Rechenleistung der Nvidia Shield Player verringert sich nach Android 11-Update

Die Rechenleistung des Prozessors sowie der Grafikeinheit der Nvidia Shield Streaming-Player hat sich nach dem Android 11-Update verschlechtert. Die Performance bricht bis zu 12 Prozent ein.

Zufall, Absicht oder ein unerwünschter Nebeneffekt des Fortschritts? Erst berichten Nutzer nach dem Android 11-Update ihrer Nvidia Shield Streaming-Player über Probleme mit dem internen Speicher und jetzt soll auch noch die Performance des Nvidia Shield TV (2017 & 2019) sowie des 2020 Google Chromecast 4K (Update auf Android 12) unter dem Update zu leiden. Wie AFTVnews herausgefunden hat, verringerte sich die Prozessorleistung bei den Geräten merklich, die von Android 9/10 auf Android 11/12 aktualisiert wurden. Beim Nvidia Shield TV von 2019 brach die CPU-Performance sogar um 12 Prozent ein. Die Grafikeinheit (GPU) büßt dagegen zwischen 1,2 bis 5 Prozent ein – je nach Modell.

Android 11 verlangsamt Nvidia Shield TV

Die Benchmark-Ergebnisse nach dem Update auf Android 11/12 des Nvidia Shield TV und Chromecast 4K
Die Benchmark-Ergebnisse nach dem Update auf Android 11/12 des Nvidia Shield TV und Chromecast 4K

Elias Saba von AFTVnews.com, der selbst als Produktmanager für Amazons Fire TV-Geräte gearbeitet hat, liefert auch eine Erklärung mit, wieso die Geräte langsamer werden. Unter Heimkino-Enthusiasten ist es nämlich kein Geheimnis mehr, dass Media-Player, die Android TV als Betriebssystem nutzen, über die Zeit hinweg langsamer werden. Das hat vor allem damit zu tun, dass immer mehr Features mit den großen Updates eingespielt werden, während parallel versucht wird, die Hardware an ihr Limit zu bringen.

Neue Features können das System verlangsamen

Diese Verlangsamung macht sich nicht nur bei Benchmarks, sondern auch in echten Nutzungsszenarien bemerkbar. Dass ein Update ein Benchmark-Ergebnis jedoch so extrem beeinflusst, ist dann doch außergewöhnlich. Große Updates, wie der Wechsel zu Android 11 (Nvidia Shield TV) oder Android 12 (Chromecast 4K) haben das Potenzial, die Performance nach unten, aber auch nach oben zu korrigieren. Dabei kommt es womöglich auch darauf an, wie man die Media-Player nutzt. Ist der Speicher voll mit Software, ist diese Software ebenfalls auf den aktuellen Stand gebracht worden oder hat man sich vielleicht sogar selbst am Android TV-Betriebssystem zu schaffen gemacht?

Auch der Chromecast 4K (2022) hat mit Leistungseinbußen von bis zu 5 Prozent zu kämpfen nach dem Android 12-Update
Auch der Chromecast 4K (2022) hat mit Leistungseinbußen von bis zu 5 Prozent zu kämpfen nach dem Android 12-Update

Viele Faktoren beeinflussen hier das Endergebnis. Die oben abgebildeten Benchmarks wurden übrigens mit einer „sauberen“ Hardware ausgeführt. Bedeutet, diese war nicht im regulären Betrieb und auch nicht mit unzähligen Programmen und Apps vollgeladen. Wir werden sehen, ob die Performance mit Zwischen-Updates wieder auf den Weg gebracht werden kann, oder ob die Leistung auf Dauer reduziert bleibt.

Alternativen von Apple und Amazon

Wer übrigens einen starken 4K Streaming-Player sucht, der hat in den letzten Wochen gleich zwei großartige Angebote erhalten. Zum einen wurde der neue Fire TV Cube (3. Generation) und der Apple TV 4K (3. Generation) vorgestellt. Beide Modelle verfügen über so starke Prozessor-Hardware, dass hier ein geringer Leistungseinbruch sich nicht so schnell bemerkbar machen würde.

Der neue Fire TV Cube, Streaming-Mediaplayer mit Sprachsteuerung mit Alexa, Wi-Fi 6E, 4K Ultra HD
Preis: 139,99 €
(Stand von: 28. November 2022 08:04 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 20,00 € (13%)
1 neu von 139,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
2022 Apple TV 4K Wi‑Fi + Ethernet mit 128 GB Speicher (3. Generation)
Preis: 189,00 €
(Stand von: 28. November 2022 07:58 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 189,00 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
2022 Apple TV 4K Wi‑Fi mit 64 GB Speicher (3. Generation)
Preis: 169,00 €
(Stand von: 28. November 2022 07:58 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 5,99 € (3%)
2 neu von 169,00 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
QuelleAFTVnews
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

4 Kommentare
  1. ich habe leider seit dem Update immer wieder Problem mit dem Streamen sei es bei Netflix,Amazon,Disyn+ Ladekreis kommt und dann Fehler bei der Wiedergabe… Neustart Hilft bis es wieder nicht geht. Selbst Neuinstallation hat nix gebracht

  2. Was mich viel mehr wundert ist, dass das 2017er Shield so viel schneller ist beim CPU Bench als das 2019er – ich dachte das hätte einen höheren Takt bekommen oder sind da die Zahlen vertauscht?

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge