Doku-Highlight 2018: Unser blauer Planet 2 – 4K Blu-ray im Test

0
"Unser blauer Planet 2" 4K Blu-ray im Test - eine fast perfekte Produktion!

Wird „Unser blauer Planet 2“ das Doku-Highlight 2018? Wir haben die 4K-Blu-ray-Box getestet und waren begeistert. Sieben Episoden verteilt auf 3 UHD Blu-rays haben uns mit unglaublichen Bild- und Tonaufnahmen aus der Unterwasserwelt verzaubert!

Inhalt (100%)


Anzeige

Man merkt, dass die Produzenten hinter „Unser blauer Planet II“ mit Leidenschaft an dieses Mammut-Projekt gegangen sind. Die mehrteilige Dokumentation, die bereits auf ARD ausgestrahlt wurde, feierte am 23. März 2018 sein Debüt auf DVD, Blu-ray und 4K Blu-ray.

Die Ausmaße der Produktion sind bereits mehr als beeindruckend. Über 4 Jahre unternahmen mehrere Kamerateams 125 Expeditionen um insgesamt über 6.000 Stunden Unterwasser-Aufnahmen zusammengetragen. Die besten Szenen, darunter auch viele Aufnahmen von Meereslebewesen die man noch nie zu Gesicht bekommen hat, finden auf drei 4K Blu-ray Discs mit einer Gesamtspielzeit von 369 Minuten Laufzeit Platz.

Die 6-Disc-Box von "Unser blauer Planet II" kommt mit einem schönen Pappschuber, sowie einem mehrseitigem Begleitheft, dass wirklich einen Mehrwert bietet.
Die 6-Disc-Box von „Unser blauer Planet II“ kommt mit einem schönen Pappschuber, sowie einem mehrseitigem Begleitheft, dass wirklich einen Mehrwert bietet.

Bereits das „Auspacken“ macht Spaß und zeigt, dass es sich hier nicht um eine 0815-Blockbuster-Produktion handelt. Der Schuber ist schön gestaltet, ebenso wie die Blu-ray-Box selbst. Im inneren findet man neben den drei UHD Discs auch noch die regulären Blu-rays (3 Stück) sowie ein kleines Booklet bei. Das Schriftstück beschreibt unter anderem wie technische Entwicklungen die Produktion beeinflusst haben und welche Inhalte den Zuschauer erwartet. Dabei werden auch die weltweit einzigartigen Aufnahmen angeteasert. Ein schöner Start in die audiovisuelle Verarbeitung von „Unser blauer Planet II“.

Die „Home-Entertainment-Fassung“ ist in sieben Episoden unterteilt, die zwischen 52 und 60 Minuten lang sind. Die Episoden schließen auch in sich ab und erlauben es dem Zuschauer sich immer wieder einzelne Passage zu Gemüte zu führen, ohne Angst haben zu müssen den Faden zu verlieren.

Manche Aufnahmen scheinen fast insziniert - so wie diese Schildkröte die vor einem Schwarm Fische schwimmt
Manche Aufnahmen scheinen fast insziniert – so wie diese Schildkröte die vor einem Schwarm Fische schwimmt

Fünf Episoden durchleuchten die besonderen Lebensbereiche der Meere: „Die Tiefsee“, „Die Korallenriffe“, „Das weite Blau“, „Die grünen Meere“ und „Die Küsten“. Davor stimmt uns aber die erste Episode „Ein Ozean“ auf unsere Reise durch die Gewässer dieser Welt ein. Bereits zu Beginn zeigt sich die Vielseitigkeit dieser Dokumentation. Dabei sollte man auch gerne das Begleitheft zur Hand nehmen. Mit seinen auf der Weltkarte verzeichneten Schauplätzen hilft einem sofort die Szenen einem bestimmten Gebiet zuzuordnen. „Schauspieler“ und Szenerien der Aufnahmen könnten nicht verschiedener sein und die Aufteilung in Episoden erlauben eine anspruchsvolle, kurzweilige Flucht aus dem Alltag. Insgesamt kann man sich mehrere Abende mit dem 369 Minuten Material + Bonus „Into the Blue“ (auf der HD Blu-ray) beschäftigen. Episode 7 „Unser blauer Planet“ schließt die Dokumentation und versorgt den Zuschauer mit den jüngsten Erkenntnissen aus dem sich rasch ändernden Ökosystems. Ein Zeitzeugnis – denn die Lebensbedingungen der Ozeane verändern sich weiter und werden bis „Unser blauer Planet III“ sicherlich nicht mehr in dieser Form zu finden sein.

„Unser blauer Planet II“ hat inhaltlich die volle Punktzahl verdient. Dabei präsentiert sich die Dokumentation nicht nur visuell, sondern auch inhaltlich bunt!

Bildqualität (90%)

Wer denkt „Unser blauer Planet II“ wird eine einfarbige Angelegenheit, der kann beruhigt werden. Blau ist, je nach Kapitel, sicherlich eine dominiernde Farbe. Sie dient aber eher als Leinwand für die artenreiche und bunte Unterwasserwelt. Wir waren fast überrascht, was für ein hoher Detailgrad sich durch die komplette Produktion zieht. Man dürfte meinen, es sei etwas schwerer Unterwasser oder knapp über der Wasseroberfläche zu filmen. Die neuen technischen Möglichkeiten scheinen aber vollends ausgeschöpft worden zu sein. Die neue Technik erlaubte es den Kamerateams einzigartige Aufnahmen zu machen.

Auch wenn blau die vorherrschende Farbe dieser Dokumentation ist, die Unterwasserwelt setzt eindrucksvolle farbige Akzente.
Auch wenn Blau die vorherrschende Farbe in dieser Dokumentation ist, setzt Unterwasserwelt sehr oft eindrucksvolle farbige Akzente.

Im Vergleich zu „Unsere Erde II“ möchten wir fast behaupten, die Aufnahmen haben sich nochmals verbessert. Im Vergleich zur regulären Blu-ray verleihen die Hochkontrastbilder (HDR10) der 4K UHD Blu-ray dem Bildmaterial weitaus mehr Tiefe. Auch der erweiterte Farbraum BT.2020 erlaubt es eine weitaus lebendigere Flora und Fauna auf den Bildschirm zu zaubern. Die Blu-ray Disc bietet bereits eine großartige Gesamtqualität, die erhöhte Bitrate des Videostreams in Kombination mit High Dynamic Range und dem erweiterten Farbraum machen die 4K UHD Blu-ray aber zum bevorzugen Medium von „Unser blauer Planet II“.

Für eine perfekte Wertung von 100 Punkten hätte eigentlich nur noch eine Dolby Vision-Verarbeitung gefehlt. Vielleicht hätte man aus den ein oder anderen Szenen noch etwas mehr Kontrast und Plastizität in das Bild bringen können. Dieses Manko fällt aber in die Kategorie „Jammern auf hohem Niveau“.

Tonqualität (80%)

Bei der Abmischung des deutschen DTS-HD MA 5.1 Soundmix gibt es eigentlich nur wenig zu beanstanden. Die Stimme des Moderators ist klar verständlich, überschattet jedoch nicht die Geräuschkulisse. Die Stimmen der deutschen und englischen (David Attenborough) Synchronisation sind dabei genauso bekannt, wie angenehm. Gänsehaut-Momente und eine volle Auslastung der Surround-Lautsprecher liefert der Soundtrack von Hans Zimmer.

Die Klangkulisse ist bei dein Unterwasseraufnahmen leider, aufgrund der Umgebung in der die Aufnahmen getätigt wurden, etwas begrenzt. Der Surround-Charakter kann an einigen Stellen leiden. Jedoch ist man in den meisten Fällen eh so vom Bildmaterial fasziniert, dass dies überhaupt nicht weiter auffällt. Die Atmosphäre wird aber auf jeden Fall gut eingefangen und hat unserer Auffassung eine Wertung von 80 Punkten verdient.

3D-Soundformate wie DTS:X oder Dolby Atmos wären bei diesem Titel auch unrealistisch, es wäre aber vielleicht eine Abmischung auf 7.1-Niveau möglich gewesen und somit auch die Chance auf die volle Punktzahl.

Die Geräusche aus der Unterwasserwelt sind oft befremdlich, wie das Klicken der Pottwale.
Die Geräusche aus der Unterwasserwelt sind oft befremdlich, wie das Klicken der Pottwale.

Bonus (50%)

Bonusmaterial wäre beim Umfang von „Unser blauer Planet 2“ eigentlich gar nicht nötig gewesen. Das Team hat es sich jedoch nicht nehmen lassen dem Box-Set noch ein 50-minütiges „Making-Of“ mit dem Titel „Into the Blue“ beizustellen. Die im Begleitbooklet angeteaserten Szenarien und technischen Möglichkeiten werden hier nochmals in Bild- und Ton veranschaulicht. Man bekommt sehr gut vermittelt, welche Anstrengungen von Technik und Mensch in diese Dokumentation geflossen sind. Ein nettes Goodie wie wir finden.

Es gibt aber auch Aufnahmen am Land, Küste und aus der Luft.
Es gibt aber auch Aufnahmen am Land, Küste und aus der Luft.

Gesamtbewertung Unser blauer Planet 2 – 4K Blu-ray (90%)

Eine weitere großartige Dokumentation der BBC EARTH. Ein mehr als würdiger Nachfolger von „Unser blauer Planet“ (2001) und ein perfektes „Schwester-Produkt“ zu „Planet Erde 2“. In fremde Welten eintauchen und faszinierende Orte und Lebewesen entdecken – nichts einfacher als mit dieser Dokumentation! Umfang, Qualität und Informationsgehalt passen einfach und laden ein, die UHD-Discs mehrmals durchzusehen. Leichte Abstriche müssen wir bei der Tonqualität machen, was aber eher der Aufnahme-Umgebung geschuldet ist. Die Bildqualität ist dagegen sehr gut und zu großen Teilen auf Referenz-Niveau für einen 4K-Release mit HDR10. Eine klare Kaufempfehlung!

Technische Details & Ausstattung:

Erscheinungstermin: 23. März 2018 Review am: 18. April 2018
Erscheinungsjahr Film: 2017 Laufzeit: 369 Minuten
Filmstudio: Polyband FSK: Ohne Altersbeschränkung
Auflösung / Bildfrequenz:
2160p @ 24p Untertitel:
Bildformat:
1.78:1 / 16:9 Tonspur:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
High Dynamic Range:
HDR 10 Ausstattung:
3x 4K Blu-ray
3x HD Blu-ray
Testgerät TV: LG OLED55B7D
Testgerät Player: LG UP970

Unser blauer Planet II Trailer:

Doku-Highlight 2018: Unser blauer Planet 2 – 4K Blu-ray im Test
4 (80%) 7 Bewertung[en]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here