Yamaha Japan verschiebt neue Aventage AV Receiver-Serie (2021)

4
Die neuen Yamaha Aventage AV-Receiver 2021 mit HDMI 2.1
Die neuen Yamaha Aventage AV-Receiver 2021 mit HDMI 2.1

Yamaha Japan verschiebt die Auslieferung der neuen Aventage AV-Receiver-Serie 2021, bestehend aus dem RX-A4A, RX-A6A und RX-A8A um je einen Monat. 

Grund ist eine neue Coronavirus-Infektionswelle in Malaysia, wo sich auch die Produktion der Aventage AV-Receiver befindet. Daraus ergibt sich eine kleine Verschiebung für den japanischen Markt um rund einen Monat. Yamaha hat die Verschiebung der Auslieferung für die High-End-AV-Receiver der Aventage-Serie (RX-A4A, RX-A6A und RX-A8A) bereits offiziell kommuniziert. Aufgrund behördlicher Vorgaben kann der Produktionsbetrieb nicht voll ausgelastet werden. Yamaha hofft, dass sich diese Einschränkungen nicht zu lange hinziehen.

Kleinere Verzögerung auch in Deutschland?

Es dürfte auch niemand verwundern, wenn sich die eingeschränkte Produktion auch auf die Auslieferung in Europa, respektive Deutschland, auswirkt. Hier liegen uns keine offiziellen Angaben vor, jedoch scheinen einige Shops den Verkaufstermin um einen Monat nach hinten korrigiert zu haben.

Yamaha kommentiert: „Wir entschuldigen uns aufrichtig für die Unannehmlichkeiten, die allen betroffenen Parteien entstanden sind, einschließlich der Kunden, die sich auf die Veröffentlichung freuen.“. Die Vorbesteller-Periode wurde jedoch unverändert am 1. Juli 2021 gestartet. Die neuen Termine für den japanischen Markt lauten wie folgt:

  • RX-A4A 30. Juli → 27. August
  • RX-A6A 31. August → 30. September
  • RX-A8A 31. August → 30. September

In Deutschland bieten mehrere Händler die Geräte mit folgenden Vorbestell-Monaten an:

  • RX-A4A: September 21
  • RX-A6A: September 21
  • RX-A8A: September 21

Es scheint so, als hätte sich hier auch etwas leicht nach hinten verschoben. Einige Shops listen den RX-A4A z.B. immer noch für August 2021.

Highlight-Features RX-A4A:

DEr RX-A4A markiert den Einstieg in Yamahas Aventage AV-Receiver-Lineup 2021
Der RX-A4A markiert den Einstieg in Yamahas Aventage AV-Receiver-Lineup 2021

A4A – 7.2-Kanal-AVENTAGE mit SURROUND:AI™, HDMI™ 7 Eingänge/3 Ausgänge, neueste QCS407.

  • Kraftvoller 7.2-Kanal-Surround-Sound mit Zone2
  • WLAN, Bluetooth®, AirPlay 2, Spotify Connect und MusicCast Multiroom Audio
  • SURROUND:AI optimiert den Surround-Effekt automatisch und in Echtzeit.
  • Dolby Atmos® und DTS:X® mit CINEMA DSP HD3
  • YPAO™-R.S.C. mit Mehrpunktmessung und Präzisions-EQ
  • HDMI™ 7 Eingänge/3 Ausgänge, 8K/60 Hz, 4K/120 Hz
  • Spezielle Gaming-Funktion (ALLM, VRR, QMS, QFT) per Firmware-Update
  • ESS SABRE ES9007S Premier Audio DAC für hohe Leistungsumwandlung
  • Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant. * Verfügbarkeit variiert je nach Region

Highlight-Features RX-A6A:

Front des Yamaha RX-A6A AV-Receivers
Front des Yamaha RX-A6A AV-Receivers

A6A – 9.2-Kanal-AVENTAGE mit SURROUND:AI™, HDMI™ 7 Eingänge/3 Ausgänge, neueste QCS407.

  • Kraftvoller 9.2-Kanal-Surround Sound {mit 11.2-Kanal-Verarbeitung, 2-Kanal-XLR} mit Zone2/3/4
  • WLAN, Bluetooth®, AirPlay 2, Spotify Connect und MusicCast Multiroom Audio
  • AURO 3D über FW-Update
  • Dolby Atmos® und DTS:X® mit CINEMA DSP HD3
  • SURROUND:AI optimiert den Surround-Effekt automatisch und in Echtzeit.
  • HDMI™ 7 Eingänge/3 Ausgänge, 8K/60 Hz, 4K/120 Hz
  • Spezielle Gaming-Funktion (ALLM, VRR, QMS, QFT) per Firmware-Update
  • ESS SABRE ES9026PRO Ultra DAC plus ES9007S DAC für hohe Leistungsumwandlung
  • YPAO™-R.S.C. mit 3D, Mehrpunktmessung und Präzisions-EQ
  • Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant. * Verfügbarkeit variiert je nach Region

Highlight-Features RX-A8A:

Front des Yamaha RX-A8A 11.2-Kanal-AV-Receiver + Einmessmikrofon + Fernbedienung

A8A – 11.2-Kanal-AVENTAGE in ultimativer Qualität, mit SURROUND:AI™, HDMI™ 7 Eingänge/3 Ausgänge, neueste QCS407.

  • Kraftvoller 11.2-Kanal-Surround-Sound mit Zone2/3/4
  • WLAN, Bluetooth®, AirPlay 2, Spotify Connect und MusicCast Multiroom Audio
  • AURO 3D über FW-Update
  • Dolby Atmos® und DTS:X® mit CINEMA DSP HD3
  • SURROUND:AI optimiert den Surround-Effekt automatisch und in Echtzeit.
  • HDMI™ 7 Eingänge/3 Ausgänge, 8K/60 Hz, 4K/120 Hz
  • Spezielle Gaming-Funktion (ALLM, VRR, QMS, QFT) per Firmware-Update
  • Dual ESS SABRE ES9026PRO Ultra DAC für die ultimative Leistungsumwandlung
  • YPAO™-R.S.C. mit 3D, Mehrpunktmessung und Präzisions-EQ
  • Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant. * Verfügbarkeit variiert je nach Region

4 KOMMENTARE

  1. @Klipsch-RF7II da wäre ich vorsichtig. Bei meinem V6A kam das angekündigte Atmos Update ca. 8 Monate später als es ursprünglich sollte.

    HDMI 2.1 habe ich seit ich ihn habe und es nicht funktioniert hat (ganz übles Colorbanding) nicht mehr getestet, alle Konsolen hängen jetzt direkt am TV.

    • Kann man den V6A kaufen? Klanglich ok? Habe aktuell noch ein Pioneer von 2016 (SC-LX 59). Ist natürlich eine andere Klasse…

      • Ob man ihn jetzt irgendwo kaufen kann, weiß ich nicht. Ich habe meinen im Oktober 2020 bei Expert gekauft (als einer der ersten in Deutschland).

        Ich habe ihn zusammen mit dem LG CX für die neuen Konsolen geholt. Hatte vorher einen 8 Jahre alten Denon. Da der V6A leider vom HDMI 2.1 Bug betroffen ist, habe ich alle Geräte direkt am TV hängen und nutze nur den ARC (eARC funktioniert nicht so wirklich).

        Ich bin mit dem Sound aber ganz zufrieden (bin da allerdings auch nicht so anspruchsvoll). Die DSP Programme machen schon Spaß. Besonders bei Musik ist das ganze Raumfüllend und bei Dokumentationen kann man es so einstellen, dass man trotz niedriger Lautstärke alles verstehen kann (das konnte der Denon nicht so gut).

        Für Games und Streaming nutze ich hingegen den Straight Modus in dem gibts seit 2 Monaten die Atmos Höhen Virtualisierung (habe nur ein 5.1 System angeschlossen) und das macht schon einen unterschied. Bin positiv überrascht.

        Spannend bleibt noch, wie der angekündigte Austausch von Yamaha für den 2.1 Bug ablaufen wird.

  2. Kein Problem, denn fast alles, was die neuen Geräte ausmacht, wird eh erst im Herbst per Firmwareupdate freigeschaltet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein