TV-Shootout 2018: Sony AF9 ist neuer „King of TV“

20
Vortrag während dem TV-Shootout im letzten Jahr || Bildquelle: Value Electronics
Vortrag während dem TV-Shootout im letzten Jahr || Bildquelle: Value Electronics

Die Ergebnisse des 2018 US-TV-Shootout sind da! Insgesamt wurden vier TV-Geräte der Hersteller Sony, Samsung und LG ins Rennen geschickt. Alle Ergebnisse und Auszeichnungen findest du hier!


Anzeige

Update 26-09-2018: Wir haben den Artikel angepasst. Ursprünglich waren die 75 Zoll Versionen des Sony ZF9 und Samsung Q9FN kommuniziert wurden. Am Shootout waren aber nur die 65 Zoll Versionen beteiligt. Die Einzel-Ergebnisse der Experten-Jury sowie die Kombinierten Punkte von Experten und den Gast-Teilnehmern, haben wir am Ende des Beitrages hinzugefügt. Die Ergebnisse werden kontrovers in Twitter und in Foren diskutiert. Am Ergebnis lässt sich dadurch aber nicht rütteln. OLED geht wieder als Sieger hervor. Sony kann sich haarscharf vor dem LG E8 platzieren und schafft es sogar mit seinem LCD-LED-TV (ZF9) sich einige Punkte zu sichern. Samsung Q9FN ist oft weit abgeschlagen und bildet mit Abstand das Schlusslicht.

Originalbeitrag: Der Fachhändler „Value Electronics“ mit Geschäftsführer Robert Zohn lud nach Scarsdale im Bundesstaat New York (USA) ein. Ziel des Events war es, einen neuen „King of TV“ zu wählen. Die Jury bestand aus angemeldeten Gast-Teilnehmer sowie neun Branchenspezialisten. Vier TV-Geräte mussten sich dem kritischen Blick der Teilnehmer stellen. Aufgebaut und mit professionellem Kalibrierungs-Equipment eingestellt waren der LG OLED65E8 (OLED), Sony KD-65AF9 (OLED), Sony KD-65ZF9 (LCD) und Samsung 65Q9FN. Das teuerste Modell war der Sony KD-65AF9 OLED mit ca. 4.499 $US. Sonys LCD KD-ZF9 und der LGs OLED65E8 wurden beide mit 3.499 $US angegeben. Samsung stellte mit ca. 2.999 $US das günstigste Modell (75Q9FN).

Testsignale von 1080i bis 4K

Getestet wurden unterschiedliche Signalquellen, unter anderem TV-Signale in 1080i, Full-HD Blu-rays, 4K Blu-rays sowie von Image-Generatoren eingespielte Testbilder. Zum Vergleich standen zwei Referenz-Studiomonitore von Sony (BMV-X300RGB OLED) bereit. Im Forum von avnirvana.com stehen bislang nur die Ergebnisse der Fachjury bereit. Die Bewertungen in den einzelnen Kategorien sind noch nicht einsehbar. Interessant wird es zu sehen sein, wie weit die Wertungen der Gast-Teilnehmer und der Fachjury auseinander liegen, oder ob beide zum gleichen Ergebnis kommen.

Bewertung Fachjury (Von 1-10 Punkte):

Bewertung Fachjury+Publikum kombiniert:

TV-Shootout 2018 Wertung Fachjury:

Bester Heimkino TV
LG E8262 Punkte
Sony AF9 – Gewinner263 Punkte
Sony ZF9258 Punkte
Samsung  Q9FN185 Punkte
Bester Wohnzimmer TV (helle Umgebung)
LG E8250 Punkte
Sony AF9 – Gewinner258 Punkte
Sony ZF9243 Punkte
Samsung Q9FN226 Punkte
King of TV (Gesamtwertung)
LG E8845 Punkte
Sony AF9 – Gewinner850 Punkte
Sony ZF9832 Punkte
Samsung Q9FN715 Punkte

 

Es ist sehr schwer die Ergebnisse einzuschätzen, wenn man nicht selbst am Event teilgenommen hat. Das sich die Veranstalter oder Teilnehmer nicht ausreichend Zeit genommen hätten, kann man zumindest schon einmal ausschließen. Es wurde auch ein Live-Stream zur Verfügung gestellt. Dieser war über 6 Stunden aktiv und bis auf kleinere Pausen wurde durchgehend getestet, präsentiert und verglichen. Was uns etwas verwundert ist, dass die OLED TVs in der Kategorie „Bester Wohnzimmer TV (helle Umgebung)“ besser abgeschnitten haben, als die leuchtstarken LCD-Fernseher von Sony und Samsung. Die Umgebung im Stream sieht auch ziemlich dunkel aus, kann aber auch an einer fixen manuellen Kameraeinstellung liegen. Wir warten auf jeden Fall die restlichen Ergebnisse ab und werden den Beitrag dann entsprechend erweitern.

TV-Shootout 2018: Sony AF9 ist neuer „King of TV“
5 (100%) 14 Bewertung[en]

20 KOMMENTARE

  1. Hallo, habe den AF9 auf der IFA live gesehen und diesen direkt mit dem LGE8 verglichen. Sony hat mit dem Ultimate einfach den besseren Prozessor. Daher letzte Woche bestellt und seit heute hängt das Prachtstück bei mir an der Wand.

  2. Eh ein Sinnloser Test da man sugerriert das der Sony DER beste Tv überhaupt wäre, ohne wirklich alle Mitbewerber mit zu beurteilen. Quatsch. Gekaufter Test.

    • Ein gekaufter Test ist es definitiv nicht, einfach mal den Artikel lesen. Der Panasonic TX-65FZW954 hätte vielleicht den Test noch interessanter gemacht, ggf. auch noch der Philips 65OLED903/12, aber die 4 Produkte gehören aktuell zu den besten TV’s, daher ein sehr interessanter Test. Ich hätte ähnlich gewählt 🙂

    • Also ich habe mehrere Teilnehmer angeschrieben und ein paar Fragen gestellt. Es gibt berichte, dass er ZF9 durchgehend mit grauen Balken zu kämpfen hatte, sich im Scoring aber eher im Bereich der OLEDs aufhält, anstatt sich mit den Samsung Q9FN zu streiten. Die Kommunikation bezüglich der Modellgrößen war nicht einheitlich, es waren definitiv die 65 Zöller (Danke für den Hinweis an Ralf). Das Setting für die Tests habe ich auch angefragt. Wurden die Vorhänge z.B. geöffnet für die Test bei „Tageslicht“. Oder wurde weiter unter geringer Lichthelligkeit getestet. Ich wollte auch wissen, ob die Vertreter von Sony bereits am Shootout teilgenommen hatten und/oder ob auch Kollegen von LG oder Samsung dabei waren. (Im Bericht-Foto von HDGURU.com zeigt sich der Geschäftsführer von Value Electronics mit den Sony-Vertretern). Oder kamen die später hinzu für ein Siegerfoto? Bin gespannt, ob ich alle meine Fragen beantwortet bekomme. Ich finde es ja schön, dass durch solche Events Diskussionen entstehen, aber irgendwie ist es immer schwer einzuschätzen, wenn man nicht selbst dabei war.

      • Eine Einschätzung ohne eigene Sichtung ist ja generell schwierig, hier muss man sich leider zwangsläufig auf Berichte Anwesender verlassen, das war auch bei der Präsentation der Master Serie in Berlin nicht anders.
        Im amerikanischen Forum findet man einige Berichte und Meinungen dazu in einem entsprechenden Thread.

        Leider habe ich bis dato keine Infos darüber finden können, ob der gesonderte Vergleich der 75″ Varianten (Sony 75ZF9, Samsung 75Q9FN) wirklich stattgefunden hat, denn hier wäre es mal interessant zu erfahren, ob der 75ZF9 wegen der deutlich höheren Anzahl an Dimming Zonen im Vergleich zum 65″ Modell, in der Dimming Performance dadurch sichtbare Verbesserungen zeigt

  3. wenn schon, dann bitte korrekt
    im direkten Vergleich standen jeweils nur die 65″ Varianten der aufgeführten Hersteller
    LG OLED65E8 (OLED), Sony KD-65AF9 (OLED), Sony KD-65ZF9 (LCD) und Samsung 65Q9FN.

    • Ich habe mich auch schon gefragt, wieso die Bilder gleich groß aussehen. Aber in allen Kommunikationen, egal ob vom Veranstalter oder jetzt die erste Bewertungsrunde, steht beim ZF9 und Q9FN die 75 Zoll Variante drin… Werde die Kollegen mal anschreiben…

      • Nein, im Blu-ray Forum wurde vom Veranstalter selber bestätigt, das man sich bei dem Vergleich jeweils auf die 65″ Variante beschränkt und die 75″ Modelle separat gegeneinander antreten lassen wolle.
        Dort findet man auch Bilder vom Aufbau der Geräte

  4. Wenn man bedenkt, das der Sony mehr als doppelt so teuer ist als der LG, kann ich auf die paar Punkte mehr die der Sony bekommen hat gerne verzichten.

    Schade das z.B. „Bedienung“ bei den Tests keine Rolle gespielt hat, da hat meiner Meinung nach LG die Nase vorne…

    • Der Preis ist hier nun wirklich egal. Der AF9 kommt bei uns erst im Oktober, der E8 kam im April also hat der dahingehend einen „Vorsprung“. Preislich passt der AF8 hier besser ins Bild… der kostet 2500€ und der E8 ebenso (beides Angebotspreise), derzeit ~2700€.

      Die Schwarzdarstellung des Q9FN ist schon wirklich abartig schlecht, kein Wunder das dieser so schlecht abschneidet. Bei hellen Bildern ist jeder TV mMn tadellos.

      • Die vermittelte Qualität bei der Schwarzdarstellung des Q9FN ist wirklich desolat, jedoch sollte man bei der Bewertung folgendes berücksichtigen.

        Der Q9 wird mit Panels unterschiedlicher Hersteller ausgestattet, einmal ein Samsung eigenes Panel und dann eines von einem Fremdanbieter, früheren Infos nach AUO, erkennen kann man dies an der Kennzeichnung auf dem Typenschild am Gerät.
        Der Zusatz FA02 steht dabei demnach für das Samsung eigene Panel und AA01 für das Panel von AUO.
        Einigen früheren Äußerungen nach, gibt es anscheinend sichtbare Qualitätsdefizite bei den mit dem AUO Panel ausgestatteten Q9FN Modellen und da wir aktuell nicht wissen, welches Panel in dem zum Vergleich herangezogenen Q9FN Modell verbaut war, kann das dortige Ergebnis eigentlich auch nicht als repräsentativ für die komplette Q9FN Serie gesehen werden.

        • Das sehe ich überhaupt nicht so Ralf.

          Es ist doch Samsungs verschulden, wenn Sie unterschiedliche Panels verbauen. Woher soll denn der Endkunde wissen (ohne ein Forenjunkie zu sein oder deine Erläuterung der Zusätze zu kennen), welches Panel nun im Samsung steckt? Montag dieses, Dienstag jenes und am Mittwoch die Charge vom Wochenende. Ich nennen dies PP und da die Geräte wohl von einem unabhängigen Händler zur Verfügung gestellt wurden, ist dies sehr wohl repräsentativ, denn genau so wird es dem Endkunden gehen.

          Zum Shootout selbst: Das Ergebnis überrascht mich nicht. Das einzige ist tatsächlich der Punkt mit der helle Umgebung…Mein subjektiver Eindruck trotz Blendgranate bei Samsung, ist auch immer pro OLED.

    • Der Sony hat halt einen sehr großen Vorteil, wenn du zu der Kategorie von Menschen gehörst, die gerne mit Zwischenbildberechnung TV schauen bzw. vom 24p Judder (besonders auf OLEDs) das Brechen bekommen. Das Bewegtbild ist bei Sony (und Pana) einfach besser. Versteht mich nicht falsch, der E8 ist ein geiler TV, aber nach mehr als zwei Jahren mit meinem E6 kann ich es gar nicht mehr erwarten endlich einen Sony oder Pana im nächsten Jahr zu holen, da zahle ich gerne etwas mehr. …und wie MeisterTV schon sagt, muss der AF9 natürlich auch erst mal raus kommen. 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here