Schnäppchen: VOXX-Gruppe kauft Onkyo für 30 Millionen US-Dollar

Die Übernahme von Onkyo Home Entertainment Co. Ltd. durch die VOXX-Gruppe ist so gut wie in trockenen Tüchern. Der Elektronikhersteller wird für rund 30 Millionen US-Dollar übernommen.


Am Mittwoch stimmten die Vorstände der Onkyo Home Entertainment Co. Ltd., in einer eigens dafür einberufenen Sitzung, für die Übernahme durch VOXX International und der Sharp Corporation zu einem Transaktionswert von 30.3 Millionen US-Dollar. Jetzt fehlt nur noch die Zustimmung der Aktionäre, die dem Deal sicherlich nicht abgeneigt sind. Damit neigt sich eine spannende Übernahmeverhandlung dem Ende zu, die schon einmal zu scheitern drohte.

Aktionäre müssen final zustimmen

Die Aktionäre werden in einer Versammlung am 25. Juni 2021 final über die Akquisition von Onkyo durch die VOXX-Gruppe abstimmen. Die Marke Onkyo, Pioneer sowie Integra werden wegen ihres hohen Bekanntheitsgrads weiter geführt, auch wenn die technische Basis für die Produkte vermehrt von VOXX/Sharp stammt. Onkyo selbst wird sich vermehrt auf das OEM-Business und Lautsprechersysteme für Autos konzentrieren.

Onkyo TX-NR6100: Läuten die neuen HDMI 2.1 AV-Receiver eine neue Ära ein?
Onkyo TX-NR6100: Das AV-Receiver-Lineup mit HDMI 2.1 konnte leider nichts mehr an der maroden Situation des Unternehmens ändern.

Onkyos Anteile an einer Fertigungsanlage in Malaysia, die das Unternehmen zusammen mit Sharp errichtet hatte, werden an Sharp übertragen. Von der Übernahme verspricht sich VOXX/Sharp einen Ausbau der audiovisuellen Produktsparte, sowie die Sicherung neuer Verkaufskanäle. Am Ende kann es für Onkyo & Co. nur besser werden. Das Unternehmen hatte seit 2013 keine Gewinne mehr eingefahren und das Geschäft mit Unterhaltungselektronik (AV-Receivern, Soundbars etc.) lief so gut wie überhaupt nicht mehr. Nur noch die OEM-Sparte, also die Zulieferung von Komponenten für Dritthersteller, konnte noch Umsätze generieren.

Onkyos Zukunft ist ungewiss

Was jetzt genau mit den Marken Onkoy, Pioneer und Integra passiert, darüber lässt sich derzeit nur spekulieren. Sollten die Aktionäre nicht zustimmen (was wohl nicht der Fall ist) wäre das Unternehmen so gut wie verloren (Insolvenz-bedingt). Man kann nur hoffen, dass die Produktpalette von Onkyo & Co. nach einer Neuausrichtung wieder mit der Konkurrenz mithalten kann.

Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar

  1. Neue AV-Receiver wurden doch schon angekündigt, die größeren mit Dirac. Somit gegenüber der Konkurrenz von Yamaha und Sound United sogar im Vorteil, fehlt nur noch Auro 3D.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge