Sky Q Update liefert HDR-Support auf Netflix und überarbeitet das Menü

6
Mit dem nächsten großen Sky Q Update hält HDR in der Netflix-App Einzug - zudem wir die Sprachsteuerung verbessert
Mit dem nächsten großen Sky Q Update hält HDR in der Netflix-App Einzug - zudem wir die Sprachsteuerung verbessert

Mit dem neuen großen Update von Sky Q wird Fernsehen noch besser. Der Pay-TV-Anbieter liefert euch nämlich die UEFA Champions League und ganz neu Netflix in HDR-Qualität. Weitere Verbesserungen betreffen unter anderem die Sprachsteuerung.

Das wurde ja auch Zeit. Nachdem Sky Q in Großbritannien bereit vor mehreren Wochen mit den neuen Features versorgt wurde, sind die neuen Funktionen jetzt auch bald für deutsche Sky Q Kunden verfügbar. High Dynamic Range (HDR) wird ja bereits auf Sky für Sportübertragungen eingesetzt. Auch Top-Begegnungen der UEFA Champions League werden live und exklusiv auf Sky in Ultra HD Qualität mit HDR zu sehen sein. Zu den ersten Gruppenspielen zählt unter anderem die Begegnung FC Bayern München gegen Atletico Madrid (21.10.) sowie Borussia Mönchengladbach gegen Real Madrid (27.10.). Weiter steht bereits das Spiel Bayern München gegen Red Bull Salzburg (25.11.) und Borussia Dortmund gegen Lazio Rom (02.12.) fest – allesamt mit noch mehr Details und kräftigeren Farben und erhöhtem Kontrast.

Endlich Netflix in HDR auf Sky Q

In der „Neuzeit“ der Unterhaltung angekommen, erstrahlt Netflix mit dem nächsten großen Sky Q Update erstmals nicht nur in 4K Qualität, sondern auch mit HDR. Wer Netflix über sein Sky Abo gebucht hat, oder einen eigenen Netflix-Premium-Account besitzt, kann fortan Serien wie z.B. „Stranger Things“, „Barbaren“ oder „Space Force“ mit erweitertem Dynamikumfang genießen. Wir spekulieren darauf, dass lediglich das HDR10 Format für Netflix-Streaming zur Verfügung steht. Eine Unterstützung von Dolby Vision HDR hätte Sky sonst sicherlich in die aktive Kommunikation aufgenommen.

NEU: YouTube Kids App auf Sky Q
Die Menüleiste auf der linken Seite wird in Zukunft nur auf Wunsch des Nutzers erscheinen

Neue Sprachbefehle und Menü-Optimierungen

„Was soll ich schauen?“. Diese Frage sollte man sich nicht nur selbst stellen, sondern vor allem dem Sky Sprachassistenten. Die neue Benutzeroberfläche liefert einem dann unzählige Empfehlungen, die auf die Vorlieben des Nutzers zugeschnitten sind. Oder fragt doch einfach nach „Musik“ und erhaltet Zugang zu Musikflimen oder Musikstreaming (Spotify Account vorausgesetzt). Um die Nutzung von Sky Q noch übersichtlicher zu machen, wurde die Menüleiste geopfert. Dafür werden Bilder von Programminhalten größer. Über den Receiver ist es jetzt zudem möglich Programmpakete und Produktoptionen hinzuzubuchen.

Einen genauen Zeitpunkt für den Rollout des Sky Q Updates nennt Sky bislang noch nicht. Die Aussage „in den kommenden Wochen“ ist jedoch ein Hinweis auf einen Zeitraum vor Ende 2020.

6 KOMMENTARE

  1. Wann kann man eigentlich endlich über die Sky Q Box auch den Teletext von anderen Sendern aufrufen. Das fehlt mir echt.

  2. Ständig wird skyq hochgelobt.kann aber nicht einmal RTL epg anzeigen. Das konnte mein Fernseher schon vor über 10 Jahren. Und selbst die dbox2 konnte das schon vor ca. 15 Jahren.
    In die Favoriten Liste braucht man 4 clicks.
    Info Taste braucht auch nochmal 4..6 Klicks um mehr Beschreibung anzuzeigen.
    Teletext fehlt,….

  3. Das freut mich für die Sky Kunden. Ich als Entertain Kunde schaue schon seit zwei Jahren auf meinen Receiver 401 Netflix und Amazon in HDR. Hoffe das der nächste Entertain Receiver auch Dolby Vision und Atmos an Bord hat. Und ein paar mehr UHD Sender im Angebot wäre auch nicht schlecht. Und auf was ich auch noch warte ist die Disney + App wie Amazon und Netflix auf einen Kanal. Und nicht wie jetzt wo irgend etwas läuft und ich es gucken muß oder weg schalte weil es mich nicht interessiert.

    • Das ist doch auch garantiert wieder eine Mogelpackung wie bei 4k.

      Ich habe mein Abo gerade beendet, weil ich Sky als minderwertig ansehe. Low bitrate 4k (da sieht Netflix FHD deutlich besser aus), kein Atmos (90% der Lautsprecher stumm) und jetzt sicher weider ein Schummel-HDR.

      Aber gut, da jetzt außer den uralt 90er ARD und ZDF Serien und micro budget Eigenpriduktionen sowieso keine guten Inhalte mehr kommen, brauch man diese Features eugentlich auch nicht.

      Aber dann Premiumpreuse verlangen.. . Ich habe von Sky umgestellt auf Netflix, Amazon Prime, Diney plus und Apple TV…für deutlich weniger Geld habe ich jetzt deutlich besseres Programm in guter Qualität. Wer jetzt noch ein Sky Abo abschließt, dem ust nicht mehr zu helfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein