mit 4K Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) mit einem 100/120Hz-Panel. Letzteres kann mit der neuen HDMI 2.1 Schnittstelle (womöglich ein HDMI 2.1 Anschluss) mit 4K@120Hz Bildsignalen inkl. HDR versorgt werden. An der HDR-Front gibt es eigentlich nichts auszusetzen. HDR10, HLG, HDR10+ und Dolby Vision sind mit an Bord. Die sich an das Umgebungslicht anpassenden Varianten HDR10+ Adaptive und Dolby Vision IQ fehlen anscheinend.

Schickes schlankes Design. Der OLED-Bildschirm wird mit schlankem Rahmen wird von zwei Metall-Standfüßen "gehalten"
Schickes schlankes Design. Der OLED-Bildschirm wird mit schlankem Rahmen wird von zwei Metall-Standfüßen „gehalten“

Einen großen Wert legt Philips (TP Vision) auf seine Bildverarbeitung und kann sich damit zum Teil sogar vor die Marktführer positionieren. Mit der erweiterte P5 Engine mit AI soll ein weiterer Schritt Richtung perfekter Bildqualität gewagt werden. Ein hoher Detailgrad, farbreiche Darstellungen und flüssige Bewegungen sind Pflicht. Die AI-Komponente soll die bereit hervorragende Bildqualität weiter optimieren. Die neue Anti-Burn-In-Technologie erkennt statische Bildelemente und dunkelt diese so ab, dass kein Schaden entstehen kann, der Nutzer dies aber nicht merkt.

Android TV 10

Nach dem HDMI 2.1-Anschluss und der P5 Engine mit AI kommen wir zur letzten, nicht ganz unwichtigen Änderung Nummer Drei. Philips verabschiedet sich bei der OLE706-Serie vom hauseigenen Saphi-Betriebssystem und setzt auch hier auf Android TV 10. Ein guter Schritt wie wir finden, selbst wenn viele Nutzer Android TV nichts Positives abgewinnen können (oder wollen), ist die Plattform im direkten Vergleich mit Saphi definitiv besser. Da stellt sich uns fast die Frage, ob das Projekt „Saphi“ sogar komplett eingestellt wird.

3-seitiges Ambilight + Dolby Atmos

Der freischwingende Subwoofer auf der Rückseite des OLEDs sorgt für "Tiefgang"
Der freischwingende Subwoofer auf der Rückseite des OLEDs sorgt für „Tiefgang“

Zuletzt noch ein paar Infos zu „Licht“ und Sound. 3-seitiges Ambilight kann durch Philips Hue-Lampen oder kompatible Philips Wireless-Speaker (mit Ambilight integriert) erweitert werden. Das ganze lässt ich in allen erdenklichen Szenarien einsetzen. Vorhanden ist ein Game und Lounge Mode, Ambilight Music, AmbiWakeup, AmbiSleep uvm. Auch akustisch zeigen wir uns beim OLED706 zufrieden. Ein 2.1 Soundsystem mit 50 Watt Gesamtleistung verarbeitet Audiosignale mit AC-4, DTS-HD, Dolby Digital und Dolby Atmos! Mit DTS Play-Fi lässt sich der 4K OLED TV zudem in ein Multiroom-Setup integrieren.

Unterschiede zwischen OLED706 & OLED806

Hört sich soweit ganz gut an und der Preispunkt der OLED706-Modelle sollte wieder überzeugen können. Doch was sind eigentlich die Unterschiede zur ebenfalls angekündigten OLED806 Modellreihe? Wir konnten lediglich drei Abweichungen zum „Step-Up“-Modell OLED806 ausfindig machen. Da wäre zum einen das 3-seitige Ambilight (statt 4-seitig), die fehlende Calman Ready-Funktion und eine einfachere Fernbedienung ohne Aluminium/Leder-Finish. Zuletzt unterscheiden sich noch die Standfüße, aber das ist wirklich zu vernachlässigen, sind die Standfüße in Größe und Positionierung fast gleich. Wer also seinen OLED nicht automatisch kalibrieren lassen möchte (manuelle Kalibrierung weiterhin möglich) und auch mit 3-seitigem Ambilight auskommt, der ist mit dem OLED706 wohl gut – und vor allem günstiger – beraten.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

11 KOMMENTARE

  1. Moin,

    Gibt es ein Model von Philips was HDMI 2.1 hat?
    Ich suche im Moment noch nach einem TV im mittleren Preissektor.

    Im Moment überlege ich auf Sony 90er oder LG Nano 9er Serie zu gehen.

    Habt ihr da eine Empfehlung?

  2. Und wer von der Technikterminologie völlig unbeleckt ist steht weiter im Dunkel.
    Eine Preisinformationen wäre auch schön. Ob 1000€ 2000€ oder 4000 € ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein