Oscars 2022: Das sind die Gewinner der 94. Academy Awards

Die Academy hat entschieden: Im Rahmen der 94. Academy Awards alias Oscars wurden die besten Filme und Co. des Jahres 2021 ausgezeichnet.

Die 94. Academy Awards wurden in der gestrigen Nacht verliehen. Dabei gab es wenige Überraschungen. Ob die Gewinner verdient oder unverdient sind, muss natürlich jeder nach seinem eigenen Gusto entscheiden. Beispielsweise finden wir die Wahl von „Coda“ als bester Film sowie insbesondere als bestes adaptiertes Drehbuch fragwürdig, da die Produktion von Apple TV+ doch erzählerisch ein sehr konventioneller Teenie-Film im Seifenoper-Stil ist, der vor Schmalz und Klischees sehr trieft. Allerdings ist das eben Geschmackssache. Lobenswert ist bei diesem Film die Besetzung mit vielen Gehörlosen.

Leer ausgegangen ist z. B. der erfolgreichste Film des letzten Jahres „Spider-Man: No Way Home“, während „Dune“ wie erwartet in vielen technischen Kategorien abräumen konnte. Der japanische Film „Drive My Car“ sicherte sich wiederum die Trophäe als bester internationaler Streifen. Die Oscar-Verleihung verlief zunächst gewohnt eher dröge, bis Schauspieler Will Smith mit einer Ohrfeige für den Comedian Chris Rock für Aufregung sorgte. Die Gäste glaubten noch an eine Inszenierung, jedoch war dies kein abgesprochenes Bit, sondern ein Gefühlsausbruch von Smith. Der Ton wurde während der Übertragung kurz unterbrochen, um einen verbalen Schlagabtausch zwischen Chris Rock und Smith nach dem Angriff auszublenden. Nach einem geschmacklosen Witz über seine Frau, die aufgrund einer Erkrankung ihre Haare abrasiert hat, entschloss sich Smith auf die Bühne zu gehen, um „die Ehre seiner Partnerin zu verteidigen“.

Smith entschuldigte sich später bei der Academy für seinen Wutausbruch. Er hatte nämlich genau an diesem Abend seinen ersten Oscar überhaupt, für die Hauptrolle im Filmdrama „King Richard“, erhalten.

Ihr findet alle Gewinner der diesjährigen 94. Academy Awards alias Oscars weiter unten als Liste. Stimmt ihr den Gewinnern weitgehend zu oder hättet ihr persönlich völlig anders entschieden? Wir sind gespannt auf die Rückmeldungen!

Das sind die Oscar-Gewinner 2022

  • Bester Hauptdarsteller: Will Smith (King Richard)
  • Bester Nebendarsteller: Troy Kotsur (Coda)
  • Beste Hauptdarstellerin: Jessica Chastain (The Eyes of Tammy Faye)
  • Beste Nebendarstellerin: Ariana Debose (West Side Story)
  • Bester AnimationsFilm: Encanto
  • Beste Kinematografie: Dune
  • Beste Kostüme: Cruella
  • Beste Regie: Jane Campion (The Power of the Dog)
  • Beste Dokumentation: Summer of Soul
  • Bester Doku-Kurzfilm: The Queen of Basketball
  • Bester Schnitt: Dune
  • Bester Internationaler Film: Drive my Car
  • Bestes Make-up / beste Frisuren: The Eyes of Tammy Faye
  • Bester Original-Soundtrack: Hans Zimmer (Dune)
  • Bester Original-Song: Billy Eilish und Finneas O‘ Connel „No Time to Die“
  • Bester Film: Coda
  • Bestes Produktionsdesign: Dune
  • Bester animierter Kurzfilm: The Windshield Wiper
  • Bester Kurzfilm: The Long Goodybe
  • Bester Ton: Dune
  • Beste visuelle Effekte: Dune
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: Coda
  • Bestes Original-Drehbuch: Belfast
QuelleOscars
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

7 Kommentare

  1. Diese Blechverleihung ist genau so fragwürdig wie der Euro Vision Contest. Einfach lächerlich. Mal zu Dune, Hab ihn im Heimkino auf dem Sony VPL290 normal und in 3D gesehen…. Sorry – Ich verstehe den Hype einfach nicht.. Für mich ein mittelmässiger Film der Visuell einfach nicht überzeugt.

  2. Ich finde es bemerkenswert, dass Dune in fast jeder technischen Kategorie abgeräumt hat. Hinsichtlich der schweren Adaptierbarkeit des Quellmaterials, darf man auf artistischer Ebene nicht viel erwarten, dennoch ist es ein Zeichen davon, dass hier tatsächlich jeder in seiner jeweiligen Disziplin beste Arbeit abgegeben hat.
    Mich wundert daher umso mehr, dass Denis Villeneuve für den besten Regisseur nicht einmal nominiert wurde. Denn letztendlich hat er die Hand drauf und entscheidet, ob etwas noch in seinen Augen passt oder noch etwas mehr Arbeit benötigt. Aber vielleicht stellt sich die Academy ähnlich an wie bei Herr der Ringe und wartet auf Teil 2 oder sogar Dune Messiah und entscheidet dann noch einmal.

  3. Die zwei wirklich besten Filme des Jahres, Licorice Pizza und The Power The Dog wurden leider komplett übergangen.
    Die Oscars beweisen sich einmal mehr als rein politische Farce.
    Und selbst der schlechteste James Bond Song aller Zeiten von Emo-Billie für Depri-Craig holt einen Oscar.
    Dass Will Smith dann noch seine Tat in bester Fast and The Furious Manier mit „Liebe“ und „Familie“ glorifiziert, und sich bei Chris Rock nicht einmal entschuldigt, setzt dem ganzen noch die Krone auf.
    Ah dass das Kitsch Remake von Verstehen Sie die Béliers noch Best Picture abräumt ist da beinahe so lächerlich wie Kenneth Branaghs Drehbuch Oscar für einen Film der sich schaut als wäre er von 6-jährigen geschrieben worden.

    Witzveranstaltung.

  4. Lässt sich ja immer bestens drüber streiten, CODA war sicherlich ein hübscher Film aber letzten Endes zu sehr playijng-it-safe und formelhaft. Gefühlt hat man ihn schon mehrere Male gesehen und dieses Mal nur mit neuem Aufhänger. Drive my Car wäre die bessere Wahl gewesen.

    • Habe ich genau so empfunden: Der Film war nicht schlecht, aber sehr generisch in seiner Geschichte und komplett vorhersehbar.

    • Ist halt ein Remake eines weitaus besseren aber trotzdem recht durchschnittlichen französischen Films.
      Der Charme des Originals mit diesem sehr eigenwilligen französischen Humor wurde eingetauscht gegen plakativen Hollywoodkitsch.

  5. Der Willy darf den Goldenen Boy mit sicherheit wieder abgeben…..krasse Aktion…… Hat er sich bestimmt von FatComedy vs. Pocher abgeschaut 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge