„Purl“: Neuer Kurzfilm von Pixar als kostenloser Vorgeschmack auf Disney+

2
Pixar Purl
Der Pixar-Kurzfilm "Purl" ist ein Vorgeschmack auf die exklusiven Inhalte bei Disney+
Anzeige

Disney will bei seinem kommenden Streaming-Dienst namens Disney+ mit exklusiven Inhalten punkten. Schon diese Woche hat man dabei einen Vorgeschmack darauf gegeben, was damit gemeint sein wird. Denn kostenlos hat Disney via YouTube einen neuen Pixar-Kurzfilm veröffentlicht, dem weitere in ähnlicher Machart nachfolgen sollen.


Anzeige

Der neue Kurzfilm von Pixar nennt sich „Purl“ und steht in englischer Sprache gratis auf der Plattform YouTube zum Streaming bereit. Das Video ist knappe 9 Minuten lang und erzählt die Geschichte eines kleinen Wollknäuels, das in einem Unternehmen voller „Bros“ angestellt wird. Was recht klischeehaft beginnt und zunächst als stereotype Geschichte zum Thema Diskriminierung am Arbeitsplatz verstanden werden könnte, bei der die Männer mal wieder die Bösen sind, entwickelt sich dann deutlich positiver, als man es zu Anfang vielleicht vermutet.

Somit ist der neue Kurzfilm von Pixar absolut sehenswert. Man sieht dem Video durchaus etwas an, dass nicht das gleiche Budget dahinter steht, wie bei den anderen Kurzfilmen, welche jeweils im Kino vor Pixars Blockbustern laufen. Allerdings bietet das Ergebnis inhaltlich gewohnte Pixar-Qualität und soll sicherlich einen Fingerzeig auf viele neue Projekte geben, die dann exklusiv bei Disney+ ihren Einstand geben werden.

„Purl“ soll nämlich der erste vieler sogenannter SparkShorts sein. Dabei gibt Pixar aufstrebenden Künstlern im Unternehmen die Chance auf diese Weise ihre kreativen Ideen zu verwirklichen. Bei YouTube soll schon am 11. Februar dabei der zweite SparkShort namens „Smash and Grab“ erscheinen. Am 18. Februar wird der dritte Streich, „Kitbull“ folgen. Fans von Pixar sollten also dranbleiben.

SparkShorts sollen später nur bei Disney+ zur Verfügung stehen

Während die ersten SparkShorts bei YouTube ihren Einstand geben, deutet die Videobeschreibung zu „Purl“ aber bereits an, dass weitere Kurzfilme dann wohl eben exklusiv für Abonnenten von Disney+ zum Abruf bereitstehen werden. Damit schlägt das Animationsstudio dann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Aufstrebende Künstler können im Unternehmen bei kleinen Projekten ihr Können beweisen und es gelangen exklusive, verlockende Inhalte zu Disneys Streaming-Dienst.

Sollten die weiteren Kurzfilme die Qualität von „Purl“ halten, dürfte sicherlich so mancher Pixar-Fan neidisch zu Disney+ blicken. Leider ist weiterhin offen, für wann der Start in Europa geplant ist. In den USA sollen ab April erste Tests beginnen. In der zweiten Jahreshälfte 2019 soll Disney+ dann offiziell den Betrieb aufnehmen. Dabei wird Disney sogar für seine Streaming-Plattform Inhalte anderer Studios lizenzieren, wie CEO Bob Iger kürzlich bestätigt hat.

QUELLEDisney / Pixar (YouTube)
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

  1. Jetzt habe ich mir auch Kitbull angesehen. Der hat meine Meinung zu den anderen beiden Kurzfilmen bestätigt. (s. u.) Ich kann die Euch nur wärmstens empfehlen.

  2. Ich habe mir jetzt Purl und Smash and Grab mal angesehen. Ich finde beide sehr schön gemacht und wunderbar hintergründig.
    Wenn diese beiden kleinen Filme typisch für die Qualität bei Disney+ sein sollten, wird das ganz klar mein drittes Streaming-Sevice-Abonnement.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein