PlayStation 5 und Xbox Series X unterstützen kein Dolby Vision auf 4K Blu-ray

63
Dolby Vision auf 4K Blu-ray? Funktioniert nicht mit der PlayStation 5 und Xbox Series X!
Dolby Vision auf 4K Blu-ray? Funktioniert nicht mit der PlayStation 5 und Xbox Series X!

Wie mehrere Quellen berichten, wird die Dolby Vision Wiedergabe auf 4K Blu-rays weder von der Sony PlayStation 5, noch von der Microsoft Xbox Series X unterstützt. 

Ernüchternde Nachrichten von der Next-Generation-Front. Wie unter anderem John Linneman von Digitalfoundry berichtet, sind die neuen Konsolen nicht in der Lage, das dynamische HDR-Format Dolby Vision über das 4K Blu-ray-Laufwerk wiederzugeben. Eigentlich ziemlich unverständlich, wenn man bedenkt, dass beide Konsolenhersteller auch die medialen Fähigkeiten der PlayStation 5 und Xbox Series X hervorgehoben haben. Dolby Vision ist derzeit aber nicht komplett vom Tisch. So unterstützt die Xbox Series X das Format zumindest in den Videostreaming-Apps, wie auch schon die Vorgänger-Konsole Xbox One X. Ein Update für die Verarbeitung von Dolby Vision via 4K Blu-ray wurde von Microsoft bereits 2018 in Aussicht gestellt, das „Update“ ist aber nie eingetroffen.

3D-Sound auf der PS5?

Bei der PlayStation 5 sieht es womöglich noch düsterer aus, was die Unterstützung geläufiger Standards angeht. Nicht nur fehlt die Unterstützung von Dolby Vision (soll von Microsoft 2021 erstmals in Games zum Einsatz kommen), wir tappen auch bei den 3D-Soundformaten Dolby Atmos und DTS:X noch vollkommen im Dunkeln. Unzählige Medienvertreter haben bereits eine PlayStation 5 erhalten und veröffentlichten bereits unzählige Bilder der Verpackung. Auf dieser ist neben einem „Dolby Audio“ nur ein „DTS-HD Master Audio | 7.1“ Logo zu finden. Also womöglich keine native Verarbeitung der 3D-Codecs. Wir könnten uns vorstellen, dass die Formate wie bei der PlayStation 4 via Bitstream direkt an einen kompatiblen AV-Receiver oder Soundbar geleitet werden kann. Bestätigen können wir das jedoch erst, wenn wir unser Exemplar der PS5 in den Händen halten.

Dolby Vision via Firmware-Update?

Wir können uns nicht vorstellen, dass sich jemand die PlayStation 5 oder Xbox Series X vorrangig zur Wiedergabe von 4K Blu-rays bestellt hat. Auf der anderen Seite ist es doch etwas unverständlich, wenn etablierte Standards wie Dolby Vision nicht in die Wiedergabe der Blu-ray-Disc Apps integriert werden. Es wäre doch ganz nett, wenn Nutzer, die vielleicht erstmals mit dem Format 4K Blu-ray in Berührung kommen, dieses auch im vollen Umfang nutzen könnten. Bleibt nur die Hoffnung, dass die Konsolenhersteller die fehlenden Features via Firmware-Updates, welche für Fans der Ultra HD Blu-ray wohl wichtig sind, nachträglich freischalten.

63 KOMMENTARE

  1. Streamen an sich ist ja ok, aber das grosse Problem für mich beim streamen ist, dass es keinen 3D Sound gibt. Lossless Dolby Atmos Sound ist nicht möglich, daher bevorzuge ich Discs. Und bis jetzt war ich mit meiner Xbox One als UHD Player auch sehr zufrieden. Nur Dolby Vision geht eben nicht. Hoffe, dass es dennoch auf der Xbox Series möglich ist, ein Grund nur wegen Dolby Vision sich noch einen separaten UHD Player anzuschaffen, weiss nicht, ob es das wert ist. Daher sehr schade, dass es nicht unterstützt wird. Die PS5 fällt für mich komplett weg, da sie höchstwahrscheinlich am wenigsten unterstützen wird, die PS4 hatte ja nicht mal ein UHD Laufwerk. Klar ist eine Konsole nicht zum Filme schauen da, aber ist doch top, wenn man Platz und Geld sparen kann, indem man beides machen kann.

  2. Sorry Leute….aber ich verstehe das ganze Gejammer nicht! Für 4k Blu Rays hab ich nen High End Player und zum zocken die Konsole…..Die Konsolen sollen die Spiele im vernünftigen HDR darstellen und zum Filme gucken kommt der Panasonic ins Spiel! Ende, Punkt aus….

    • Geht nicht jedem so. Mein „High End Player“ von Denon (4010-UD) ist nach 10 Jahren moderaten, rauchfreien Betriebs im aktiv belüfteten 19 Zoll Rack nur noch ein edles Stück Elektroschrott, seit er mit jedem Druck auf Play nach kurzem Andrehen runterfährt, neu startet, runterfährt, neu startet …. Ich opfere nie mehr über EUR 2000 (damals) für einen Player, der nach 10 Jahren technisch eh veraltet ist. Die Kohle reicht für fast 3 Konsolengenerationen und der Player in der PS3 ist ganz ok. Der läuft sogar heute noch.

      Daher ja: Eine gute Konsole mit einem guten UHD-Disc-Laufwerk ist definitiv erwünscht.

  3. Das ist für mich natürlich auch sehr enttäuschend. Nutze noch eine PS3 Slim für Blu-rays und die unterstützt alle(!) Blu-ray specs. Habe natürlich aufgrund des 4K Blu-ray-Laufwerks einen Blick auf die PS5 geworfen, aber das Fehlen von Dolby Vision schmerzt schon, insbesondere da mein TV Dolby Vision unterstützt. Sony, warum vergeigt ihr es heutzutage?

    Konsolen sind in meinen Augen generell die langlebigsten 4K Blu-ray Player, weil die gut und gerne 10+ Jahre Updates erhalten, d.h. auch neue AACS Keys. Meine PS3 bekommt jetzt immer noch jährlich von Sony ein Update und kann die neuesten Discs abspielen, welcher andere Player aus 2006 / 2007 bietet das schon noch?

  4. Check ich nicht was die für ein Problem mit Dolby Vision haben.
    Könnte mir aber vorstellen dass sich Microsoft diese Gelegenheit nicht entgehen lässt um Sony auszustechen. Notfalls mit einer kostenpflichtigen App wegen den Lizenzkosten.

    • Bringt nichts, wenn das Quellgerät keine Dolby Vision Hardware hat, die es scheinbar für die Wiedergabe von DV UHD BRs braucht 😀

  5. So lange es Dolby Vision für Projektoren nicht gibt, ist das Thema für mich uninteressant.
    Wenn man sich zum Filme/Serien schauen und Zocken einmal an 150 Zoll gewöhnt hat, wirken Fernseher geradezu mickrig.

  6. Das wäre doch total Banane, wenn Sony da auch drauf verzichten würde, nachdem die ihre „4K Blu-ray Movie Essentials“ angekündigt haben und da auch Filme mit Dolby Vision dabei sind …

    • 1) Sprechen sie nur von „Filmen“. Über Apps wie Netflix kann sie es auch. Aber eben nicht via UHD BR.
      2) Ist es ein Video vom Marketing-Team. Die Leute dort haben in so gut wie allen Fällen sowieso nie eine Ahnung von dem, was sie einem da verkaufen wollen.

      • Zu 1. Okay, maybe. Nicht wirklich definiert dargestellt.
        2. Gerade die Marketing Leute sollten aber bei solch einem Video alle nötigen Infos haben und müssen sich 100 pro bei verschiedenen Leuten solche Videos approven lassen..

        • Träum weiter 😀

          Ist jetzt auch nicht nur auf Microsoft bezogen.
          Das jüngste Beispiel war doch jetzt LG bei dem CX, wo
          sie damals auf der Website groß mit 48 Gbps geworben haben und das dann heimlich auf 40 Gbps geändert haben.

          Oder Sonys Marketing-Team, die seit 2018 zu jedem Jahresbeginn The Last of Us Part II in der „Spiele-die-dieses- Jahr kommen-Liste“ hatten.

          Gibt da noch Tausende andere Beispiele, woran man sieht, dass die Leute im Marketing überhaupt kein Plan haben, was sie einem da eigentlich erzählen wollen. Positive Ausnahmen gibt es natürlich immer. Aber in dem Fall hier, liest die Tante einfach aus dem Spec Sheet ab und sieht da nur Dolby Vision und dichtet sich da was zusammen, weil sie wahrscheinlich selber gar nicht weiß, dass es übers UHD Laufwerk eben nicht geht.

  7. Sony ist das seltsamste Unternehmen der Welt.
    Geile Ideen werden durch unlogische Restriktionen unappetitlich gemacht, Potenziale verkannt, spielt der Kunde nicht mit wird das Produkt links liegen gelassen und ausgeblutet. Immerhin sind sie konsistent darin seit der minidisc.

  8. So richtig kann und will ich noch nicht dran glauben.
    Welche Strategie (und damit Downgrade) würde Sony damit verfolgen wollen, zumal ihre UHD-Player schon mit Dolby Vision ausgestattet sind?
    Für mich als Gelegenheitsspieler aber Filmliebhaber hat das UHD-Laufwerk eine höhere Priorität.
    Somit wäre es auch keine Option mehr für mich.

    • Es ist ja kein Downgrade, weil die PS4 kein 4K Blu-ray-Laufwerk hatte und Dolby Vision soweit ich weiß auch bei den Streaming-Apps nicht unterstützt wurde. Die Möglichkeit 4K Blu-rays an der Konsole wiederzugeben, sollte auch eher als Gimmick gesehen werden, zumindest in meinen Augen. Eine richtig gute Darstellung der 4K Blu-ray, bekommt man eher mit einem Player von Panasonic oder einem Sony UBP-X700.

      • Mit Dowgrade meinte ich auch den Vergleich zu ihren schon im Portfolio vorhandenen DV-fähigen Playern. Das passt aus meiner Sicht nicht in irgendeiner Strategie. Lizenzen, etc. sollten also vorhanden sein. Und wer sich ein 4K-Laufwerk mit zulegen will, sieht das glaube ich nicht als Extra. Daher erwartet man ein Zeitgemäßes Gesamtpaket (DV, HDR10+, DA, DTS:X, etc.). Es wird spannend bleiben bis zur Veröffentlichung.

        • Die Player werden halt auch von einem ganz anderen Sony Unternehmen rausgebracht. Die PS5 ist ja ein Produkt von Sony Interactive Entertainment. Die Player und TVs kommen da von einem komplett anderen Unternehemen des Konzerns.

      • > Eine richtig gute Darstellung der 4K Blu-ray, bekommt man eher mit einem Player von Panasonic oder einem Sony UBP-X700.

        Der Inhalt der Discs ist digital, da gibt es keinen Unterschied. 4K Blu-rays auf einem 4K HDR TV können auch in ihrer nativen Auflösung ohne Hochrechnung ausgegeben werden. Das Upscaling von DVDs und Blu-rays kann (Betonung auf „kann“) bei Standalone Playern besser sein, weil hier bessere Algorithmen zum Einsatz kommen könnten. Auch Dolby Vision, wenn es der Standalone Player unterstützt, würde die Bildqualität verbessern.

        Aber 4K HDR10 auf PS5 vs. 4K HDR10 auf Standalone Player, ausgegeben auf einem 4K HDR10 TV, dürfte keinen Unterschied machen.

        • Ich glaube nicht, dass die PS5 oder XBSX ein 4:4:4 Chroma Upscaling wie der Panasonic 4K Player besitzt, bzw. mehrere Profile für unterschiedliche HDR-Darstellungen die manuell eingestellt werden können. Und ja es gibt Unterschiede.

          • Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass das irrelevant ist. Neue 4K Blu-rays kommen gerne mit ebenfalls neuen Kopierschutzmechanismen, in letzter Zeit war das bspw. AACS 2.1. Auch die AACS Keys selbst werden regelmäßig erneuert. Das ist u.a. der Grund, warum die PS3 immer noch jedes Jahr ein Update bekommt, da werden im Prinzip nur die AACS Keys erneuert.

            Unterstützt ein Player die neuen Keys nicht, weil die Updateversorgung eingestellt wurde, dann kann er neuere Discs nicht abspielen. Viele Blu-ray Player der Anfangsjahre sind heute, im Vergleich zur PS3, Schrott.

            Was bringt mir ein Standalone, den Panasonic nur noch wiederwillig unterstützt (siehe Updatefrequenz), und der in Zukunft Probleme mit neuen Discs haben WIRD. Habe das mit den Standalone Playern abgesehen von Oppo (die ihre Geräte echt lang unterstützt haben) nie verstanden.

            • Habe hier noch einen ewig alten BR Player von
              Panasonic stehen. Der kann noch alles ohne Probleme abspielen

              Gerade auch den HDR Optimizer, der Panasonic Player, will ich nicht mehr missen.

    • „erspart“ 😀

      Da hast du rein gar nichts gespart.
      Mal davon abgesehen, dass die Preise im PSN deutlich länger deutlich höher sind,
      kannst die Spiele nicht mal mehr gebraucht verkaufen und so das ganze noch besser ausgleichen 😀

      • Ich glaube das ist in erster Linie eine Frage des Alters. Je jünger, um so eher wird auf digital only gesetzt. Disc Wechsel ist für die junge Generation meist einfach nicht mehr zeitgemäß. Da geht es nicht um Geld. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Aber ich kenne persönlich niemanden unter 25 der noch Games auf Disc kauft. Ebenso CDs für Musik oder Blu-rays für Filme.

          • Folie in der die Hüllen eingeschweißt sind ja. Aber wäre mir neu das jemand Spiele, Filme und Musik auf optischen Datenträgern irgendwann einfach in den Müll wirft.
            Und auf der anderen Seite ist der Energieaufwand zum betreiben und kühlen der Streaming und Download Server alles andere als „grün“. Wird ja immer mehr.

            Was also nun besser für die Umwelt ist, nachhaltiger, darüber kann man streiten.

            Jedenfalls dürften nur die wenigsten das in ihre Entscheidung einfließen lassen ob man digital oder physisch konsumiert.

        • Der gute Cloudlionhead spricht ja aber eben ganz klar davon, dass er 100 Euro gespart hat. Und auch nur die Aussage stelle ich eben in Frage. Weil man mit einer Digital Only Konsole in Sachen Geld eben nichts spart, sondern am Ende draufzahlt.

          Dass Digital Only Games natürlich einen den Gang zum Regal und zur Konsole ersparen, ist natürlich ein Vorteil. Da hätte ich auch nichts zu gesagt.

          • Außer er ist einer derjenigen die nur alle 12 Monate das neuste FIFA kaufen. 😀
            Kenne genug im Bekanntenkreis die nichts anders spielen, da muss gleich ab Day 1 die neuste Version her und das Jahr für Jahr. Imo die einzige Zielgruppe wo sich eine digital only Konsole rein finanziell rechnet, bzw es keinen wirklichen Unterschied macht. Für alle anderen geht es nur um Bequemlichkeit (keine Disc wechseln) und Komfort (schnell zwischen mehreren Games wechseln zu können). Rein finanziell macht Digital only überhaupt keinen Sinn. Außer man nutzt ausschließlich PlayStation Now bzw Xbox Game Pass.

            Aber zeigt ja das das Geld den meisten also völlig egal ist wenn dafür Bequemlichkeit und Luxus um 5% steigt.

            • Ja, sowas ist eigentlich die einzige Ausnahme, wo sich die Digital Edition lohnt 😀

              Finde ich aber auch immer wieder lustig zu sehen, wie sich die Leute über die Konsolenpreise aufregen und dann zu den teuren Spielepreisen nichts sagen 😀

            • Sollte meiner Meinung nach jeder für sich entscheiden was Luxus ist ubd was nicht. Ergo ist es für mich Luxus, wegen Timemanagment das ich nicht immer suchen muss rauskramen und einlegen usw. Hab ich schon bei den Blurays gehasst, wenn man ca. 1000 Filme hat nervt das schon.

          • 100€ nicht wegen den Games sondern wegen der nicht fähigkeit des DV bri UHD, schaut man jetzt blöd wie Schaf wenn man den UHD Player doch nicht in Rente schicken muss.

            • Wieso sollte man aber freiwillig auf einer Konsole schauen, wenn man bereits einen UHD Player hat? Selbst die günstigen Player sind doch wesentlich leiser (Sowohl vom Laufwerk, als auch vom Lüftergeräusch). Der Stromverbrauch ist auch nicht zu verachten. Der ist bei den Konsolen auch wesentlich höher.

              Außerdem haben bspw. die aktuellen Player von Panasonic ja auch ein HDR Optimizer. Da können die Konsolen auch nicht mithalten. Von daher ¯\_(ツ)_/¯

            • Das stimmt natürlich, jeder soll für sich entscheiden.
              Ich möchte halt solange es geht die Abhängigkeit von einem Hersteller, seinen aktiven Servern und Onlinediensten vermeiden.

              Spiele heute noch Games aus den 80ern und 90ern erheblich mehr als moderne Games. Weshalb es mir wichtig ist, nein ein absolutes Muss, das ich meine Spiele auf Lebenszeit spielen kann. Und das widerspricht ein wenig der Abhängigkeit zeitlich begrenzter Online-Dienste.
              Den meisten ist das ja eh egal, da wird die PS5 mit allen Spielen eh verkloppt sobald die PS6 kommt. Kenne wenige die es anders handhaben. Aber da ich so nicht bin steigere mich da immer ein bisschen rein. Da jeder der digital bevorzugt auch der Hoffnung entgegen wirkt das wir in Zukunft nicht zwangsläufig alle auf bereitgestellte Dienste angewiesen sind. Im schlimmsten Fall noch an monatlich zu zahlende Dienste wie beim Streaming. Die Zukunft wird gruselig, aber wir stecken ja schon mittendrin dank der jungen Generation.

            • @Schmuserkadser

              Ob der Lüfter anspringt, ist nach meinem Dafürhalten noch gar nicht sicher. 4K Blu-rays dürften die Hardware nicht gerade überbeanspruchen, der Lüfter ist eher für aufwendige Spiele verbaut. Es kann durchaus sein, dass der Lüfter bei 4K Blu-rays im ausgeschalteten Zustand bleibt oder aber unhörbar leise ist.

              Standalone kann man sich in die Haare schmieren (sorry), weil die Updateversorgung um Welten schlechter ist. Beispiel: Die PS3 bekommt noch heute die neusten AACS Keys und kann alle aktuellen Blu-rays abspielen, das bekommt kein Standalone Player aus 2006 / 2007 mehr auf die Reihe. Außerdem sind die Streaming-Apps auf den Konsolen sicher besser als die der Standalone-Player, und werden auch länger aktualisiert als die Streaming-Apps der meisten TVs.

      • Ja das weiss ich deswegen Sale, jeder will mir einreden das ich mit der Disc Fassung besser fahre und so weiter. Ja schön und gut, ich kaufe immer im Sale, alle Games sind dann digital. Ich seh das dann schon kommen das der Geschwindigkeitsvorteil von Disc suchen bis hin Disc ins Laufwerk zu stopfen bis zum Start vielen auffallen wird das das keinen Mehrnutzen hat. Ich kann mit digital instant starten und muss nicht Disc wechseln. Wie gesagt ich kaufe seit Jahren Steam / PSN nur noch digital, den Müll der sich da ansammelt brauche ich nicht, hab das lieber auf einer schönen kleinen sexy HDD liegen ^^. Falls mich ma die Lust dapackt und ich unbedingt ein Laufwerk brauchen sollte, dann kann ich es mir leisten einen neue PS5 zu kaufen ^^. Aber das ist mir in den letzten 7 Jahren nicht passiert ^^, PS4 bzw. PS4 pro Laufwerk jungfräulich. Nicht mal Bluray, weil ich auch damit vor 7 Jahren aufgehört habe diese zu kaufen.

  9. Das wäre typische Sony-Schizophrenie – Fernseher mit Dolby Vision verkaufen, eine PS5-Film-Kollektion mit Dolby Vision-Filmen anbieten aber es in der PS5 nicht unterstützen.

    • Ja, hat was von damals, als sie groß
      das Dolby Vision Update für ihre Fernseher angekündigt haben
      auf einer Messe und ein paar Reihen weiter ihr UHD Player stand,
      der kein Dolby Vision konnte 😀

      • Ja blöd als early adaptor. Nichts ist perfekt. Hab damals auf den A1 verzichtet und mir ein 3/4 wo der AF9 ersetzt wurde durch den AG9 beim AF9 zugeschlagen und gut war es. DV funkt, HDMI 2.1 hab ich das interesse verloren, Homekit update wurde noch spendiert, mehr hab ich nicht gebraucht. Ja blöd wenn man early adaptor spielt und nichts bekommt, da wartet man lieber, bis der erste schreibt das es funkt.

      • Die PS5 ist ganz klar als Spielekonsole positioniert. Die Abspielfunktion von 4k Blurays ist ein kleines nettes Feature, mehr aber auch nicht…. So wird es auch beworben. Fokus liegt auf Spiele, Spiele und Spiele und etwas Media Streaming… Sieht man doch klar an der Marketing-Kampagne „PLAY has no limits“ von Sony. Die Positionierung als 4k Abspielgerät wäre auch nicht sinnvoll, die Mehrzahl der Käufer (mal abgesehen von den Enthusiasten) interessiert sich sowie so nicht für teure 4k Discs.

  10. Ach du scheisse…

    Ich wollte das Teil auch als UHD Player benutzen für meinen neuen UHD Fernseher. Nun muss ich wohl doch noch einen Player zusätzlich kaufen zur Konsole, völlig bekloppt…

    • Nur für Dolby Vision? Ernst gemeinte Frage: Wie viele 4K Blu-rays unterstützen das tatsächlich? Und wenn es unterstützt wird, ist der Unterschied zu HDR10 erheblich?

      Einen Player dafür extra vorzuhalten lohnt meiner Ansicht nach nicht. Zumal die PS5 mit Sicherheit durch eine längere Updateversorgung die bessere Investition darstellt.

      • so gut wie alle uhd blurays können DV!!
        alle neuen uhd blurays können DV, da hdr10+ seinen Sinn verloren hat, keinen Fatz besser war als hdr+ und alles nur weil Samsung zu geizig war, für ihre Premium TVs, bei denen HDR Sinn macht und machte, 2-4$ pro Gerät zu zahl, stattdessen Unsummen an Energie, Entwicklungskosten, Promotions und unsinnige Marktfragmentierung..!

        und uhd blurays ersetzen immer mehr die 4k blurays! und 2k blurays!

        ich hab extra gewartet auf die neuen Konsolen, wegen hdmi 2.1 und uhd bluray player! (auch wenn der LG oled 65c8 kein hdmi 2.1 kann)
        dann hätte ich auch ne alte xbox oder ne überteuerte ps4 pro holen können..

      • Kann schon sein, das die aktuell ein Lizenz rechtliches Problem haben und das erst mit Dolby Vision Gaming dann umfassend freischalten auf jedenfall auf der XSX bin ich da optimistisch. Bei den Apps haben ja dann Netflix und Dolby ein Agreement bei Dolby Vision Gaming dann Microsoft und Dolby. Aber wie gesagt sicher werden wir wohl erst 2021 sein alles andere ist deuten im Kaffeesatz ausser MS oder Sony äussern sich.

        • Glaube mal nicht, dass da noch was kommt 😀
          Sonst hätte sich Sony auch schon lange geäußert was
          Atmos usw. angeht.

          Aber die wollen jezt so kurz vor Launch keine negative Presse.

        • Für die Xbox X sollte es ja auch immer mal wieder kommen, tat es dann aber nicht.

          Ich glaube es diesmal erst, wenn ich es sehe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein