Samsung Q60T: Bilder und ausführliche Spezifikationen des Dual-LED-TVs

2
Bilder und Spezifikationen zum Q60T 4K QLED TV mit Dual LED
Bilder und Spezifikationen zum Q60T 4K QLED TV mit Dual LED
Anzeige

Samsung eröffnet mit dem Q60T das 4K QLED TV Lineup 2020. Alle Bilder und ausführliche Spezifikationen zum günstigen QLED-Einstieg mit Dual-LED-Technologie findest du hier!


Anzeige

„Quantum Dots reproduzieren über eine Milliarde Farbabstufungen für lebensechte Darstellungen, auch bei hohen Luminanzen“. „Ein spezielles System für warme und kühle LED-Farbtemperaturen verbessert Kontrastdetails“. Mit diesen beiden USPs (Unique Selling Points) bewirbt Samsung die Q60T 4K QLED Modellreihe in ihrem US-Webshop. Bislang wurde nur die 85 Zoll Variante QN85Q60T gelistet, welche auch das Maximum in puncto Displaygröße darstellen dürfte. Womöglich sind die Q60T QLEDs somit in 43, 49, 55, 65, 75 und 85 Zoll erhältlich. Wer den Einstieg in die QLED-Welt wagen möchte, findet somit auf jeden Fall die passende Größe für die eigenen vier Wände bzw. das geplante TV-Budget.

Das schlanke "New Edge" Design des Q60T besticht durch einen schlanken Displayrahmen
Das schlanke „New Edge“ Design des Q60T besticht durch einen schlanken Displayrahmen

Schlankes „New Edge“ Design

Wie wir vermutet haben, versucht Samsung mit einem angepassten Design die Aufmerksamkeit der Käufer auf die Q60T Serie zu ziehen. Das „New Edge Design“ versucht den Rahmen des Displays so schlank wie möglich zu halten. Der Rahmen wird auch nur durch das Samsung Logo unterbrochen, welches dezent in der Mitte der unteren Displaykante angebracht ist. Die zwei seitlich angebrachten Standfüße wirken subtil und lenken nicht vom Bild des Q60T 4K QLED ab. Samsung hat sich bei dieser Serie für die Farbe „Titangrau“ entschieden. Obwohl es sich hier um einen EDGE-LED-TV handelt, hat das Modell eine gewisse Bautiefe.

Quantum Dot & Dual LED

Samsung verspricht bereits bei der Q60T Serie ein 100%iges Farbvolumen dank dem verbauten Quantum Dot Farbfilter. Das ist eine gewagte Aussage, handelt es sich hierbei wie angedeutet um einen EDGE-LED-TV. Um die Farb- und Kontrastdarstellung zu verbessern hat sich Samsung jedoch etwas für die Q60T (und Q70T) Modelle ausgedacht. Wie bei den neuen „The Frame 2020“ kommt auch bei diesen QLED-TVs die Dual-LED-Technologie zum Einsatz. Dahinter verbirgt sich der Versuch mit zwei LEDs mit verschiedenen Farbtemperaturen die Bilddarstellung zu verbessern.

Q60T: Schlanker Displayrahmen an der Front, etwas mehr Bautiefe auf der Rückseite
Q60T: Schlanker Displayrahmen an der Front, etwas mehr Bautiefe auf der Rückseite

UHD-Prozessor und Tizen OS

Was uns bei den Spezifikationen nicht ganz glücklich stimmt, ist der Hinweis zur „UHD Processor“ Picture Engine. Im 2019-Lineup waren alle Geräte mit dem 4K Quantum Prozessor ausgestattet. In diesem Jahr hat der Q60T-Einstieg wohl die schwächere Prozessor-Variante verbaut. Somit bewahrheitet sich unsere Vermutung, die wir bereits in unserem Vorbericht zu den neuen Q60T, Q70T, Q80T, Q90T und Q95T Modellen angestellt haben. Samsung nimmt ein Downgrade auf RU8000-Niveau in kauf und versucht dieses mit der Dual-LED-Technik zu überspielen. Bei einem 4K Fernseher mit HDR (HDR10, HLG & HDR10+) ist das Bildprocessing eines der wichtigsten Kriteren für die Bildqualität. Das Samsung hier einen Schritt zurückgeht, finden wir mehr als gewagt.

50Hz 10bit Display

Als Negativpunkt müssen wir leider die Bildwiederholungsrate von 50/60Hz ansprechen. Samsung gibt hier 100/120Hz auf der Webseite an, bei diesem Wert handelt es sich jedoch um Halbbilder. Richtige 120Hz Displays werden auf der Webseite entsprechend mit 240Hz beworben. Zudem handelt es sich nicht um ein natives 10bit Panel, sondern um ein 8Bit Panel mit FRC. Auf der Haben-Seite verbuchen wir zudem das altbewährte TIZEN OS Betriebssystem, das dem Nutzer ein breites Spektrum an Features und Streamingdiensten wie AirPlay 2, Amazon Alexa (Works with), Bixby, die Apple TV App, Disney+, Netflix Amazon Prime Video usw. bietet.

2.1 Soundsystem & Gaming Modus

Der Q60T 4K QLED ist in 43 bis 85 Zoll erhältlich
Der Q60T 4K QLED ist in 43 bis 85 Zoll erhältlich

An der Akustik-Front bietet der Q60T eher Standardkost. Das 2.1 Soundsystem mit 20 Watt inkl. Woofer hat sich im Vergleich zu Vorjahr nicht verändert. Dafür ist wieder der Gaming Modus mit geringem Input-Lag und der Real Game Enhancer mit an Bord. Auch der Ambient-Mode ist wieder mit dabei. In der Beschreibung der Q60T 4K QLED Modelle vermissen wir jedoch den Intelligent Mode, der eine Anpassung der Displayhelligkeit an die Umgebungshelligkeit ermöglicht.

Anschlüsse & Konnektivität des Q60T

Bei den Anschlüssen darf man sich auch nicht zu viel erwarten. Es dürfte klar sein, dass sich der QLED-Einstieg ohne One Connect Box auskommt. Die Schnittstellen befinden sich somit direkt auf der Rückseite des Q60T. Hier finden wir drei HDMI 2.0 Eingänge (einer davon mit eARC), zwei USB-Eingänge (2.0), einen digital-optischen Audio-Ausgang sowie einen Triple Tuner (womöglich Twin-Triple) vor. Drahtlos-Verbindungen können via WiFi (802.11ac), WiFi Direct und Bluetooth (4.2) aufgebaut werden. Gesteuert werden die Q60T Modelle übrigens mit der beiliegenden Smart Remote in Schwarz.

Der günstige QLED-Einstieg: Q60T

Q60T: Preis & Verfügbarkeit

Preise und genaue Verfügbarkeit der Q60T 4K QLEDs werden wir auf der Samsung Convention Mitte Februar in Erfahrung bringen können. Sobald diese vorliegen, werden wir natürlich darüber berichten, bzw. diesen Beitrag aktualisieren.

2 KOMMENTARE

  1. Die sollten lieber an ihrer Bewegtbilddarstellung (Auto Motion Plus) arbeiten. Die schönsten Farben taugen nichts, wenn das Bild ständig ruckelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein