Panasonic 2022 OLED Fernseher im Detail (LZW2004, LZW1004, LZW984)

Panasonic hat sein 2022 OLED-Line-Up vorgestellt. Die neuen 4K OLED Fernseher der LZW2004, LZW1004 und LZW984 Serie bringen viele neue Features mit sich und sind in 42 bis 77 Zoll erhältlich. 

Panasonic hat im Rahmen eines Online-Presseevents die neuen 4K OLED Fernseher für das Produktjahr 2022 vorgestellt. Nach Deutschland kommen insgesamt drei Modellreihen, der LZW2004 (bereits zur CES 2022 angeteasert), der LZW1004 und der LZW984. Für den europäischen Markt gibt es noch zusätzlich die LZ1500-Serie, die es womöglich über Umwege auch in den deutschen Handel schafft. Wie bereits berichtet, werden alle 2022 OLED Fernseher mit den verbesserten OLED.EX-Panels, die auf Deuterium-Material setzen, ausgestattet. Das bedeutet jedoch nicht, dass es zwischen den Serien keine Unterschiede bei der Bildqualität gibt. Es sollten jedoch alle Serien von der verbesserten Langlebigkeit der OLED-Pixel profitieren. (Hier geht es direkt zum Preisvergleich der Panasonic OLED Ex TVs)

LZW2004 Master OLED Pro mit Dolby Atmos Soundsystem

LZW2004 Master OLED Pro 4K OLED TV von Panasonic
Die LZW2004-Serie mit Mater OLED Pro Display (OLED.EX) in 55, 65 und 77 Zoll bilden die diesjährige Speerspitze des Panasonic TV-Line-Ups

Die beste Bilddarstellung liefert euch der LZW2004 mit seinem Master OLED Pro-Panel. Das Modell ist wieder in 55, 65 und endlich wieder in 77 Zoll erhältlich. Es gibt in diesem Jahr somit einen 77 Zoll 4K OLED mit HDMI 2.1-Schnittstelle von Panasonic. Das Panel soll die Maximalhelligkeit über alle Farben hinweg, auf rund 30 Prozent steigern. Bei Blautönen verbessert sich der Wert in den Mitten zum Teil sogar um bis zu 40 Prozent. Panasonic lieferte während der Präsentation auch einen Beweis mittels zwei Radiospektometern, dem LZW2004 und dessen Vorgänger, dem JZW2004. Dieser Helligkeitsgewinn wird unter anderem durch Panasonics „Hitzemanagement“ ermöglicht, sprich mit einem Kühlkörper, der die Hitze schneller vom Display ableitet. Der LZW2004 ist auch der einzige OLED, der mit einer vollwertigen Dolby Atmos Soundanlage ausgestattet ist. Seitliche und nach oben gerichtete Lautsprecher komplementieren die klangstarke, nach vorne gerichtete Soundleiste.

LZW1004 Mid-Range OLED mit 20% mehr Helligkeit

Der LZW1004 setzt auf die Vorteile des OLED.Ex-Panels, spart dagegen bei der Audio-Ausstattung
Der LZW1004 setzt auf die Vorteile des OLED.Ex-Panels, spart dagegen bei der Audio-Ausstattung

Der LZW1004 (erhältlich in 55 und 65 Zoll), besitzt ebenfalls ein OLED.Ex-Panel, der Helligkeitsgewinn des „Master OLED“-Panels wird jedoch nicht deutlich beziffert. Wir gehen von einer Helligkeitssteigerung von rund 20 Prozent aus, wie es auch die LG C2 OLED Fernseher ausweisen. Der LZW1004 unterscheidet sich zum LZW2004 in der angesprochenen Spitzenhelligkeit, der Audio-Ausstattung und der Auswahl der Zollgrößen. Der LZW1004 besitzt Down-Firing-Lautsprecher sowie einen aktiven Subwoofer. Das Modell ist wohl die erste Wahl für diejenigen, die bereits eine leistungsstarke, externe Soundlösung besitzen.

LZW984 4K OLED Einstieg

Der OLED-Einstieg LZW984 von Panasonic ist in 42, 48, 55 und 65 Zoll erhältlich
Der OLED-Einstieg LZW984 von Panasonic ist in 42, 48, 55 und 65 Zoll erhältlich

Zuletzt wurde noch der LZW984 in Modellgrößen mit 65, 55, 48 und neu, 42 Zoll angekündigt. Somit liefert uns Panasonic über die drei OLED-Serien verteilt zwei neue Größen, 42 und 77 Zoll. Zu diesem Modell fehlen uns leider noch ein paar Angaben. Ebenfalls mit einem OLED.Ex-Panel ausgestattet, lieferte Panasonic bei der Präsentation keine Details zur Verbesserung der Helligkeit. Klar dürfte jedoch sein, dass etwaige Helligkeitsvorteile bei der 42- und 48-Zoll-Variante nicht zutrage kommen. Wir versuchen noch ein paar zusätzliche Informationen zu beschaffen.

HDMI 2.1 für 4K@120Hz-Gaming inkl. VRR

Panasonic hat sich bei den diesjährigen 4K OLED Fernsehern die Zielgruppe der Gamer noch mehr in den Fokus gerückt. Der japanische TV-Hersteller hat schon immer in der ersten Liga mitgespielt, wenn es um die originalgetreue Darstellung von Filmen und Serien geht. Die Gamer hatte man gefühlt etwas aus dem Blickfeld verloren. Das ändert sich auf jeden Fall mit dem LZW2004, LZW1004 und LZW984.

Alle drei Serien unterstützen HDMI 2.1-Features (je zwei Anschlüsse) und unterstützen ALLM (Auto Low Latency Mode), HFR 120Hz (High Frame Rate) und VRR (Variable Refresh Rate). Das System ist optimal auf die neue Konsolengeneration vorbereitet und kann 4K@120Hz Videosignale inkl. VRR und HDR10 wiedergeben. 4K Dolby Vision Gaming (Xbox Series X) ist ebenfalls möglich, jedoch auf 60Hz beschränkt – aber immerhin. Variable Refresh Rate wird nicht nur via HDMI-VRR, sondern auch mit AMD FreeSync Premium unterstützt.

Simulation des Game Control Mode für die 2022 OLED und LCD-Fernseher (mit 120Hz) von Panasonic
Simulation des Game Control Mode für die 2022 OLED und LCD-Fernseher (mit 120Hz) von Panasonic

Ganz neu ist auch der Game Control Mode. Dieser kann über eine Taste auf der Fernbedienung aufgerufen werden und gewährt dem Gamer ein intuitives Menü, mit dem er seine visuelle Spielerfahrung anpassen/optimieren kann. Laut vorläufiger Grafik soll das Overlay-Menü auch detaillierte Informationen zum verarbeiteten Bildsignal liefern, also zu Auflösung, Bildwiederholungsrate, VRR, HDR, maximale und durchschnittliche Helligkeit usw. Das Sammelsurium an Gaming-Features nennt Panasonic übrigens Game Mode Extreme.

Multi-HDR, Filmmaker Mode und Netflix Adaptive Calibrated Mode (Neu)

Weiter dürfen sich Käufer eines 2022 OLED Fernsehers von Panasonic über das Who-is-who der Standards freuen. HDR10, HDR10+ Adaptive, Dolby Vision IQ, HLG und das HLG Photo-Format (unterstützt von Panasonic Kameras), können in verschiedensten Auflösungen und Bildwiederholungsraten dargestellt werden. Bildmodi, die die kreative Vision der Filmemacher optimal transportieren, sind ebenfalls mit an Bord. Der Filmmaker Mode wird dabei um den neuen Netflix Adaptive Calibrated Modus erweitert. Das System ist natürlich Calman Ready und somit bereit für eine professionelle Kalibrierung. Zuletzt wäre noch der neue AV1-Codec zu erwähnen. Für die visuelle Umsetzung der unterschiedlichsten Videosignale ist der fortschrittliche HCX Pro AI Bildprozessor verantwortlich. Dessen Auto AI Mode verbessert Bildinhalte, indem der Algorithmus erkennt, welcher Content gerade dargestellt wird und optimiert diesen in Abhängigkeit zur Helligkeit und Farbtemperatur des Umgebungslichts. So Details, Farben und Kontrast in jeder Wohnsituation erhalten.

Der HCX Pro AI Prozessor sorgt für eine optimale Darstellung aller Videosignale
Der HCX Pro AI Prozessor sorgt für eine optimale Darstellung aller Videosignale und passt diese dynamisch an die Umgebungshelligkeit/Farbtemperatur an.

My Home Screen 7.0 + Penta-Tuner

Gesteuert werden die High-End-Fernseher über die My Home Screen 7.0 Nutzeroberfläche. Die hauseigene TV-Plattform bietet Zugriff auf alle namhaften Streaminganbieter, von denen unter anderem Netflix, Prime Video oder Disney+ bereits ab Werk vorinstalliert sind (Abonnement wird benötigt). Der Penta-Tuner (griechisch „Fünf“) ermöglicht den Empfang über die klassischen TV-Verteilerkanäle Satellit, Antenne und Kabel, über TV>IP sowie über frei empfangbares IPTV. Die Fernseher können dabei nicht nur Fernsehsignale über den TV>IP Tuner in das Heimnetzwerk einspeisen (Server), sondern auch abrufen (Client). Ebenfalls erwähnenswert: In Zusammenarbeit mit dem Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V., wurde die Barrierefreiheit des Betriebssystems für diejenigen zu verbessern, die erblindet sind, oder nur einen Bruchteil ihrer Sehstärke nutzen können.

Panasonic 2022 OLED TV: Preis und Termin

Leider konnte uns Panasonic noch nicht die wichtigsten Informationen bereitstellen. Wir wissen somit noch nicht, wie viel die Panasonic OLED Fernseher der LZW2004, LZW1004 und LZW984-Serie kosten, noch wann genau diese im Handel aufschlagen werden. Diese Verzögerung hat sicherlich mit der Verfügbarkeit der OLED.Ex-Panels zu tun. Bedeutet auch, dass wir uns wohl noch ein paar Wochen gedulden müssen, bis die High-End-Fernseher von Panasonic in den Handel kommen.

PANASONIC TX-55LZW2004 4K OLED Ex TV (55 Zoll , Dolby Atmos, Dolby Vision, HDMI 2.1, my Home Screen 7.0)

PANASONIC TX-55LZW2004 4K OLED Ex TV (55 Zoll , Dolby Atmos, Dolby Vision, HDMI 2.1, my Home Screen 7.0)

Expert Versand: n. a.
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
Saturn Versand: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 5 - 7 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 29. September 2022 um 20:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
PANASONIC TX-65LZW2004 4K OLED Ex TV (65 Zoll , Dolby Atmos, Dolby Vision, HDMI 2.1, my Home Screen 7.0)

PANASONIC TX-65LZW2004 4K OLED Ex TV (65 Zoll , Dolby Atmos, Dolby Vision, HDMI 2.1, my Home Screen 7.0)

Expert Versand: n. a.
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
Saturn Versand: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 5 - 7 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 29. September 2022 um 20:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
PANASONIC TX-77LZW2004 4K OLED Ex TV (77 Zoll , Dolby Atmos, Dolby Vision, HDMI 2.1, my Home Screen 7.0)

PANASONIC TX-77LZW2004 4K OLED Ex TV (77 Zoll , Dolby Atmos, Dolby Vision, HDMI 2.1, my Home Screen 7.0)

Expert Versand: n. a.
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
Saturn Versand: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 5 - 7 Werktagen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 29. September 2022 um 20:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Kompakte Übersicht des 2022 TV-Line-Ups von Panasonic mit OLED und LCD Fernsehern
Kompakte Übersicht des 2022 TV-Line-Ups von Panasonic mit OLED und LCD Fernsehern
  • LZW2004 (55″, 65″, 77″)
    • Master OLED PRO (Heatsink) 30-40% mehr Helligkeit
    • OLED.Ex-Panel
    • HCX Pro AI Prozessor
    • Dolby Vision IQ
    • HDR10+ Adaptive
    • HLG
    • HLG Photo
    • Dolby Atmos
    • Dolby Atmos Soundsystem (Top/Side/Front Lautsprecher + Lautsprecher)
    • 2x HDMI 2.1 (2x HDMI 2.0)
    • HFR 120Hz
    • VRR (AMD FreeSync Premium)
    • 4K@120Hz HDR10 VRR
    • 4K@60HZ Dolby Vision Gaming VRR
    • eARC (enhanced Audio Return Channel)
    • ALLM (Auto Low Latency Mode)
    • Game Control Mode
    • Penta Tuner (Kabel, Satellit, Antenne, TV-to-IP, oder IPTV)
    • My Home Screen 7.0
  • LZW1004 (65″, 55″)
    • Master OLED ca. 20% mehr Helligkeit
    • OLED.Ex-Panel
    • HCX Pro AI Prozessor
    • Dolby Vision IQ
    • HDR10+ Adaptive
    • HLG
    • HLG Photo
    • Dolby Atmos
    • 2x HDMI 2.1 (2x HDMI 2.0)
    • HFR 120Hz
    • VRR (AMD FreeSync Premium)
    • 4K@120Hz HDR10 VRR
    • 4K@60HZ Dolby Vision Gaming VRR
    • eARC (enhanced Audio Return Channel)
    • ALLM (Auto Low Latency Mode)
    • Game Control Mode
    • Penta Tuner (Kabel, Satellit, Antenne, TV-to-IP, oder IPTV)
    • My Home Screen 7.0
  • LZW984 (42″, 48″, 55″, 65″)
    • OLED-Panel Helligkeitszuwachs???
    • OLED.Ex-Panel
    • HCX Pro AI Prozessor
    • Dolby Vision IQ
    • HDR10+ Adaptive
    • HLG
    • HLG Photo
    • Dolby Atmos
    • 2x HDMI 2.1 (2x HDMI 2.0)
    • HFR 120Hz
    • VRR (AMD FreeSync Premium)
    • 4K@120Hz HDR10 VRR
    • 4K@60HZ Dolby Vision Gaming VRR
    • eARC (enhanced Audio Return Channel)
    • ALLM (Auto Low Latency Mode)
    • Game Control Mode
    • Penta Tuner (Kabel, Satellit, Antenne, TV-to-IP, oder IPTV)
    • My Home Screen 7.0
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

13 Kommentare
    • DV Gaming ist so oder so nutzlos, da man bei den meisten Spielen mittlerweile eine brauchbare HDR Kalibrierung hat. Da auf Seiten des Displays dann kein Tone Mapping mehr gemacht werden muss, ist der normale HDR10 Container kein Nachteil.

    • Ja, finde ich auch etwas schade. Panasonic „missbraucht“ hier die 77 Zoll-Größe fürs Upselling der LZW2004-Modelle. Dagegen hat sich ja 77 Zoll bei anderen Herstellern längst in die Mid-Range oder sogar den OLED-Einstieg eingefunden. Aber zumindest hat Pana wieder nen aktuellen 77 Zöller inkl. HDMI 2.1

  1. OLED.Ex? Panasonic hat sich hier vielleicht einen kleinen Vorteil vor LG und co „erkauft“?
    Wahrscheinlich nötig, um nicht noch weiter den Anschluss zu verlieren, auch wenn man scheinbar nicht an LG vorbei kommt, stemmt sich Panasonic dagegen und das macht mir Hoffnung, das die am Markt bleiben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge