Sonos Ray startet: Neue Einstiegs-Soundbar für 299 Euro

Sonos hat seine neue Einstiegs-Soundbar, die Ray, offiziell vorgestellt. In Deutschland kostet der Multiroom-Klangriegel 299 Euro.

Es gab vorab ja schon einige Leaks zu diesem Modell: Der Name war bereits durchgesickert und auch das Design sowie das Fehlen eines HDMI-Anschlusses bewahrheiten sich tatsächlich. Ebenfalls hat der Hersteller die Unterstützung für Dolby Atmos gestrichen. Dafür gibt es Modi zur Hervorhebung von Dialogen und auch einen Nachtmodus mit reduzierter Dynamik.

Da sich die Sonos Ray in Multiroom-Aufbauten von Sonos integrieren lässt, kann die Ray mit der Hilfe anderer Sonos-Lautsprecher kabellos zu einem Surround-System mit Rear-Lautsprechern und Subwoofer aufgemöbelt werden. Vorherige Gerüchte sagten der Ray nach, selbst als Rear-Speaker für die Arc oder die Beam dienen zu können – bei vertikaler Aufhängung. Dazu hat sich Sonos wider Erwarten leider nicht geäußert.

Der Sonos Ray fehlt tatsächlich ein HDMI-Anschluss.
Der Sonos Ray fehlt tatsächlich ein HDMI-Anschluss.

Beibehalten hat man für die Sonos Ray auch Apple AirPlay 2 und Google Chromecast built-in. Mikrofone bietet die Soundbar nicht, sodass externe Smart Speaker für die Sprachsteuerung notwendig sind. Wer die Soundbar per Kabel anschließen möchte, kann immerhin auf Optical zurückgreifen. Die Bedienung der Soundbar ist über die offizielle App sowie Touch-Bedienfelder auf der Oberseite möglich.

Sonos Ray: Verfügbar ab 7. Juni 2022

Im Handel erscheint die Sonos Ray offiziell ab dem 7. Juni 2022 zum Preis von 299 Euro. Es gibt den Klangriegel in den beiden Farben Schwarz und Weiß. Trueplay unterstützt die Sonos Ray im Übrigen ebenfalls. Da ist aber weiterhin ein Gerät mit Apple iOS notwendig, um diese Abstimmung auf eure individuellen Räumlichkeiten vorzunehmen.

Das Lautsprecher-Angebot von Sonos wächst.
Das Lautsprecher-Angebot von Sonos wächst.

Die Sonos Ray lohnt sich sicherlich vor allem für diejenigen, die bereits andere Lautsprecher von Sonos besitzen und nun mit einer günstigen Soundbar den TV-Sound leicht aufpeppen wollen.

QuelleSonos
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge