Sony HT-S400: Soundbar-Einstieg mit drahtlosem Subwoofer für 270 Euro

Mit der HT-S400 präsentiert Sony eine neue Soundbar inkl. drahtlosem Subwoofer, S-Force Pro und X-Balanced Lautsprechern zum Preis von 270 Euro (UVP).

Wer auf der Suche nach einem bezahlbaren Audio-Upgrade für seinen Fernseher befindet, stolpert womöglich irgendwann über die Sony HT-S400. Das 2.1-Kanal Soundsystem bestehend aus Soundbar und drahtlosem Subwoofer und sollte im Regelfall das integrierte Soundsystem eures Fernsehers bei Weitem übertreffen. Der Vorteil liegt bereits in der Ausrichtung der X-Balanced-Lautsprecher-Treiber. Diese sind nach vorne zum Zuschauer hin ausgerichtet und liefern durch die Erhöhung der Membranfläche, bei gleichbleibendem Schalldruck eine präzise Wiedergabe von Dialogen und Klangobjekten. Auf der vertikalen Ebene soll sich der akustische Sweetspot durch spezielle Kerben am Membran-Rand verbessern.

HT-S400: Surround-Sound mit S-Force PRO

Die HT-S400 liefert ein kostengünstiges Upgrade für euren Fernseher
Die HT-S400 liefert ein kostengünstiges Upgrade für euren Fernseher

Das spielt der S-Force PRO Front Surround-Sound-Technologie in die Karten, die dem Zuschauer, obwohl nur zwei Treiber vorhanden sind, eine breite Klangkulisse wie bei einem Surround-Setup bieten soll – zumindest was die frontale Audiowiedergabe angeht. Klare Dialoge, ausgeprägte Mitteltöne und um die tiefen Frequenzen kümmert sich der drahtlose Subwoofer mit 160mm-Treiber. Nicht übermäßig groß proportioniert, aber definitiv ein Pluspunkt gegenüber einem integrierten oder passiven Subwoofer. Verarbeitet werden Dolby Digital, Dolby Dual Mono und LCPM 2-Kanal Audiosignale. Das gesamte System hat eine Klangleistung von rund 330 Watt.

Kabelloser Sound via Bluetooth

In Kombination mit einem kompatiblen Sony BRAVIA-Fernseher kann die HT-S400 Soundbar direkt am TV eingestellt sowie deren Lautstärke angepasst werden. Die Audiosignale lassen sich auch drahtlos vom Bravia TV übertragen. Voraussetzung ist integriertes Bluetooth A2DP, welche eine Vielzahl von Modellen ab 2017 beherrscht. Via Bluetooth lassen sich zudem Audiosignale von mobilen Endgeräten (Smartphones, Laptop, Tablet) abspielen. Ansonsten steht noch ein HDMI 2.0-Eingang (ARC) sowie ein optisch-digitaler Anschluss (S/Pdif) bereit. Der USB-Anschluss auf der Rückseite der Soundbar ist lediglich für Firmware-Updates vorgesehen.

Die HT-S400 ist für eine Wandinstallation vorbereitet, der Subwoofer verbindet sich drahtlos mit der Soundbar
Die HT-S400 ist für eine Wandinstallation vorbereitet, der Subwoofer verbindet sich drahtlos mit der Soundbar

Deren Status, sowie Feedback zur aktuellen Wiedergabe, Lautstärke usw. bekommt ihr über das mittig angebrachte OLED-Display, welches durch das Akustik-Mesh aus Metall scheint. Auf der glatten Oberfläche der HT-S400 befinden sich noch Funktionstasten zur direkten Bedienung. Im Lieferumfang ist auch eine kompakte Fernbedienung für die Steuerung vom Sofa aus enthalten.

Sony HT-S400 Preis und Termin

Sony gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von ca. 270 Euro an. Das System sollte also ab 269 Euro in den Handel kommen. Als Lieferzeitraum gibt Sony April 2022 an. Ihr habt somit noch ein paar Wochen Zeit, um Geld für das Audio-Upgrade zusammen zu sparen. Angeblich wurde die Soundbar-Subwoofer-Kombo mit „Nachhaltigkeit im Blick“ entwickelt. Die Rückseite des Subwoofers ist mit einem von Sony entwickelten Recycling-Kunststoff ausgestattet. Haut uns jetzt nicht vom Hocker, aber wohl besser als nichts. Nachfolgend nochmals die Ausstattungs-Highlights der HT-S400:

  • 2.1 Kanal-System mit 330 Watt
  • S-Force PRO Front Surround-Sound
  • X-Balanced Lautsprecher-Treiber für klare Dialoge
  • Drahtloser Subwoofer für satte Bässe
  • HDMI-Eingang (ARC)
  • Optisch-Digital (S/Pdif)
  • Bluetooth 

Sony Audio-Lineup 2022:

Im Audio-Segment konzentrierte sich Sony in den letzten Monaten vor allem auf hochpreisige Systeme, vorrangig mit HDMI 2.1-Schnittstelle (man muss ja auch zeigen, was man kann). Darunter nachfolgende Modelle:

Alle diese Modelle können mit drahtlosen Subwoofern erweitert werden. Der Subwoofer SA-SW3 fügt eine Bassleistung von 200 Watt (6 Zoll 500 Euro) hinzu, während der SA-SW5 mit 300 Watt (7 Zoll – 800 Euro) klingt. Das Rear-Kit SA-RS3S (500 Euro) lässt sich ebenfalls drahtlos verbinden und erweitert die HT-A5000 oder HT-A7000 um zwei Höhen- und zwei Surround-Lautsprecher.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge