Sony will PlayStation 5 direkt ohne Zwischenhändler in Deutschland verkaufen

10
Die Sony PlayStation 5 ist zwar nicht schön, aber dafür selten
Die Sony PlayStation 5 ist zwar nicht schön, aber dafür selten

Sony will die PlayStation 5 in Europa bald direkt verkaufen. An den Lieferengpässen dürfte diese Vorgehensweise leider aber nichts ändern.

So hatte Sony schon zu Protokoll gegeben, dass die PlayStation 5 wohl noch das ganze Jahr über schwer zu bekommen sein werde – eventuell sogar auch noch 2022. Die Nachfrage nach der Konsole bleibt also ungebremst. In anderen Ländern handhabt es Sony bereits so, dass man auch selbst direkt PlayStation 5 an die Kunden verkauft. Diese Option soll noch im Fiskaljahr 2021 des Unternehmens auch in mehreren Ländern Europas eingeführt werden.

Angedacht ist der Direktverkauf der PS5 für Belgien, Frankreich, Irland, Luxemburg, das Vereinigte Königreich und eben auch Deutschland. Revolutionär ist diese Idee natürlich nicht. Sony selbst macht das ja bereits etwa in den USA schon so und in Europa bietet Microsoft ebenfalls die Chance an, z. B. die Xbox Series X|S direkt über seine Website zu erwerben – wenn sie denn gerade nicht ausverkauft sind.

Sony will die PS5 in Europa bald direkt selbst verkaufen.
Sony will die PS5 in Europa bald direkt selbst verkaufen.

Auch den DualSense und weitere PlayStation-Peripherie dürfte Sony dann direkt über die hauseigene Website verscherbeln. Allerdings gibt es eben noch keinen konkreten Starttermin. Sony würde durch den Direktverkauf seine Margen steigern, da bei einem Kauf direkt über das Unternehmen natürlich keine Händler ins Spiel kommen, die auch einen Teil der Marge abhaben wollen.

PlayStation 5: Verkauf bald ohne Verluste

Sony hatte zudem erklärt, dass man die PS5 bald ohne Verluste bei der Hardware verkaufen könne. Dabei bezog man sich allerdings auf das Modell mit optischem Laufwerk. Es ist gut möglich, dass die Digital Edition stärker bezuschusst wird, da jene Variante bis auf das UHD Blu-ray Laufwerk identisch zum großen Bruder ist, aber 100 Euro weniger kostet. Wir sind gespannt, wann sich die Verfügbarkeit der Konsole bessern wird.

QUELLESony
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

10 KOMMENTARE

  1. Sony ist eine sehr altmodische Firma! Die veröffentlichen nicht mal eine Mailadresse, um technische Fragen klären zu können. Versuche verzweifelt an den Profibereich von Sony heranzukommen, um herauszufinden, welche Speicherkarten von Sony ich für meinen ehemals sehr teuren Camcorder verwenden kann. Alle Adressen, die ich ausfindig machen konnte habe ich angeschrieben, keine Antwort.

    So ist es nur allzu verständlich, dass Sony computertechnisch noch nicht soweit ist, Reservierungen entgegenzunehmen, zu verwalten und abzuarbeiten! (Achtung: Ironie)

    Ein sehr schwaches Bild für eine Weltfirma!

    • Stimmt aber der Handel kann es scheinbar auch nicht. Und bei Microsoft sähe es auch nicht viel anders aus wenn die Xbox so beliebt wäre wie die Playstation. Ich denke wir brauchen neue Einkaufssysteme und vor allem Gesetzte gegen den Wucherhandel mit neuen Produkten.

  2. Verstehe nicht, warum man im Handel nicht einfach Wartelisten führt. Sony könnte außerdem allen registrierten Kunden, die bisher keine PS5 aktiviert haben, eine Konsole zum Kauf anbieten und diese Bestellungen der Reihe nach abarbeiten.

  3. Sony war schon vor der PS5 nicht mein Favorit,
    aber jetzt, durch das PS5 Desaster…
    Unglaublich, wie sich manche daran bereichern, indem sie den Markt (mithilfe von Bots und Clubs) Leerkaufen um dann die Konsolen für 200€ und mehr Aufschlag anzubieten…
    und nennen dass dann „Marktpreis“
    Ich werde euch nicht unterstützen. Bleibt drauf sitzen!

  4. @DerAndere
    Echt jetzt ich hab garnicht geguckt ist mir zu blöde
    Echt ne Katastrophe alles die neue switch sofern sie denn kommt wird bestimmt auch über monate nicht zu kriegen sein

  5. Kann man ihnen nicht verübeln wenn man sieht wie das Desaster bei MM/Saturn usw. auch der Marke geschadet hat.

    • und dann das selbe Problem wie heute bei NVIDIA. 15:00 Startverkauft der neuen 3080ti 15:01 (leider nicht mehr verfügbar) die ganze Hardware Situation ist momentan echt zum kotzen!

      • Ja, das kommt dann noch dazu. Zumindest in den USA scheint Sony das mit dem Invite System aber ganz gut auf die Reihe zu bekommen.

        Wobei sich mein Kommentar auch eher darauf bezogen hat, dass Leute pünktlich im September bei MM/Saturn vorbestellt haben und ihre Ware trotzdem erst Monate später gesehen haben, obwohl spätere Vorbesteller bereits ihre Lieferung erhalten haben.

        • Ja zumal mein bei MM/Saturn immer schön brav zur Vorkasse gebeten wird. Ich hatte mich bei Amazon auf die Benachrichtigungsliste setzen lassen und trotzdem keine Infos bekommen wo sie mal Lieferbar war. Grad bei Ebay-Kleinanzeigen sieht man PS5 Geräte mit Rechnungen vom Mai 2021, müssen ja auch Vorbestellungen sein. Man hätte von Anfang an mehr Produzieren müssen. Scheiß doch aufs Weihnachtsgeschäft, die PS5 würde sich doch ehh wie warme Semmel verkaufen, man wollte Microsoft eben ein Bein stellen und beide Anbieter haben kläglichst Versagt

          • Mehr produziert ist leichter gesagt als getan.
            Es sind ja tatsächlich mehr Konsolen über die Theke gegangen als beim PS4 Launch. Und das trotz Corona und Halbleitermangel. Die Kapazitäten da noch zu erweitern war und ist kaum möglich. Guck dir mal die Autobauer an, die wegen fehlender Chips jetzt in Kurzarbeit sind.

            Ist schon alles lustig zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein