Roku könnte selbst in den TV-Markt einsteigen

Roku bietet seine Streaming-Player mittlerweile auch in Deutschland an. Nun soll der nächste Schritt in Planung sein: eigene Fernsehgeräte.

Laut einem Bericht von Business Insider, der sich auf mehrere unternehmensnahe Quellen beruft, plane Roku bereits seit rund einem Jahr, in den TV-Markt einzusteigen. Gesichert sei dies noch nicht, immerhin sei Roku aber schon so weit, dass man potenzielle TVs mit unterschiedlichen Namensgebungen, Diagonalen und Preisen Fokusgruppen vorgestellt habe. Auf diese Weise wolle man das Marktpotenzial prüfen, um am Ende eine Entscheidung zu fällen.

Es gibt zwar bereits Fernsehgeräte mit dem Betriebssystem von Roku, diese stammen aber von Partnern wie beispielsweise TCL. Ob das ein Vor- oder Nachteil ist, muss jeder selbst entscheiden. Zuletzt fielen die Fernsehgeräte in den USA negativ auf, da sie Nutzer mit Werbeeinblendungen traktierten. Möglich ist aber, dass Roku potenzielle Kunden da mit sehr attraktiven Preisen locken wollen könnte.

Roku TV Ready: Die Initiative expandiert.
Roku TV Ready: Die Initiative expandiert.

Zusätzlich gibt es im Übrigen noch Fernseher, die „Roku TV Ready“ sind, also dadurch eine besonders enge / einfache Verzahnung mit den Streaming-Playern von Roku glänzen sollen. Sollte Roku aber eben nun selbst Fernsehgeräte herstellen, wäre das noch einmal etwas Neues.

Roku-Fernseher: Möglicherweise zunächst nur Start in den USA

Es ist gut möglich, dass Roku seine eigenen Fernsehgeräte zunächst nur in den USA ins Feld schickt. Denn während man mit seinen Streaming-Playern in Deutschland erst 2021 durchgestartet ist, gilt man in den Vereinigten Staaten als alter Hase bzw. einer der Marktführer. Somit würde es sich anbieten, mit eigenen TVs zunächst in den USA zu experimentieren und bei erfolgreicher Annahme in weiteren Regionen ins Feld zu ziehen. Letzten Endes sind das aber ohnehin aktuell nur Gerüchte. Denn Roku selbst hat offiziell die angeblichen Pläne für eigene TVs weder dementiert noch bestätigt.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar

  1. Roku kann man vergessen, schon deren Stick ist Müll, 23,967Hz, 24Hz, 25Hz, 50Hz alles in 60Hz wiedegeben selbst auf einem Tv mit 100/120Hz Panel, nahezu überall Pulldown ruckeln

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge