Werden 4K Blu-ray bald günstiger? Universal verzichtet auf Blu-ray-Zugabe ab 2022

12
Universal verzichtet bei 4K Blu-rays bald auf die zusätzliche HD-Blu-ray
Universal verzichtet bei 4K Blu-rays bald auf die zusätzliche HD-Blu-ray

Ab 2022 werden 4K Blu-ray Filme von Universal Pictures Home Entertainment nur noch als Single-Disc-Variante ausgeliefert. Wird die UHD-Disc durch den Wegfall der HD Blu-ray günstiger?

Die 4K Ultra HD Blu-ray befindet sich seit ihrer Einführung in einer Nische. Der Grund hierfür könnte der überdurchschnittliche Preis sein, mit dem neue Filme im 4K-Format in den Handel kommen. Verglichen mit der regulären Blu-ray, DVDs oder digitalen Verkäufen zahlt man bei der 4K Blu-ray im Regelfall am meisten. Viele Nutzer identifizierten die Blu-ray-Dreingabe als Preistreiber. Filme und Serien, die in diesem fortschrittlichen Format veröffentlicht werden, erscheinen nämlich meist als 2-Disc-Variante mit 4K Blu-ray und HD Blu-ray. Damit könnte jetzt bald Schluss sein. Unversal Pictures Home Entertainment (UPHE), möchte seine 4K Blu-rays ab 2022 nämlich nur noch als Single-Disc-Versionen veröffentlichen. Man startet bereits mit und „Candyman“ (06.01.2022) und „Last Night in Soho“ (27.01.2022).

UPHE liefert 4K Blu-ray bald ohne Blu-ray aus

Auf dem Cover von "Candyman" steht nur noch "4K Ultra HD". Bei "One Night in Soho" dagegen noch "4K Ultra HD + Blu-ray".
Auf dem Cover von „Candyman“ steht nur noch „4K Ultra HD“. Bei „One Night in Soho“ dagegen noch „4K Ultra HD + Blu-ray“.

Universal Pictures ist nach Disney einer der größten Filmstudios weltweit und die Entscheidung, den 4K-Veröffentlichungen keine HD Blu-rays mehr beizulegen, hat somit sicherlich Signalwirkung. Andere Studios könnten sich schnell ein Beispiel an UPHE nehmen und die Dreingabe, die Kunden eigentlich nur in der Übergangszeit für das neue Medium begleiten sollte, eliminieren. Vorreiter war übrigens Sony Pictures, die dem 4K-Format eh noch nie wohlgesonnen waren und ausgewählte Wiederveröffentlichungen bereits ohne Blu-ray ausgeliefert hatten.

Was passiert mit dem Bonus-Content?

Ob sich durch den geringeren Material- und Lizenzaufwand die Produktionskosten und letztlich auch die Verkaufspreise der 4K Blu-ray nach unten drücken lassen, steht noch in den Sternen. Wir vermuten, dass die Preise nicht signifikant sinken werden, da es sich bei diesen Produkten eh um ein Nischen-Geschäft für Liebhaber handelt. Diese sind in der Regel ja gewillt, etwas mehr zu bezahlen, was auch die Schwemme an 4K Blu-ray Steelbooks in den letzten Monaten erklärt. Selbst mit Abpreisungen ist der Verkaufspreis einer Ultra HD Blu-ray immer noch höher, als für eine DVD, Blu-ray oder digitalen Kauf/Leihe. Wir stellen uns eher die Frage, was mit dem Bonus-Content passiert, welcher meist auf die HD Blu-ray ausgelagert wird. Eine Bonus-Disc in 4K-Auflösung wäre natürlich ein Traum, würde jedoch die Hoffnung auf reduzierte Verkaufspreise zerstören.

Wie steht ihr zu dem Thema? Hattet ihr Gefallen an der zusätzlichen HD Blu-ray gefunden, oder findet ihr, dass es seit Anbeginn eine sinnlose Dreingabe war? Schreibt uns doch gerne einen Kommentar!



Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

12 KOMMENTARE

  1. Alleine wegen des Bonus Materials möchte ich ungerne auf die HD Disc verzichten.
    Da der Unterschied (für mich als Standard User) sehr gering ist … im Gegensatz zur 3D Version … werde ich mich im Zweifel eher gegen die UHD Version entscheiden.
    Wie so oft wird leider an falschen Ende gespart. Für eine reine UHD Version werde ich nicht bereit sein mehr als 18 Euronen zu bezahlen … mit einer HD Version zusammen gerne bis ca. 30 Euro … eben wegen des Bonus Materials …

    • Gute Frage… nächste Frage. Denke die Blu-ray Steelbooks verkaufen sich immer noch besser als die 4K Blu-ray Steelbooks, beides sind innerhalb ihres „Kosmos“ jedoch absolute Nische. Ist schwer zu sagen, ob die Filmstudios auf den zusätzlichen Umsatz verzichten würden. Ich schätze, dass sich in der ersten Zeit nicht viel ändern wird, außer das alle 4K-Version als Single-Discs rauskommen. Ich hätte eher Angst um den Bonus-Content und wie jemand in den Kommentaren bereits erwähnt hatte, längere Filmversionen.

  2. Habe ich eh nie verstanden warum das gemacht wurde, die ganzen Blu Rays von den UHD’s liegen hier seit Jahren unbenutzt rum.

    Habe schon ernsthaft überlegt sie einfach in den Müll zu schmeißen… werden aber wohl einfach für ein paar Euro zu Kleinanzeigen wandern.

    • Ich verschenke sie an zb meiner Freundin. Sie hat zwar einen 4k tv und player aber interessiert sich nicht für 4k. Die freut sich immer über jede geschenkte Blu-Ray. Und manchmal teilen wir uns die kosten für nen film und die nimmt eben die Blu-Ray. Aber brauchen würde ich die trotzdem nicht. Wenn ich 4k kaufe will ich nur 4k.

  3. Also wenn sie günstiger werden super. Gibt inzwischen aber oft gute Angebote. Drogerie Müller Shazam 4K mit Bluray natürlich nur 12,99€. Aber ich kann auf Bonus verzichten. Ist leider eh nur in englisch mit Untertitel. Ausnahme zb 7 Welten die BBC Doku. Mit Making of in deutsch synchronisiert.

    • „Ist leider eh nur in englisch mit Untertitel. Ausnahme zb 7 Welten die BBC Doku. Mit Making of in deutsch synchronisiert.“
      Nur wird Bonus-Material mit einer deutschen Synchro auch nicht billiger.
      Aber egal, für Deutsche ist es ja eine zu große Zumutung Englisch zu lernen, oder auch nur Deutsch lesen zu können. 😀

    • Ich finds weniger dolle: Die Blu-ray wird ohnehin gepresst und verursacht für den Vertrieb Mehrkosten im Cent-Bereich. Mit Preissenkungen rechne ich dadurch leider nicht.

  4. „Wir stellen uns eher die Frage, was mit dem Bonus-Content passiert, welcher meist auf die HD Blu-ray ausgelagert wird.“

    Die das Bonus Material noch dazu haben wollen, müssen natürlich die BD kaufen.

    • Ganz genau. Das ist mir vor Kurzem mit Bram Stoker’s Dracula von Coppola passiert. Die sehr günstige 4K-BD von Sony hatte kein Bonus-Material. Also habe ich mir dann noch die 2K-BD gekauft und alles war wieder fast so teuer wie sonst.
      Da das Bonus-Material ja auch produziert werden muss und wahrscheinlich auch Tantiemen kostet, bringen solche 4K-BDs ohne 2K-BD eben keinen großen Preisnachlass bei gleichem Inhalt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein