Sony kalt erwischt von Xbox Series S / X – Preis der PlayStation 5 wird angepasst

46
Das finale Design der Sony PlayStation 5 mit 4K Blu-ray Laufwerk und als PS5 Digital Edition

Microsoft hat die Preise der Xbox Series X und Xbox Series S bestätigt. Bei Sony wurde man da offenbar überrumpelt. Nun muss der zuvor anvisierte Preis der PS5 korrigiert werden.

Wer sich für den Kauf einer Xbox Series X oder Xbox Series S erwärmen kann, erhielt diese Woche einen regelrechten Schwall interessanter Informationen. Beispielsweise enthüllte Microsoft die vollständigen, technischen Daten der Xbox Series S. Auch den Preis von 299 Euro verkündete mann dabei direkt. Nur einen Tag später plauderten die Redmonder schließlich zur Xbox Series X. Die Next-Generation Konsole mit der höchsten Leistung wird 499 Euro kosten. Die Vorbestellungen der Xbox Series S und Series X starten am 22. September 2020. Am 10. November 2020 kommen die Konsolen in den Handel.

Während viele Gamer von den Preisen sicherlich positiv überrascht wurden, ist Sony nun unter gehörigen Zugzwang geraten. Zwar gab es bereits Gerüchte zu den Preisen der Sony PlayStation 5 mit und ohne Laufwerk, doch von offizieller Seite hörten wir leider gar nichts. Nun dringen Meldungen durch, laut denen Sony wohl von Microsofts Preisempfehlungen extrem kalt erwischt worden sei. Demnach hatte man geplant seine beiden PS5-Modelle zu deutlich höheren Preisen in den Handel zu bringen.

Microsoft hat die Preislatte vorgelegt. Sony muss jetzt nachziehen
Microsoft hat die Preislatte vorgelegt. Sony muss jetzt nachziehen

Nachdem die Xbox Series X jedoch nun für 499 Euro bestätigt wurde, zog man bei Sony intern die Notbremse. Die Preisgestaltung wird nun noch einmal überdacht. Microsoft hat sich da ohnehin intelligent aufgestellt: Es sieht danach aus, als ob die Redmonder sowohl die günstigste Next-Generation-Konsole (Xbox Series S) als auch die leistungsfähigste Variante (Xbox Series X) für sich beanspruchen können. Da werden intern aktuell bei Sony mit Sicherheit die Köpfe rauchen.

Sony möchte mit der PlayStation 5 der Marktführer bleiben

Welche Preise Sony für die PlayStation 5 im Kopf hatte, bleibt unklar. Möglich ist, dass man sich für die PS5 Digital-Edition 499 Euro vorgestellt hatte, während die PS5 mit Laufwerk dann für 549 oder 599 Euro in den Handel gekommen wäre. Microsofts Vorstürmen hat nun aber für ein Umdenken gesorgt. Der Konsolenmarkt ist sehr preissensitiv. Da Microsoft die Xbox Series X zudem mit mehr Leistung bewerben kann als die PlayStation 5, dürfte es schwierig für Sony sein, seine Konsole mit einer höheren Preisempfehlung schmackhaft zu machen.

Schenkt man aktuellen Gerüchten Glauben, dann werde Sony nun die PlayStation 5 Digital-Edition für 399 Euro und die Variante mit Laufwerk für 499 Euro veröffentlichen. Für Gamer ist der Preiskampf so oder so eine gute Nachricht, denn es stand zur Debatte, dass die nächsten Spielekonsolen ein teurer Spaß werden könnten.

46 KOMMENTARE

  1. Nun Gerüchte sind Gerüchte! Fakt ist das die playstation ein riesen Vorteil gegenüber der Xbox hat nämlich das spiel content. Finde es auch manchmal lustig, wie die Xbox Fanboys sich aus dem Fenster lehnen und sagen: Ach Microsoft hat soviel Geld, die können miese fahren wie sie wollen, die können sich alles leisten, die können Hardware so günstig anbieten. Da stellt sich mir die Frage; nun wenn das doch so ist warum kann Microsoft nicht eigene Franchises kreieren? Spiele Reihen sowie Uncharted, The Last of Us, god of war und und … es ist ein Fakt dass sich eine Konsole nur wegen ihrer Spiele verkauft, da spielt es für mich keine Rolle ob ich 50 oder 100 € mehr für eine Konsole ausgebe, wenn ich die Spiele spielen kann die ich liebe, genau da ist Sony meiner Meinung nach meilenweit voraus, und wird es in der nächsten Zeit auch bleiben. Nicht dass jetzt der Eindruck entsteht dass ich ein absoluter Playstation Fanboy bin;! nein es sind einfach die Fakten, wer weiß wenn Microsoft endlich mal lernt mit seinem Geld gescheit umzugehen, werden sie genau diese Schiene fahren müssen. Mit exklusiv Content nur so haben sie eine Chance. Sony vom Thron zu stoßen.

    • Du sagst es sei Fakt, dass Sony bessere Spiele hat. In der neuen Konsolengeneration wurde jedoch noch kein einziges Spiel von irgendwem getestet. In der letzten Konsolengeneration hatte Sony die besseren Games, es ist aber kein Fakt, dass dies in dieser Generation auch so sein muss. Das Sony die besseren Single-Player-Erfahrungen bietet, das ist unbestritten. Aber Microsoft hat mit Halo, Minecraft, Fable, State of Decay oder Gears of War ebenfalls Hochkaräter. Diese holen die Player aber meist auf einem kompetitiven Level ab (Multiplayer) und nicht auf der emotionalen, Single-Player Ebene. Ich vermute, beide Unternehmen werden nicht zu 100% die gleiche Schiene fahren können.

          • Der Grund ist, dass Microsoft einfach nichts Besseres hat 😀

            Ne, aber mal Spaß bei Seite.
            Minecraft oben ist jetzt auch kein 1st Party Titel. Gibt es ja auch für die Playstation Konsolen. Und da gibt es sogar VR Support. Wie auch beim PC. Zumal man mit der IP jetzt auch nicht wirklich Flexiblität hat. Ein Minecraft 2 oder so wird es da nicht geben. Und die SP Erweiterungen sind halt auch gefloppt. Minecraft ist da halt Minecraft 😀

            Halo sah jetzt auch nicht wirklich geil aus. State of Decay und Fable sind noch zu weit weg um das seriös beurteilen zu können, was man erwarten kann.

            Sony ist in der Hinsicht einfach wesentlich besser aufgestellt. Da hast du halt AAA Titel wie God of War oder Spider-Man und auch solche kleinen 1st Party Titel wie Dreams oder Concrete Genie. Da ist einfach für jeden etwas dabei. In der Hinsicht stinkt Microsoft einfach total ab, weil sie da viel zu lange gepennt haben und potenziell „gute“ 1st Party Titel wieder eingestellt. Und Sony wird da halt nicht aufhören solche Titel rauszubringen. Und sie werden eben auch in neue IPs investieren.

            • Es lohnt sich auch einen Blick auf die Game of The Year Awards und den die ensprechenden Nominierten werfen.

              Von Microsoft taucht da in den letzten Jahren einfach nichts auf. Da würde ich mir an deren Stelle halt auch Gedanken machen, wenn selbst Ubisoft, Activision oder EA da öfter vertreten sind 😀

            • Minecraft habe ich aufgezählt, weil es mittlerweile einfach Microsoft gehört. Der Begriff 1rst Party verschwimmt für mich etwas, wenn Microsoft 10-15 Spielestudios dazu kauft. Minecraft Dungeons hat doch ganz gut funktioniert – dachte ich? Ich fand es ganz kurzweilig, aber jetzt kein Diablo Basher. Im Grunde dürfen wir uns alle kein Urteil erlauben. Die Geräte und Games müssen erscheinen damit wir uns ein Bild machen können. Ich finde es positiv, dass Halo aufgrund der Kritik nen Overhaul bekommt (so sieht es zumindest aus), immer noch besser als das unschöne Ding zu releasen.

              Ich glaube ja, dass flüssige 60p/120p Darstellungen bei Konsolen, egal welche Auflösung, wird viele erst mal vom Hocker hauen. Geringe/keine Wartezeiten, kein Einbruch der Framerates… könnte eine ganz neue Erfahrung werden.

  2. Immer dieses rumdiskutieren mal ganz erlich wer achtet beim konsolenkauf darauf ob sie 50 euro mehr oder weniger kostet also von der breiten masse?
    Ich denke sehr wenige warten auf den preis und haben sich längst entschieden welche sie kaufen ich für mein teil werde sie mir beide kaufen aber dass auch nur weil dieser schwachsinn mit exklusivtiteln immer mehr wird.
    die entwickler würden mit sicherheit mehr geld verdienen wenn sie ihre spiele plattform übergreifend verkaufen würden ps xbox und pc

    • Konsolenkäufer sind extrem preissensitiv. Deshalb war bei den vorhergehenden Konsolengenerationen der Einstigespreis sowie die Anschaffungskosten für die Slim/Light-Varianten immer ein großes Thema. Man muss beachten, es gibt eine große Zielgruppe, für die wird die PS5 oder XBSX die womöglich erste Konsole und da können 50€ die Kaufentscheidung ausmachen.

  3. OK Leute man merkt Mal wieder wie in so vielen anderen berichten wenn Kommentare erlaubt sind wie dämlich die Menschheit wird, es ist ein Wunder das wir Menschen noch lebensfähig sind.
    Ich als PC Freund hab nix gegen Konsolenzocker aber das was ihr hier macht ist nicht Mal was für den Kindergarten.

    Warum könnt ihr nicht einfach Mal eine harmonische Konkurrenz aufbauen?
    Es sind wie ich es lese beides gute Konsolen, seit froh das es so ist so sind die Hersteller daran interessiert die Günstig zu vertreiben weil sie keine Marktherrschaft haben.

    Jetzt denkt echt Mal nach über was ihr hier gerade euch ausgelassen habt und denkt Mal nach ob ihr wirklich Krieg wollt zwischen euren Lagern oder ob ihr nicht in Koexistenz Leben könnt, ihr müsst euch nicht lieben nur aktzebtieren.

  4. Schade, das sich solche absurden Meldungen, die auf irgendwelchen Gerüchten und Hörensagen basieren verbreiten.
    Es wurde doch immer wieder klar gemacht, das die PS4 auch preissensitiv designt wurde. Kleinere GPU, etwas preiswerter Speicher (geringere Bandbreite), geringfügig weniger SSD Speicher etc. als Die XBox Series X. Dazu gibt es noch die Digital Only Variante der PS5 die einen sichtbar günstigeren Preis erlauben wird, durch höhere Einnahmen über den PS-Store. Warum zum Geier sollte es Sony kalt erwischt haben. Zumal die 499€ (XBSX) exakt der Preis ist mit denen die meisten „Outsider“ gerechnet haben. Das die deutlich reduzierte XBSS für 299€ weggeht, ist auch nicht verwunderlich, allein die Halbierung der SSD wird den Preis deutlich senken, dazu die stark reduzierte GPU, weniger und noch lagsamerer RAM (lediglich 10GB, davon 2GB sogar mit nur 56GB/s Bandbreite – absurd) und dann der Rest kleineres Netzteil etc. Das ist doch alles keine krasse Überraschung. Wenn Sony die PS5 digital dann noch für 399€ anbietet ist das in meinen Augen ein deutlich besserer Deal.
    „Kalt erwischt“ – Sorry das ist einfach lächerlich.

  5. PlayStation Fanboys machen noch immer am meisten Spaß

    Finde MS Preisgestaltung nachvollziehbar (positiv), und denke auch Sony zieht entsprechend nach. Was auch immer sie initial geplant hatten. Interessant wird wie viel günstiger die Version ohne Disk wird. Daran kann man auch bemessen Sony den ‚physikalischen Vertriebsweg‘ los werden will. Ist ja auch doof möglichen Profit mit zu viel anderen zu teilen…

  6. Es liest sich, als hätte jemand persönlich mit den Sony-Entscheidern gesprochen, als seien dies Fakten oder als hätte Sony schon zuvor klare Preisspannen genannt. Das ist ja absolut nicht zutreffend und allenfalls eine Meinung, die auf Gerüchten fußt, deren Quelle nicht mal angegeben ist. Da hilft auch keine Ausreden, dass ja „Gerücht“ genannt wurde: Die Formulierungen sind andere! Wäre ich der Anwalt von Sony und würde mein Mandant solche Blogeinträge für relevant halten (da weiß ich einfach nicht genau, ob so ein Blog wie dieses nennenswerte „influencer“-Reichweite hat), würd ich wohl dagegen vorgehen müssen! Das bitte ich als reine Empfehlung zu verstehen, dass man sich bei seiner Ausdrucksweise auch über solche Konsequenzen bei öffentlichen Blogs Gedanken machen sollte: Die verbreitung falscher Gerüchte kann teuer werden, und im aller schlimmsten Fall haftet ihr privat. Zugegeben, alles unwahrscheinlich, aber wenn jemand ein Exempel statuieren will – und sei es nur um zu demonstrieren was für ein toller Anwalt er für die Mandanten ist – dann kann das teuer werden!

  7. Gibt es auch eine Quelle für diese Aussagen/Gerüchte?

    Denn ich finde es schon fragwürdig, ohne Angaben woher man diese Informationen hat (Insider, andere Webseite) Nachrichten zu verfassen.

    • Natürlich nicht, die Rede ist von „multiple sources“. Ich habe aber auch von „multiple sources“ gelesen, die schon längst €499 für die PS5 (mit Disc) nannten. Hat wirklich jemand damit gerechnet, dass Sony nochmal über die psychologisch wichtigen 500 Euro geht? Bspw. 599 Euro und damit 200 Euro teurer als die PS4 zur Einführung?

      Meine Überschrift: „Sony wird die PS5 wie erwartet zum gleichen Preis der Xbox Series X verkaufen“

      Quelle: Multiple Sources 😀

      Ich frage mich ja eh immer, was das für tolle Quellen sein sollen. Es hat keiner geschafft, vorher das Gehäuse der PS5 zu veröffentlichen, damals wurde beim Preis der PS4 auch nur rumgeraten, ebenso bei der Speicherbestückung.

      Aber es stimmt natürlich, dass der Markt preissensitiv ist. Sollte Sony wirklich eine PS5 Digital Edition für 399 Euro auf den Weg bringen, ist das aber auch sehr attraktiv, denn immerhin kriegt man dafür echtes Next-Gen, teilweise ja sogar leistungsfähiger als die Series X. Naja, ich hole mir beide Konsolen, insofern kann mir der Preiskrieg nur recht sein.

      • Leistungsfähiger als die Series X? Wo?

        Bei mir werden über kurz oder lang auch beide stehen. Versteh diesen ganzen kindischen Konsolenkrieg eh nicht.

          • von den Spielen sahen wir leider nicht viel bisher, Ratchet und Clank schafft leider schonmal keine 4k60. Das Boost Modus Gerücht hält sich auch hart. Die schnellere SSD wird leider kaum Vorteile im real life bringen (gegenüber der xbox ssd).

            Aber Sony macht schon wirklich gutes Marketing, muss man wirklich sagen.

            Ganz bei dir bin ich aber, was z.B. Horizon 2 angeht. Da kommst halt dann nicht dran vorbei. Bin mal gespannt wann das final wirklich raus kommt, vorher wirds definitiv nichts mit ner Anschaffung

            • Was meinst du mit dem Boost Modus Gerücht? Dass die PS5 deswegen schwerer zu beherrschen ist bzw. zu schwankenden FPS neigt?

              Das hatte vor ein paar Monaten mal ein Dev erklärt.
              Es gibt wohl einfach bestimmte Presets. Bei dem einen ist der CPU Takt höher. Beim anderen der GPU Takt usw.. Und die Devs können dann jeweils entscheiden was für ein Preset sie wann verwenden. Hast du bspw. viele NPCs, wird man wohl eher ein Preset nehmen mit vielen CPUs usw.

              Es ist also nicht so, dass die CPU/GPU von selber entscheidet wann und wie hoch sie taktet. Ist also nicht direkt mit dem Boost Modus zu vergleichen, den wir im PC Bereich kennen.

            • @schmuserkader nee um schwankende FPS mach ich mir da keine Sorgen. Das wäre ein supergau, erwarte ich aber nicht. Und selbst wenn, dann wird das wohl eher über variable Auflösung geregelt.

              Was du meinst ist die flexible Energieverteilung, die eben Gpu oder CPU mehr Prio und damit Leistung zushiften kann. Das Problem dabei ist, dass die angegebenen TFLops pure Gpu Leistung sind bei maximaler GPU Priorisierung und wir nicht wissen, was man dann für einbußen bei der Cpu hinnehmen muss und umgekehrt. Cerny meinte ja auch, dass der maximale CPU Takt nur fast konstant gehalten werden kann, das kommt dann noch zusätzlich dazu.

              Dass ein R&C z.B. nicht in 4k60 läuft enttäuscht mich. Das dort gezeigte sieht zwar gut aus, aber ehrlich gesagt hätte ich bei einer Next Gen erwartet, dass das dort gezeigte mit 4k60 machbar ist.

              Ob die Xbox vergleichbares besser schafft, muss sich auch erst zeigen. Da haben wir ja quasi kaum was gesehen bisher.

              Ich bin gespannt, vielleicht merkt man im Betrieb nachher auch genau gar nichts von all dem ganzen Quatsch 😀

            • Das kriegen die Devs schon hin mit der
              Priorisierung.

              Was 4K@60 bri R&C angeht muss man mal schauen. Vielleicht nutzen sie auch ne dynamische Auflösung, die zum Großteil doch 4K@60 hält.
              Ansonsten ist es ja gerade auch am Konsolenrelease oft so, dass die Devs sich erst mit der Plattform anfreunden müssen.

              Leistungstechnisch ist der Unterschied ja auch geringer als bei PRO vs One X.

  8. Sony soll jetzt endlich mal zu Potte kommen.
    Gerade Teens wollen für die Konsole ja Sparen, dazu müssen sie aber den Preis wissen.
    Im Endeffekt ist es der Endverbraucher der für Arbeitsplätze bei Sony und Microsoft sorgt und „Mich“ interessiert der Kampf zwischen Microsoft und Sony nicht! Reiner Kindergarten, genauso wie bei LG und Samsung!

  9. Vielleicht unterbietet Sony ja die Preise und erwischt damit Microsoft noch kälter ? 298 Euro für die digitale und 498 Euro für die Version mit Laufwerk.

    • Das kann sich Sony im Gegensatz zu Microsoft nicht leisten. MS hat enorme Geldreserven, da man in anderen Bereichen (z. B. Cloud-Dienste für Geschäftskunden) den großen Reibach macht. Bei Sony ist die PlayStation-Sparte noch einer der wenigen erfolgreichen Bereiche.

      Daher halte ich auch für glaubhaft, dass man ohne die Ankündigungen von MS die PS5 vermutlich teurer angekündigt hätte – zwischen den Zeilen deutete man das auch immer wieder mit Aussagen zum „hohen Wert“ an.

      • „Das kann sich Sony im Gegensatz zu Microsoft nicht leisten.“

        Interessantes Wissen über Sony’s Finanzen, hätte ich auch gerne. Woher bekommt man dieses?

        • In den öffentlichen Finanzberichten. Ist dort alles Spartenweise aufgeführt.

          Dass Sony abgesehen von der Entertainment (Games und Filme) Sparte nicht sonderlich gesund ist, ist nun auch kein Geheimnis.

          • Ok, die Frage war schlecht formuliert!
            Mir ging es da um die fragwürdige Behauptung (eines nicht Internen) zu wissen, was sich Sony leisten kann und was nicht.

            • Ich glaub es geht eher darum, dass MS 1. mehr Kapital, 2. mehr Gewinn und 3. mehr andere erfolgreiche Sparten hat, mit denen Sie einen günstigeren Xbox Preis querfinanzieren kann, während bei Sony 1/3 die Games und Network Sparte ausmacht, wodurch eine Querfinanzierung nicht so einfach zu realisieren ist.

    • Maximal wird es sowas wie 449 für die PS5 und 349/399 für die PS5 DE.
      Speziell bei der DE hat man ja noch etwas Spielraum, da man die Spiele durch den PS Store subventionieren kann.

      Ich gehe aber weiterhin von 499 Euro und 399 Euro aus.
      Gerade bei der PS5 DE hat Sony ja auch deutlich mehr Leistung als die Series S.
      Von daher gibt es dahingehend eigentlich auch kein Grund den Preis von der Series S zu unterbieten.

      Einzig in direkter Konkurrenz zur Series X macht es da ggf. etwas mehr Sinn den Preis etwas unterhalb der Series X anzusetzen, da die PS5 ja weniger Speicher hat und eben etwas weniger Power.

      • Ich tippe auch auf 399 / 499 Euro. Aus Marketing-Sicht wäre es extrem ungünstig die PS5 nun über der Xbox Series X anzusiedeln. Das könnte man zwar versuchen, dann wäre aber vermutlich eine schnelle Preissenkung 2021 die Folge.

      • Oh das glaub ich nicht. Allein die Kosten für die SSd werden einen Preis von 450€ nicht möglich machen. Warum auch? Sie sind klarer Marktführer und haben aus marktwirtschaftlicher Sicht keinerlei Anlass solch eine aggressive Strategie zu fahren. Sie werden mit der Ps5 gleich ziehen und die Ps5 digital für 50 oder 100€ weniger (eher 100€, da man die digitalen Preise zukünftig besser kontrollieren kann und somit aus Sony Sicht eine Konsole ohne Laufwerk sehr vorteilfhaft ist). Ich hätte bei der SX auch eher 250 erwartet ohne Laufwerk. Denke aber auch hier wird SSD und Cpu zu viel schlucken

      • @Falkit (kann (warum auch immer) nicht direkt auf deinen Kommentar antworten): Mag sein, steht da aber nicht. Sondern „kann sich Sony nicht leisten.“, das es für sie schwerer sein könnte, dürfte außer Frage stehen.
        Sprich: „könnte schwierig sein“ nicht gleich „geht nicht“.
        Diese ganzen „Is so“ – Formulierungen sind halt schlechter Stil.

        • Du hättest besser schreiben sollen:
          „Diese ganzen „Is so“ – Formulierungen sind möglicherweise schlechter Stil“.
          Quelle: IMHO

            • Da hast du prinzipiell recht, aber wenn du damit anfängst darfst quasi auf keine News Seite mehr gehen und schon gar nicht play3 oder xboxdynasty. Ich fang gar nicht erst von den jeweiligen Kommentaren an….

            • @Falkit: Natürlich darf ich auf diese Seiten gehen, ebenso darf ich aber hier wie dort kritisieren, wenn Artikel oder Kommentare (nicht zwangsläufig nur) mMn mies formuliert sind.

            • Xboxdynasty (war ich nie aktiv) und play3 sind natürlich Extrembeispiele. Bei letzterem war ich mal ne Zeit unter den News präsent, nun fast nicht mehr, diese „Community“ des geballten Schwachsinns (Moon-/Skywalker1980, i’m looking at you) oder Mr. Talentfreiheit „Leschni“kowski sind einfach nicht gesund für mich.

  10. Die Tochter eines Angestellten eines Freundes des Vaters meines Schwagers…
    „Anonyme Quellen“, ach komm.

    Klingt alles ein wenig zu wage um zu diesem Zeitpunkt wirklich ernst genommen zu werden oder reißerische Satzbausteine wie „EXTREM kalt erwischt worden sei“ zu verwenden.

  11. „Kalt erwischt“ ist wohl etwas überdramatisiert.
    War doch abzusehen, dass Sony auf Microsoft wartet, damit
    sie die Preise anpassen können.

    Bei der PS4 war es nicht anders, als sie noch fix die PS-Webcam aus der
    Box rausgeschmissen haben um dann auf 399 Euro zu gehen.

    Zudem waren die Preise der Series S und Series X nun auch keine wirkliche Überraschung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein