„To All the Boys I’ve Loved Before“: Netflix Original ist aktuell für alle gratis

Netflix will neue Abonnenten über ein Leckerli locken: Aktuell ist die Eigenproduktion „To All the Boys I’ve Loved Before“ für alle frei und kostenlos als Stream abrufbar.


Es handelt sich dabei um eine Verfilmung des gleichnamigen Buches von Jenny Han. Erschienen ist dieses Netflix Original bereits Mitte 2018, sodass sich vielleicht mancher Leser fragt, warum Netflix den Film ausgerechnet jetzt für alle kostenlos zur Verfügung stellt. Nun, am 12. Februar 2020 ist die Fortsetzung namens „To All the Boys: P.S. I Still Love You“ bei Netflix erschienen. Der Streaming-Anbieter will also neue Abonnenten locken.

Logisch, da hofft man eben, dass manch einer am ersten Film Gefallen findet und deswegen vielleicht zumindest ein Test-Abonnement abschließt, um auch in die Fortsetzung hereinzuschauen. Und vielleicht bleibt dann ja mancher Zuschauer generell bei Netflix hängen. Aber ist „To All the Boys I’ve Loved Before“ etwas für euch?

Nun, der Film erzählt die Geschichte der Schülerin Lara Jean, welche geheim und nur für sich Liebesbriefe an ihre bisherigen Schwärme verfasst. Das ist wohl nichts so ungewöhnliches, doch Turbulenzen gibt es, nachdem ihre kleine Schwester die Liebesbriefe findet und tatsächlich an ihre Mitschüler verschickt.

„To All the Boys I’ve Loved Before“ ist eine Mischung aus Teenie-Romanze und Komödie

Das Ergebnis ist ein Film, der am ehesten als Mischung aus Teenie-Romanze und Komödie durchgeht. Die Netflix-Eigenproduktion erhielt allerdings fast durchweg sehr positive Kritiken, dürfte also vielleicht auch außerhalb der Kernzielgruppe, die wohl aus jungen Mädchen bzw. Frauen bestehen dürfte, vielleicht manchen Zuschauer erreichen. Ein dritter Teil der Filmreihe befindet sich im Übrigen sogar ebenfalls bereits in Produktion.

Falls ihr kein Netflix abonniert habt und am Erstling Interesse habt, könnt ihr aktuell also kostenlos hereinschauen. Das funktioniert auch in Deutschland über diesen Link – ihr könnt sogar aus verschiedenen Sprachen wählen. Möglich ist das Gratis-Streaming bis zum 9. März 2020! Wir wünschen viel Spaß mit diesem Gratis-Häppchen!

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

5 Kommentare
  1. Das ist wie mit allen anderen Sachen auch da steht nirgends drauf ,du musst,du kannst ,wenn’s dir gefällt .Ansonsten wegschalten ,es gibt noch mehr.Seit den vielen Streaming angeboten bist du selbst der Herr des Programms.

  2. @Shinji_NOIR:
    Mach Dir nichts draus. Manche Leute wollen keine Tatsachen, sondern nur darüber jammern, wie die „bösen Amerikaner“ und „unechten Deutschen“ „arme Nazis“ in die „rechte Ecke“ stellen. 😉

    @Heimkineast:
    „Weltkriegsmärchen“?
    Wie ist es denn mit Deinem Geschichtsmärchen, oder bist Du einfach nur schlecht in Mathe?
    2020-1815=205
    Das ist nur eine ungefähr 200-jährige Geschichte.

  3. Die Zielgruppe dieser neuen Netflix-Abonenten ist wohl eher 12 bis 14 Jahre alt 😉

    Schade, dass es bis auf Dark kaum Serien aus Deutschland gibt. Ein Land mit einer über 2000-jährigen Geschichte und alles was filmisch zustande gebracht wird sind Weltkriegsmärchen der Sieger und Dokus über böse Nazis.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge