Samsungs Quantum Dot OLEDs (QD-OLED) wohl ab dem dritten Quartal 2021

3
Samsung Quantum Dot OLED TV
Die Führungsriege von Samsung Electronics begutachtet die neuen QD-OLED Fernseher

Samsung könnte seine neuen QD-OLED, OLEDs mit Quantenpunkten, bereits ab dem dritten Quartal ins Rennen schicken. Zumindest verheißen das aktuelle Berichte aus Südkorea.

Samsung Display soll zumindest ab jenem Zeitraum bereit sein, die entsprechenden Panels zu liefern. Wann Samsung dann auch tatsächlich TVs auf Basis von QD-OLEDs veröffentlichen könnte, ist offen. Zuletzt hieß es, dass es da im Unternehmen wohl Konflikte gebe. Demnach seien sich Samsung Visual und Samsung Display bezüglich der Strategie nicht ganz einig. Denn Samsung Visual hätte lieber die Ressourcen in Micro LED gesteckt. Zumal Samsung früher mehr als deutlich gegen OLEDs gestänkert hatte.

Samsung Display soll bereits an Samsung Electronics und Sony Prototypen seiner QD-OLED-Displays geliefert haben. Auch weitere Partner sollen abwägen auf den Zug aufzuspringen. Es würde dann also so enden wie bei LG Display: Letztere liefern ihre OLED-Panels ebenfalls nicht nur an den Mutterkonzern, sondern beispielsweise auch an Partner wie Panasonic, Philips und auch in diesem Fall Sony. Allerdings könnten QD-OLED deutlich kostspieliger werden.

Oled QD QLED Vergleich
Der QD-TV wurde direkt mit einem LG OLED TV (C9 Serie links) und dem aktuellen Flaggschiff 8K-QLED (Q950 oder Q900 rechts) verglichen

So kombiniert Samsung da ja OLED-Panels mit zusätzlichen Quantenpunkten – eine neue Herangehensweise. Auch wenn es sich dabei streng genommen weiterhin im OLEDs handelt, heißt es, dass Samsung diesen Begriff aufgrund seiner Vorgeschichte und Rivalität mit LG vermeiden wolle. Stattdessen werde man die TVs etwa nur als Quantum-Dot-TVs bewerben. Das riecht für uns nach Verwirrung unter den Kunden. Bereits die QLEDs des Unternehmens, welche LCDs mit Quantenpunkten darstellen, wurden von manchen Laien mit OLEDs verwechselt – die Namensähnlichkeit macht es möglich.

Massenproduktion der QD-OLEDs steht an

Sollte die Massenproduktion der QD-OLEDs im dritten Quartal 2021 anlaufen, dann dürften wir erste TVs wohl Anfang 2022 zur CES erwarten. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse und Vergleiche zu aktuellen OLED-Modellen. Werden die Quantenpunkte da einen echten Mehrwert bieten?

3 KOMMENTARE

  1. Samsung trägt die Nase eben etwas höher als andere, daher muss alles seinen eigenen Name bekommen obwohl es das Gleiche ist. Würde Samsung Schokolade machen würde sie wahrscheinlich Samkolade oder Qkolade heißen.

  2. …Samsungs Werbestrategie kurz zusammengefasst: Wir bieten einen LCD an, den wir aber QLED nennen, um diesen webetechnisch nah an OLED platzieren zu können. Nun bieten wir einen OLED an, den wir aber nicht so nennen wollen, damit die Kunden nicht denken wir verkaufen OLED’s. Ahjaaa…

  3. Bin sehr gespannt, sehe aber nicht, wie die LCDs im Großbildbereich in den nächsten Jahren durch Oled abgelöst werden könnten, insbesondere wenn QD-OLED noch deutlich teurer sein wird als WRGB-OLED.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein