VRR-Update für die Sony PlayStation 5 wird in dieser Woche verteilt!

Endlich, rund 1.5 Jahre nach dem Verkaufsstart der PlayStation 5 wird die Gaming-Konsole endlich mit dem VRR-Feature (Variable Refresh Rate) ausgestattet. Das Update soll in dieser Woche verteilt werden!


Über den offiziellen PlayStation Blog gab Sony Interactive Entertainment (SIE) heute bekannt, dass die PlayStation 5 noch in dieser Woche die Unterstützung für Variable Bildwiederholungsfrequenzen (VRR oder Variable Refresh Rate) erhalten soll. Besitzer:innen eines kompatiblen Fernsehers oder Monitors, der HDMI 2.1-VRR unterstützt, dürfen sich auf eine verbesserte visuelle Leistung freuen. Ungewollte Artefakte, die durch Frame-Pacing-Probleme entstehen, wie z.B. das Zerreißen des Bildes (Screen Tearing) sollen damit der Vergangenheit angehören. Der Input-Lag dürfte sich ebenfalls verbessern. Neben dem VRR-Update für die PS5 müssen die Spiele ebenfalls gepatcht werden, um das Feature nutzen zu können. Folgende Spiele sollen ein VRR-Update zeitnah erhalten.

  • Astro‘s Playroom
  • Call of Duty: Vanguard
  • Call of Duty: Black Ops Cold War
  • Destiny 2
  • Devil May Cry 5 Special Edition
  • DIRT 5
  • Godfall
  • Marvel’s Spider-Man Remastered
  • Marvel’s Spider-Man: Miles Morales
  • Ratchet & Clank: Rift Apart
  • Resident Evil Village
  • Tiny Tina’s Wonderlands
  • Tom Clancy’s Rainbow Six Siege
  • Tribes of Midgard

Sony lässt Sie VRR auch auf Spiele anwenden, die es nicht unterstützen. Sony warnt jedoch davor, dass „die Ergebnisse abhängig vom verwendeten Fernseher, dem Spiel, das Sie spielen, und dem visuellen Modus, den Sie für ein bestimmtes Spiel ausgewählt haben (wenn es mehrere Modi unterstützt), variieren können“. VRR kann in den Bildeinstellungen der PS5 aktiviert (Automatisch) oder deaktiviert (Aus) werden. Zudem gibt es die Unterfunktion, dass VRR auf besagte, noch nicht unterstützte Spiele und Applikationen angewendet wird. Sollte es hierbei zu ungewollten Grafik-Glitches kommen, kann die Funktion jederzeit unabhängig von den unterstützten Games deaktiviert werden.

VRR kann auch für nicht unterstützte Spiele aktiviert werden
VRR kann auch für nicht unterstützte Spiele aktiviert werden

Mit dem VRR-Update zieht Sony endlich mit Mitbewerber Microsoft gleich, die VRR bereits seit Verkaufsstart der neuen Xbox Series X und Series S-Konsolen (sowie bei der Xbox One) unterstützen. Für das VRR-Update hat Sony um die 1.5 Jahre (nach Verkaufsstart) benötigt. Jetzt fehlt eigentlich nur noch die versprochene 8K-Funktion der PS5, die auch prominent auf der Verkaufsbox prangert. Ein erstes Spiel, welches in 8K gerendert wurde gibt es bereits, eine native Ausgabe in 8K ist derzeit aber noch nicht möglich.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

12 Kommentare
  1. Aus dem Avsforum:

    „ Just a heads up for those that will be testing PS5 VRR soon:

    Like on all their TVs, Sony has screwed up proper VRR support on the PS5, making the VRR window bottom out at 48FPS with no LFC. So if you are playing a game under that frame rate target, including many of the 40FPS modes in ratchet and clank for example, you will not be getting VRR even though your TV says you are.

    I’ll refrain from giving my personal opinion on the fact that it’s been three model years now and Sony is still selling multi-thousand dollar TVs that are objectively non compliant with the HDMI 2.1 spec, but let’s just say it’s “not good.” Very “not good” lol.“

    • Das ist nur die Halbe Wahrheit. Sofern dein Spiel im 120 Hz Container läuft, funktioniert LFC auch ganz norma. Da können die FPS ja einfach ver doppelt werden (von bspw. von 35 auf 70). Gibt aber eben viele Spiele, die eben kein 120 Hz Modi besitzen und daher halt nur in einem 60 Hz Container laufen. Hier kann LFC dann natürlich nicht greifen. Sobald du also unter den 48 Hz bist, greift VRR dann einfach nicht mehr. Was auch so absolut zu erwarten ist und nichts mit der PS5 zu tun hat.

  2. Schon direkt die erste Beobachtung:
    PS5 => LG C9 => X6700H (eARC):
    Rift Apart (inkl. VRR Patch): Alles einwandfrei
    GTA V (PS5 Version 60 FPS Modus, ohne VRR Patch): => Läuft einwandfrei. Auch im 30 FPS Modus

    PS5 => X6700H => LG C9:
    Rift Apart (inkl. VRR Patch) geht soweit gut. Der Handshake dauert nur relativ lange
    GTA V (PS5 Version, 60 FPS Modus, ohne VRR Patch) => das komplette Bild stottert, als würde das Spiel mit 15 FPS laufen

    Wieder mal spannend, was da beim Denon nicht stimmt 😀

    • Als auf der XBox One X damals VRR kam, mussten die Spiele für richtigen Support auch Patches nachreichen. Mittlerweile gibt es eben genug Spiele, die das bei der Entwicklung schon berücksichtigen bei der XBox.

      Auf dem PC ist das noch ein anderes Thema, da du dort eben einfach das FPS Cap einstellen kannst. V-Sync ist auch ein Thema und LFC eben auch.

      Die PS5 bietet ja auch die Möglichkeit VRR zu erzwingen.

    • Nein, die Spiele benötigen nicht zwingend einen Patch. wie im Artikel geschrieben, kann VRR im System dauerhaft aktiviert werden.
      Aktuell liefern Entwickler Patches für VRR, welche dann in Kombination auch „uncapped FPS“ erlauben, sofern das Spiel z.B. auch einen 120FPS Modus hat (TV muss dann natürlich auch VRR+120Hz unterstützen). Das geht dann also über eine „simple“ VRR Funktion hinaus. Siehe aktuell Insomniac u.v.a. für Titel wie (Spiderman MM, Remastered, R&C usw.) Digital Foundry hat sich dazu auch schon geäußert. Also nicht gleich wieder schreien alles ist Mist bei Sony, sondern erst einmal richtig lesen, die Patches sind also eher als sehr positiv zu sehen, da hier i.d.R. mehr als nur VRR „on“ geliefert wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge