Spider-Man: No Way Home bereits jetzt auf iTunes verfügbar! (4K/Dolby Vision/Atmos)

Der vorgezogene Release von Spider-Man: No Way Home in den USA wirkt sich auch auf das digitale Angebot aus. Der Marvel-Blockbuster ist ab sofort auf iTunes mit 4K/Dolby Vision und Dolby Atmos verfügbar!

iTunes: Spider-Man: No Way Home digital kaufen

Bei einigen Lesern schlagen jetzt sicherlich ihre Spinnen-Sensoren an (oder wie werden „Spidey Senses“ nochmal auf Deutsch übersetzt?). Ein Sony-Film mit Dolby Atmos? Ja, aber leider nur für den englischen Originalton. Die deutsche Sprachausgabe ist weiterhin nur als Dolby Digital 5.1 verfügbar. Von der 4K-Auflösung inkl. HDR10 sowie Dolby Vision profitieren jedoch alle, egal in welcher Sprachfassung sie „Spider-Man: No Way Home“ genießen wollen. Die optimale Wiedergabe von Filmen, die ihr auf iTunes gekauft habt, erfolgt bekannterweise über einen Apple TV 4K Streaming-Player der 1. oder 2. Generation. Auf diesen sind die Bitraten meist höher als bei so manch integrierter Smart-TV-App (Apple TV+). Man kann sich somit sicher sein, die bestmögliche Bildqualität für eine digitale Veröffentlichung zu bekommen (na ja, die Qualität könnte bei Bravia Core noch etwas besser sein, zumindest theoretisch).

Unfun-Fact: Die IMAX-Variante von Spider-Man: No Way Home, scheint es nur über den Bravia Core-Streamingservice zu geben, der jedoch nur für ausgewählte Sony Fernseher ab 2021 bereitsteht!

8-Film-Collection auf iTunes für 44,99 Euro

Ihr könnt den jüngsten Spider-Man-Blockbuster auch zum Vorteilspreis innerhalb der 8-Film-Collection auf iTunes bestellen. Diese beinhaltet, wie der Name schon sagt, acht Spider-Man-Filme, alle in 4K Auflösung inkl. HDR10, Dolby Vision und englischem Dolby Atmos Soundmix (Deutsch Dolby Digital 5.1)

  • Spider-Man: No Way Home (4K / Dolby Vision / Atmos)
  • Spider-Man: Far From Home (4K / Dolby Vision / Atmos)
  • Spider-Man: Homecoming (4K / Dolby Vision / Atmos)
  • The Amazing Spider-Man (4K / Dolby Vision / Atmos)
  • The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (4K / Dolby Vision / Atmos)
  • Spider-Man (4K / Dolby Vision / Atmos)
  • Spider-Man 2 (4K / Dolby Vision / Atmos)
  • Spider-Man 3 (4K / Dolby Vision / Atmos)

Wer den Marvel-Film als Disc für sein Heimkino bestellt hat, muss sich derweil noch bis zum 12. April 2022 gedulden. Ziemlich unfair, wenn man bedenkt, dass die 4K Blu-ray Disc derzeit die teuerste Variante darstellt. In den USA wurde neben dem digitalen Release auch der Verkauf der Disc-Versionen vorgezogen.

Mehr 4K Filme auf iTunes findest du in unserem Special!

Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

32 Kommentare

    • Du beantwortest die Frage doch selber, es gibt die 21:9 Version weil es der Regisseur so wollte.
      Es wurde lediglich für IMAX Kinos das Bild nach oben und unten geöffnet um mehr Cash machen zu können.
      Das entspricht jedoch nicht der Intention des Regisseurs und Kameramanns.
      Die gesamte Bildkomposition ist auf 21:9 ausgerichtet, das sieht man schon beim Trailer, auch beim IMAX Doctor Strange 2 Trailer.
      Dein Argument macht wirklich auf künstlerischer Ebene überhaupt keinen Sinn, da so gut wie alle Filme mittlerweile in 16:9 gedreht und den Intentionen des Regisseurs entsprechend auf 21:9 zurechtgeschnitten werden.
      Oldschool anamorph dreht so gut wie niemand mehr, es gibt also theoretisch von fast jedem Cinemascope-Film auf irgendwelchen Servern der Studios eine Vollbildfassung in 16:9, die allerdings nicht der Intention des Regisseurs entspricht.
      Wenn der Regisseur 16:9 haben möchte dann gibt es wie völlig korrekt von dir bemerkt keinen Grund eine 21:9 Fassung zu erstellen, z. B. der erste Avengers oder Ant Man.
      Bei No Way Home jedoch ist dies nicht der Fall, hier wurde lediglich zu Marketingzwecken eine IMAX 1.90:1 Fassung erstellt, die *Überraschung, auch nicht das gesamte Bild zeigt, welches eigentlich auch in vollem 16:9 vorliegt.

  1. In 99 Prozent der Kinos läuft der Film doch wie vom Künstler beabsichtigt.
    Wenn jemand für seinen Marvelfilm ein höheres Bildformat haben wollen würde, würde er 1.85:1 oder 16:9 Vollbild wählen und den Film auch überall so präsentieren.
    Mit Ausnahme von James Gunns Beiträgen zum MCU nutzt auch kein anderer Filmemacher das IMAX Format wirklich kreativ und sinnvoll, sondern im Gegenteil: Die Wirkung der weiten Cinemascopeshots z. B. bei Landschaftsaufnahmen geht verloren, intime Closeups sind keine mehr, es entsteht zuviel Leere oben und unten im Bild, und im Schlimmsten Fall sieht man Details zu einem Zeitpunkt, zu welchem man sie noch überhaupt nicht sehen soll und zerstört damit die Dramaturgie.

  2. Hab mir den geholt über iTunes. Leider sind bei den Extras keine zusätzlichen Szenen mit drin oder erweiterten Szenen wie auf der disc. Oder bin ich blind? Auf der disc sollen ja extendet scenes und neue Szenen dabei sein.

  3. Bin schon am überlegen die 4K disc bei Amazon zu stornieren und bei Apple zu zuschlagen. Habe halt die anderen beiden Teile wie auch alle Spiderman auf Blu-Ray. Hätte mir die neue 4K natürlich auch ins Regal gestellt. 5€ mehr für die Disc ist für mich jetzt nicht so viel mehr.

  4. Man fühlt sich als 4K BD Käufer nur noch verarscht. Man zahlt deutlich mehr, muss länger auf den Release warten und die IMAX Szenen bekommt man auch nicht. So kann man natürlich auch künstlich den Markt aussterben lassen.

    • Man sollte jedoch in Betracht ziehen, dass Sony der 4K Blu-ray noch nie viel Liebe hat zukommen lassen. Sony Pictures bildet hier sicherlich das Negativbeispiel neben Walt Disney (ohne Dolby Vision und DE-Tonspur nur mit Dolby Digital 7.1 Plus).

    • Die IMAX Szenen wirken ohnehin nur in gigantischen IMAX Säälen.
      Zuhause ist das zusätzliche Bildmaterial oben und unten nur unnötiger Ballast, der die von den Machern intendierte Bildkomposition im Cinemascope-Format zerstört.
      Im IMAX ist es ein wirklich immersives Erlebnis, aber zuhause gibt es epischen Kinofilmen einen billigen TV Look.
      Mehr Bild ist nicht gleich besser.

        • Bei solchen Aussagen möchte man sich als wahrer Cineast den Kopf wegballern.
          Typisch deutsche Mentalität:
          Scheiß auf Bildkomposition oder Intention der Macher, hauptsache alle Pixel am so teuren TV leuchten immer.
          Einfach peinlich sowas.

            • @Benjamin Durstner
              Wäre das die wirkliche Intention der Macher, würde man den Film nicht IMAX-exklusiv in dem Format vertreiben, sondern in allen Kinos & für zuhause.
              So wie Ant Man Teil 1 und Avengers 1.
              Hier steckt eine wirkliche, künstlerische Absicht dahinter und dementsprechend gibt es diese Filme auch nur in diesem bildschirmfüllenden Format.
              Der IMAX Zwang bei Marvel geht vom gierigen Mäusekonzern aus und da nehmen die Filmemacher halt in Kauf, dass die Filme in den drölf IMAX Kinos nicht so wie von ihnen beabsichtigt zu sehen sind.

            • @Schmuserkadser
              Filme so wie vom Macher beabsichtigt schauen ist also rückständiges Denken?
              Jetzt hab ich wirklich alles gehört haha.

              Da dir Bildkomposition, Framing und künstlerische Intentionen so egal sind, kannst du genauso gut alle Inhalte mit Balken aufzoomen, dann leuchten schön alle Pixel deines Oled TVs, und du kannst dir einen drauf runterholen. 😉

            • Immer spannend wie du es dir hinausnimmst die angeblichen Intentionen der Regisseure zu kennen 😉

              Man merkt ganz eindeutig, dass bei dir der Frust spricht, dass du dich für das falsche Leinwandformat eintschieden hast.

            • @Schmuserkadser
              Wenn ein Film in 99% der Kinos in Cinemascope gezeigt wird, dann wird der Regisseur das auch so wollen.
              Wenn die Vision eines Filmemachers ein beinahe 16:9 Format (1.90:1, 1.85:1) vorsieht, dann präsentiert er den Film auch überall so.
              Siehe „Ant Man“ oder „The Avengers“.
              Hier erfüllt das höhere Format im Gegensatz zu einem „Shang-Chi“ oder „Spider-Man: No Way Home“ auch einen künstlerischen Zweck, statt oben und unten leeres Bild, welches das für Cinemascope durchgeführte Framing des Director of Photography, zerstört.
              Genau so funktioniert das Prinzip IMAX in 90% der Fälle.
              Es wird für ein breiteres Cinemascope Format geframed, und für IMAX Releases wird das Bild nach oben und unten geöffnet, weil auf diesen gigantischen Leinwänden der zusätzliche Bildinhalt oben und unten ohnehin bedingt durch die Größe, nicht bewusst wahrgenommen wird, man sieht ihn nur aus den Augenwinkeln und wird dadurch immersiv ins Bild „hineingezogen“.
              Zuhause, vor allem am TV ist es einfach leerer Bildinhalt, der die Bildkomposition zerstört.

            • „Wenn ein Film in 99% der Kinos in Cinemascope gezeigt wird, dann wird der Regisseur das auch so wollen.“

              99 % der Kinos haben auch keine IMAX Leinwände, da die keine Kohle/Platz für eine Umrüstung haben.

            • Tut nichts zur Sache, wenn ein Regisseur 16:9 will, kann er seinen Film auch in alle Kinos so bringen.
              Wie James Gunn sein „The Suicide Squad“.

            • Und wie du siehst macht er es nicht, also ist IMAX nicht das intendierte Format z. B. eines John Watts für sein „Spider-Man: No Way Home“.

        • Finde jeden Film der ohne Balken ist super. Bin froh meinen 65 Zoll Oled TV zu haben. Aber IMAX Scenen darauf sind einfach ein genuss. The Dark Knight Rises ist zb genial. Schade das man bei zb Apple TV die Filme nicht mit ihren IMAX Scenen bekommt

          • Tut mir leid dich aus deiner Traumwelt aufzuwecken. So gut wie niemand schaut einen Filme weil er ihn als Kunst sieht, sondern weil man unterhalten werden will. Aber wie man aus deinen Kommentaren herauslesen kann willst du das nicht einsehen.

      • Lass doch jeden machen so wie er will. Vor allem wird der Film in IMAX gedreht sprich der Regisseur will genau das Bild genauso haben wie es in IMAX gefilmt wird und nicht gecropped so wie du das willst. Vor allem mit dem richtigen Player kannst du es immer noch in dein 21:9 Format pressen, andersrum geht das nicht.
        Ich will das beste vom besten haben, also auch mit IMAX. Man hat auch gesehen was bei den IMAX Marvel Trailern noch an Infos vor dem Film rausholen konnte obwohl man nur ein paar mehr Pixel sieht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge