Sony startet Info-Webseite zur PlayStation 5 – erhältlich Weihnachten 2020

8
Sony wird die PS5 wohl am 5. Februar 2020 vorstellen
Sony wird die PS5 wohl am 29. Februar 2020 vorstellen || @FalconDesign3D

Sony Interactive Entertainment hat eine deutsche Info-Webseite für die „in Kürze“ erhältliche PlayStation 5 eröffnet. Auf der Plattform wird auch der Releasezeitraum „Weihnachten 2020“ genannt. 

Somit steht fest, dass die Next-Gen-Konsole PS5 auch in Deutschland 2020 erscheinen wird. Anderes wurde in den letzten Monaten eigentlich nicht kommuniziert, es ist aber schön nochmals von offizieller Seite zu lesen, dass wir zu Weihnachten endlich was Neues zum Zocken bekommen. Über die Unterseite auf playstation.com werden bislang nur wenig Informationen geteilt. Sony möchte es jedoch nicht versäumen, rechtzeitig mit seinen Nutzern in Kontakt zu treten, vor allem, nachdem die offizielle Enthüllung wohl bereits am 29. Februar 2020 stattfinden soll.

Kostenloser Info-Newsletter

Auf der Webseite bittet Sony seine Fans um Geduld, bis die neue Plattform vollständig präsentiert wird:„Wir haben angefangen, einige der unglaublichen Funktionen vorzustellen, die du von der PlayStation 5 erwarten kannst. Es dauert allerdings noch etwas, bis wir die nächste PlayStation-Generation komplett zeigen können.“. Als kleinen Service bietet Sony seinen Nutzern an, sich für einen kostenlosen Email-Newsletter anzumelden. Sobald es Informationen zum Veröffentlichungsdatum, Preis sowie der Liste der Spiele, die zum Launch der PS5 verfügbar sein werden gibt, wird man umgehend per elektronischer Post versorgt.

Die Sony PlayStation 5
Die PS5 soll 8K und Raytracing unterstützen || Bild: letsgodigital.com

Gerüchte häufen sich

Mit dem näher rückenden Reveal häufen sich auch die Gerüchte und angeblichen Insider-Berichte. Wir versorgen euch unter dem Tag: Playstation 5 durchgehend mit aktuellen Neuigkeiten, rund um die neue Gaming-Plattform. Zuletzt wurde über den angeblichen Preis von 449 Euro spekuliert. Zudem soll es Informationen geben, nachdem die Konsole eine 2TB SSD von Samsung nutzt. Die wohl interessanteste Meldung der letzten Wochen betraf jedoch die Grafikpower der Playstation 5. Aus versehen veröffentlichte Dokumente eines AMD-Mitarbeiters sollen die Spezifikationen der neuen SoC (System on Chip) der Xbox Series X und PlayStation 5 gezeigt haben. Demnach wäre die PS5 30% langsamer als die Microsoft-Konkurrenz. Wir können den 29. Februar gar nicht abwarten und hoffen, dass Sony umfänglich über die PS5 informiert.

8 KOMMENTARE

  1. Sony kann schon lange einpacken. Alle meiner Freunde kaufen sich auch dieses mal wieder eine XBox und das mit den reinsten vergnügen! Sony ist tot wie bei den Konsolen und auch beim TV!

    • Sony setzt bei den OLED-TVs rund 30% weltweit ab (LG bei rund 55%) und die Playstation 4 hat sich mehr als doppelt so gut verkauft wie die Xbox One Plattform. Ich denke das ist etwas zu einfach zu sagen, x Leute kaufen sich eine Xbox, deswegen hat Sony verloren. Am Ende wird die Plattform mit dem besten Gesamtpaket und auf lange Zeit mit dem beste Spiele-Lineup „siegen“.

    • Ukay ist anscheinend der Nabel der Welt und hat unglaublich viel Ahnung wie die Verkäufe von Sonys Produktpalette ist…. toller Experte und er kann seine Meinung auch so toll mit Fakten unterlegen. *ironie off*

    • Bei mir teilen sich die Lager leider auf. Ein paar haben sich die Xbox One X geholt (wobei einer nur wegen der Lautstärke der One S) und ein paar haben die PS4 Pro. Die Wahrheit ist zurzeit halt, dass man bei der One X deutlich mehr Spiele hat, die eine native 4K Auflösung haben… und für meinen Geschmack den ergonomischeren Controller. Die PS4 Pro hat weniger Leistung und wurde in erster Linie auf eine bessere Bildqualität in FHD ausgelegt. Dies ist grundsätzlich nicht schlecht, lockt viele nicht nur Gelegenheitszocker aber eben eher zur Xbox. Der große Vorteil der Playstation war und ist weiterhin die Anzahl der Exklusivtitel und hieran wird sich die Kaufentscheidung Vieler auch in Zukunft orientieren.

  2. „unglaubliche Funktionen“….welche nochmal? Von den bisher angekündigten Funktionen war irgendwie nix „unglaublich“

      • Gab doch die 2 Wired Artikel.
        Da wurden schon einige Dinge angerissen, wie Abwärtskompatibilität, Raytracing, das UHD Laufwerk usw..

        Das spannenste war da tatsächlich der dedizierte Audio Chip der die Audio Qualität auf ein komplett neues Level heben soll. Wie auch immer das funktionieren soll. Irgendwo hatte ich auch mal was von „Audio Raytracing“ gelesen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein