TV-Lineup 2021? Samsung registriert „QNED“, „QUANTUM MATRIX“ uvm.

2
Samsung TV Lineup 2021 QNED Quantum Matrix
Neue Wortmarken die Features des Samsung TV Lineups 2021 beschreiben könnten

Samsung Electronics hat mehrere interessante Wortmarken registriert, darunter „Samsung QNED“, „QUANTUM MATRIX“ oder „Attachable One Connect“. Erste Hinweise auf das TV-Lineup 2021?

Es ist Mitte Oktober und die TV-Hersteller wissen bereits ganz genau, was sie zur CES 2021 Anfang Januar präsentieren werden. In diesem Jahr, so denken wir, natürlich vorrangig auf digitalen Events und nicht auf großen Pressekonferenzen mit hunderten von Pressevertretern im Las Vegas. Einen ersten Einblick in das TV-Lineup 2021 liefern die jüngsten Marken-Registrierungen von Samsung Electronics. Uns sind sechs neue Begriffe in der Datenbank der Weltorganisation für geistiges Eigentum aufgefallen, die alle im Bereich TV und Audio gelistet werden. Bei den Marken handelt es sich aktuell noch um Anträge, also keine finale Eintragung im Register. Nachfolgend spekulieren wir mit euch, um was es sich bei den neuen Begriffen handeln könnte.

‚Samsung QNED‘

QNED Micro LED Quantum Dot Vergleich QD-OLED
Die QD-OLED Displays und die neuen QNAD-Displays haben im Prinzip den gleichen Aufbau

Das Samsung in Richtung QNED Technologie forscht ist nichts Neues. Mit der Registrierung einer entsprechenden Wortmarke bekommen die Bemühungen des koreanischen TV-Herstellers natürlich eine ganz andere Gewichtung. Ist für Samsung der nächste große Schritt die Kombination von Quantum Dot Materialien und Micro-LEDs? Die Gerüchteküche spekuliert darauf, dass Samsung in seinem 2021 QLED-Lineup in irgendeiner Weise auf Micro-LED setzten wird und sei es nur als Backlight-Lösung. Der QD-OLED-Technologie hatte Samsung Electronics ja vorerst den Laufpass gegeben. Hier werden anderen Herstellern wie TCL, Sony oder Panasonic der Vortritt gewährt. Es ist aber auch gut möglich, dass Samsung sich den Begriff „QNED“ in Kombination mit dem Firmennamen sichern möchte, nachdem LG Electronics bereits vor Samsung die Marke für „QNED“ eintragen wollte.

‚Quantum Matrix‘

Bei Samsungs modularem TV lassen sich nicht nur Displayelemente, sondern auch Lautsprecher uvm. selbst zusammenstellen
Versteckt sich hinter „Quantum Matrix“ ein modularer Quantum Dot Fernseher?

Ok, unter „Quantum“ können wir uns noch etwas vorstellen, aber in Kombination mit Matrix? Wir können uns hierzu nicht wirklich ein Produkt herleiten. Wie alle anderen Wortmarken wurde „Quantum Matrix“ in der Nizza-Klasse 9 in der Sub-Kategorie „TV“ angemeldet. Müssten wir jetzt auf der Stelle eine Schätzung abgeben, dann würden wir hier einen Marketing-Begriff sehen, der vielleicht dafür benutzt wird, um die Anordnung der Quantum-Dot-Pixel einer neuen Displaytechnologie zu beschreiben. Oder bekommen wir doch noch unseren modularen Baukasten-TV von Samsung?

‚Attachable One Connect‘

Die One Connect Box (hier für den Q95T) ist ein ganz schöner Brocken
Die One Connect Box (hier für den Q95T) ist ein ganz schöner Brocken

Die One Connect Anschlussbox der Samsung Premium TVs (in 2020 bei den Q950T, Q900T und Q95T Modellen) dürfte vielen bekannt sein. Ursprünglich wurde die One Connect Box eingeführt, um dem Versprechen nachzukommen, TV-Geräte immer mit den jüngsten Features und Standard (soweit es die TV-Hardware unterstützt) auszustatten. Von diesem Versprechen ist man immer weiter abgewandert. Jetzt ist die One Connect Box lediglich ein Alleinstellungsmerkmal für die Premium-Fernseher von Samsung – wenn auch ein praktisches. „Attachable“ lässt sich übersetzen mit „ansteckbar“ oder „lässt sich befestigen“. In einer perfekten Welt handelt es sich um eine One Connect Lösung, die mit allen QLED-Fernsehern genutzt, ggf. als Zubehör nachgekauft werden kann. Vielleicht verbirgt sich hinter diesem Begriff auch nur eine One Connect Box, die auf der Rückseite des Fernsehers angesteckt werden kann, falls sie einmal nicht im Weg herumstehen soll. Auf jeden Fall eine spannende Wortmarke!

‚Space Fit‘

Die Q-Symphony Technologie lässt TV-Lautsprecher und Soundbar zuammen arbeiten
Passt „Space Fit“ die Audiodarstellung von TV und Soundbar an die Umgebung an?

„Space Fit“ wurde von Samsung auch in der Nizza-Klassifizierung 9 eingetragen. Neben der Unterkategorie „Fernseher“ wurden auch mehrere Kategorien für die Verarbeitung, Analysierung und Anpassung von Audiosignalen und Lautsprechern gewählt. Bei „Space Fit“ könnte es sich also um eine Technologie handeln, die die Audioverarbeitung an die Umgebung anpasst. Das ist im Grunde genommen nichts Neues. Vielleicht handelt es sich hierbei um eine erweiterte Anpassung, die z.B. Soundbar, TV und Satelliten-Lautsprecher in Abhängigkeit von den Räumlichkeiten einbezieht. Oder eine Kamera/Lichtsensor erkennt, wo sich der Nutzer befindet und passt dahin gehend die Wiedergabe an. Vielleicht handelt es sich hier auch nur um einen Marketing-Begriff.

‚Expert Calibration‘

Kalibrierungs-Profi werden mit dem ISF Europe Seminar in Haar (bei München)
Werden Samsungs TV-Geräte ab Werk professionell kalibriert? Klingt wie ein Traum

Unter dem Begriff „Expert Calibration“ haben wir ein ganz bestimmtes, wünschenswertes Szenario im Kopf. Die voreingestellten Bildmodi der Samsung QLED Fernseher (Dynamisch, Natürlich etc.) sind zum Teil so weit weg von einer optimierten Bilddarstellung, dass eine professionelle Kalibrierung ab einem gewissen Anschaffungswert fast schon Pflicht ist. Optimal wäre es natürlich, wenn es einen oder mehrere Bildmodi gäbe, in denen die TV-Geräte bereits ab Werk professionell kalibriert wurden, bzw. sehr nah an das Ergebnis einer professionellen Kalibrierung heranreichen. Oder handelt es sich hier vielleicht um ein neues Feature, dass mit den Kollegen von Portrait Display (Spectracal) eingeführt wird? Wir werden sehen.

‚PC on TV‘

Die neue Nvidia RTX 3090 mit HDMI 2.1 und AV1-Codec soll 8K Games mit 60p schaffen!
Die neue Nvidia RTX 3090 mit HDMI 2.1 und AV1-Codec soll 8K Games mit 60p schaffen!

Last but not least „PC on TV“. Hier spekulieren wir auf einen überarbeiteten PC-Modus, nachdem mit den neuen Nvidia RTX-Grafikkarten der 3000er Serie endlich Modelle mit HDMI 2.1 auf den Markt gekommen sind. Eine optimierte Darstellung, die im „PC-Modus“ einen minimalen Input-Lag liefert, dann jedoch in den Game-Modus wechselt, sobald ein Spiel gestartet wird. Verrücktere oder ausgefallenere Szenarien können wir uns unter „PC on TV“ leider nicht vorstellen, denn eine drahtlose Übertragung von HDMI 2.1 Signalen wird es sicherlich nicht geben.

Erster Einblick in Samsungs TV-Lineup 2021

Das war es vorerst. Es ist nichts Ungewöhnliches, dass die Bezeichnungen für neue Technologien und Features gen Ende des Jahres in den Datenbanken der Patent- und Markenämtern auftauchen. Oft sichern sich die Hersteller einfach nur Begriffe um diese ggf. in naher Zukunft nutzen zu können, bzw. den Mitbewerbern die Nutzung zu verwehren. Da die Wortmarken jedoch alle am selben Tag eingetragen wurden, spricht dafür, dass Samsung sich hier die neuen „Features“ seiner TV-Geräte sichert. Wir sind gespannt, was Samsung und zur CES 2021 präsentieren wird, denn einen nochmaligen Aufguss der QLED-LCD-Fernseher kann sich Samsung sicherlich nicht erlauben, da die OLED-Konkurrenz unaufhaltsam wächst.

2 KOMMENTARE

  1. Wenn man am TV im Game 50 oder 80ms inputlag hat mehr man das wirklich von 1,5 Meter abstand?Ich habe mal letzten test gelesen da hat Computerbase mit Monitor aber mit Raytracing mit 3080 rtx und man hat 50ms bis 80ms gehabt auf 25 zoll .
    Es wer auch interressant wie hoch es auf Oled
    48 Zoll wer

  2. Habe noch nie etwas gehört von der TV Marke Oüüo. In der Theorie klingen die technischen Daten gut, aber wie ist die praktische Umsetzung?

    Gruß

    Frank

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein