Samsung Galaxy S9 / S9+: Die neuen Smartphone-Flaggschiffe mit 4K/60p

0
Samsung Galaxy S9 und S9+
Samsung Galaxy S9 und S9+: Smartphone-Flaggschiffe mit 4K/60p

Samsung hat am Wochenende auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona das neue Smartphone Galaxy S9 vorgestellt. Auch einen großen Bruder, das Galaxy S9+, stellt man dem Gerät zur Seite. Insgesamt ist das neue Flaggschiff der Südkoreaner aber dabei mehr Evolution denn Revolution geworden.


Anzeige

So hat Samsung selbst einen Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S8 / S8+ des letzten Jahres und en neuen S9 / S9+ veröffentlicht. Dabei kristallisiert sich schnell heraus, dass es am Ende mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gibt. Beispielsweise bringen auch die neuen Smartphones Bildschirme mit jeweils 5,8 bzw. 6,2 Zoll Diagonale mit und lösen auf ihren SAMOLED-Displays mit 2.960 x 1.440 Bildpunkten auf. Auch das Design der Gehäuse unterscheidet sich im Wesentlichen in Feinheiten.

Samsung Galaxy S9 schwarz
Samsung Galaxy S9 in der Farbe Schwarz

Dafür grenzt Samsung die Galaxy S9 und S9+ untereinander etwas stärker voneinander ab. Beispielsweise stockt nur das S9+ den RAM von 4 auf 6 GByte auf und setzt zudem exklusiv auf eine Dual-Kamera. Beiden Modellen gemeinsam ist, dass Samsung die beim S8 noch umstrittene Platzierung des Fingerabdruckscanners angepasst hat. Er sitzt nun nicht mehr neben der Kameralinse, sondern darunter.

Samsung Galaxy S8 und S9 im Vergleich
Samsung Galaxy S8 und S9 im Vergleich

Im Handel sollen die Samsung Galaxy S9 und S9+ dabei ab dem 16. März 2018 verfügbar sein. Vorbestellungen sind aber jetzt schon möglich. Dabei kostet das Samsung Galaxy S9 aktuell 849 Euro. Das Galaxy S9+ wechselt wiederum für 949 Euro den Besitzer. Beide Preisangaben beziehen sich auf die Smartphone-Varianten mit 64 GByte Kapazität. Als Farbvarianten stehen Schwarz, Grau und Lila zur Verfügung.

Technische Daten der Samsung Galaxy S9 / S9+

  • Bildschirm: 5,8 / 6,2 Zoll; SAMOLED-Panel, 2.960 x 1.440 Pixel, Gorilla Glass 5
  • Betriebssystem: Android 8.0
    Galaxy S9 Galaxy S9+
    Betriebssystem Android 8.0
  • SoC: Samsung Exynos 9 Series 9180 mit acht Kernen
  • RAM: 4 / 6 GByte
  • Speicherplatz: 64, 128 oder 256 GByte
  • Hauptkamera: 12 Megapixel, Blende f/1.5 bis f/2.4, 4K-Video mit 60 fps, OIS /  zusätzliche Linse (nur S9+) mit Teleobjektiv, 12 Megapixeln, f.24, OIS
  • Frontkamera : 8 Megapixel, Blende f/1.7
  • Akku: 3.000 mAh / 3.500 mAh
  • Schnittstellen: Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 5.0, USB Typ-C, NFC, GPS, 4G LTE, microSD (bis zu 400 GByte)
  • Maße: 68,8 x 147,7 x 8,5 mm / 73,8 x 158,1 x 8,5 mm
  • Gewicht: 163 Gramm / 189 Gramm
  • Besonderheiten: Fingerabdruckscanner, Iris-Scanner, Schutzklasse IP68, Schnellaufladdung, Wireless Charging, Lautsprecher von AKG mit Dolby Atmos
  • Preis: 849 Euro / 949 Euro

Verbesserungen bei der Kamera mit 4K und 60 fps

Wie die technischen Daten aufzeigen, ist auch das Samsung Galaxy S9 / S9+ erneut nach Schutzklasse IP68 gegen Staub und Wasser resistent. Minimal konnte der Hersteller außerdem an der Vorderseite den Rahmen um den Bildschirm reduzieren. Weiterhin hält Samsung zudem an seinem Bixby-Button fest. Der Sprachassistent ist deutlich unbeliebter und weniger fähig als etwa der Google Assistant, Amazon Alexa oder Apple Siri. Dennoch scheint Samsung die Hoffnung auf einen Spätzünder noch nicht aufgeben zu wollen.

Außerdem bietet das Samsung Galaxy S9 / S9+ nun sogar Stereo-Sound und Unterstützung für Dolby Atmos. Darüber werden wir auch noch in einem separaten Artikel ausführlicher berichten. Diese Neuerung ergänzt einen Kniff bei der Kamera. Letztere zeichnet nun nicht nur, genau wie das Pendant des Apple iPhone X, Videos mit 4K und 60 fps auf, sondern bietet eine variable Blende. Jene reicht von f/1.5 bis f/2.4. Wie groß die Wirkung in der Praxis sein wird, muss sich aber natürlich erst noch beweisen. Nur das Samsung Galaxy S9+ setzt außerdem auf eine Dual-Kamera mit einer zusätzlichen Telezoom-Linse.

Samsung Galaxy S9+
Nur das Samsung Galaxy S9+ bietet eine Dual-Kamera

Die Samsung Galaxy S9 / S9+ können nun auch Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 960 fps in 720p erstellen. Bei 1080p sind immerhin für kurze Clips bis zu 480 fps drin. Diese Slow-Motion-Shots können aber immer nur 0,2 Sekunden gehen. Sprich man kann beim Filmen kurze Zeitlupen-Einschübe einstreuen. Im Alltag dürfte dies also eher eine Spielerei darstellen.

Samsung kontert Apples Animoji mit seinen AR Emoji

Klar, dass die Leistung des Samsung Galaxy S9 / S9+ auch ordentlich nach oben geschraubt wurde. Das SoC Exynos Series 9 9810 bietet acht Kerne und entsteht im 10-Nanometer-Verfahren. Ihm stehen 4 GByte RAM zur Seite bzw. sogar 6 GByte RAM beim S9+. Im Alltag sollte die Performance also traumhaft sein. Allerdings dürften nur Gamer wirklich etwas von der Mehrleistung gegenüber den S8 / S8+ haben.

Samsung Galaxy S9 lila
Samsung Galaxy S9 ist auch in der Farbe Lila zu haben

Ab Werk installiert Samsung direkt Android 8.0 alias Oreo als Betriebssystem vor. Als Überzug dient die Samsung Experience UI 9.0. Spannend ist, dass sich nun auch der Homescreen im Landscape-Modus mitdreht. Dadurch hebt sich Samsung mit seiner Oberfläche durchaus von anderen Herstellern ab. Wer Angst hat, dass dieses Feature jedoch im Alltag stören könnte, darf dieses Feature auch abschalten.

Nachdem Apple zudem 2017 mit seinen Animoji für Aufsehen sorgen konnte und speziell Jugendliche sicherlich erfreut, zieht Samsung mit den AR Emoji nach. Das Prinzip ist einfach: Man knipst einen Selfie und kann auf dessen Basis dann die entsprechenden AR Emoji erstellen. Daraus lassen sich dann auch passende GIFs erstellen.

Samsung Galaxy S9 und S9+: Mehr Evolution als Revolution

Am Ende ist das Samsung Galaxy S9 / S9+ im direkten Vergleich mit den S8 / S8+ aber in erster Linie eine Evolution. Hier haben sich die vorherigen Leaks bestätigt. Samsung hat das Design verfeinert, die Kamera verbessert und eine stärkere Abgrenzung seiner beiden Flaggschiff-Smartphones forciert. Wer aber bereits ein Samsung Galaxy S8 oder S8+ besitzt, dürfte es schwer haben zu den Launch-Preisen ein Upgrade zu rechtfertigen.

Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy S9: In Deutschland ab Ende März zu haben

Trotzdem ist nicht zu leugnen, dass Samsung hier ein tolles Smartphone-Flaggschiff vorgelegt hat, an dem sich folgende Modelle von LG, HTC, Huawei und Co. nun messen lassen müssen.

Samsung Galaxy S9 / S9+: Die neuen Smartphone-Flaggschiffe mit 4K/60p
Bewerte diesen Artikel
QUELLESamsung
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here