Erste Infos zu Yamahas Aventage AV-Receiver mit HDMI 2.1 und Auro-3D (RX-A8A, RX-A6A & RX-A4A)

⏲ Lesezeit: 10 Minuten

13
Die neuen Yamaha Aventage AV-Receiver 2021 mit HDMI 2.1
Die neuen Yamaha Aventage AV-Receiver 2021 mit HDMI 2.1

Yamaha Japan hat umfassende Informationen zu den neuen Avantage AV-Receiver RX-A8A, RX-A6A und RX-A4A veröffentlicht. Die 2021-Modelle unterstützen HDMI 2.1 und zudem Auro-3D inkl Auro-Matic-Upscaling.

Update: Die Yamaha Aventage 8K AV-Receiver wurden nun für den deutschen Markt bestätigt. Zusätzlich wurde der RX-A2A für Deutschland angekündigt. Preise für die neuen Modelle machen ebenfalls bereits die Runde!

Originalbeitrag: Während Yamaha bei den Mid-Class AV-Receiver RX-A2A, RX-V4A, RX-V6A, TSR-400 & TSR-700 immer noch an einer Problemlösung für die fehlerhaften HDMI 2.1-Chipsätze arbeitet, hat das Unternehmen für die High-End-Varianten der Avantage-Klasse die elegantere Lösung gewählt. Die Ankündigung der RX-A8A, RX-A6A und RX-A4A Modelle wurde einfach so weit nach hinten verschoben, dass diese ohne fehlerhafte Chipsätze in den Handel gebracht werden können. Yamaha Japan hat in seiner offiziellen Pressemitteilung erstmals umfängliche Informationen zu den 8K Avantage AV-Receivern veröffentlicht:

3D-Sound mit bis zu 7.1.5-Kanälen

Die Modelle unterscheiden sich in erster Linie durch die Anzahl der integrierten Leistungsverstärker. Der RX-A8A besitzt 11 Stück verteilt über 13 Terminals mit einer maximalen Leistung von 220 Watt (1kHz, 1 Kanal, 8Ω, 10% THD) oder 150 Watt (20Hz-20kHz, 2 Kanal, 8Ω, 0.06% THD). Der RX-A6A nutzt 9 Leistungsverstärker verteilt über 11 Terminals mit den gleichen Leistungsangaben wie der RX-A8A. Zuletzt der RX-A4A mit 7 Leistungsverstärker (9 Terminals) mit maximal 165 Watt (1kHz, 1 Kanal, 8Ω, 10% THD) oder 110 Watt (20Hz-20kHz, 2 Kanal, 8Ω, 0.06% THD). Zudem sind Vorverstärkerausgänge für 11.2-Kanäle + 2-Kanäle (XLR Balance) am RX-A8A und RX-A6A vorhanden. Beim RX-A4A muss man sich bei den Pre-Outs mit 7.2-Kanälen begnügen.

RX-A8A, RX-A6A & RX-A4A mit HDMI 2.1

Insgesamt verfügen alle drei Yamaha Aventage AV-Receiver über sieben HDMI-Eingänge sowie je drei HDMI-Ausgänge. Alle unterstützen die neuste Version der Schnittstelle (2.1) mit HDCP 2.3. Die HDMI 2.1-Anschlüsse verarbeiten 40 Gbit/s (4 Lanes mit je 10 Gbit/s), nutzen also nicht die Leistung mit 48 Gbit/s aus. Dies ist auch überhaupt nicht nötig, reichen 40 Gbit/s bei Weitem aus, um 4K@120Hz sowie 8K@60Hz-Signale mit HDR (HLG, HDR10, HDR10+ und Dolby Vision), VRR (Variable Refresh Rate), QMS (Quick Media Switching), QFT (Quick Frame Transport), ALLM (Auto Low Latency Mode) und eARC (enhanced Audio Return channel) zu verarbeiten. Die HDMI 2.1-Funktionalität soll laut Yamaha erst via Firmware-Update freigeschaltet werden. Ob dies auch bei den EU-Modellen der Fall sein wird, erfahren wir wohl erst nach der Ankündigung für Deutschland. Alle AV-Receiver verfügen zudem über einen 4K Upscaler. Einen 8K-Upscaler-Funktion scheint es nicht zu geben.

Auro-3D mit Auro-Matic ® Upmixer

Die Modelle RX-A8A (11.2-Kanäle) und RX-A6A (9.2-Kanäle) erhalten neu die Unterstützung für das Auro-3D-Audioformat. Die Auswahl an Filmen und Videos mit Auro-3D ist im Gegensatz zu Dolby Atmos oder DTS:X extrem überschaubar und so dürften viele Nutzer ihr Interesse (bzw. Ohren) eher in Richtung Auro-Matic Upmixer richten. Der Auro-Matic werden oft die besten Upmixer-Fähigkeiten auf den Markt attestiert. Das System, welches Mono, Stereo und Surroung-Formate mit Höheninformationen für eine 3D-Audiowiedergabe anreichert, hat sich definitiv bereits eine kleine Fangemeinde um sich versammelt. Das Feature ist definitiv ein dickes Plus für das Yamaha Aventage-Lineup 2021. Und bevor Fragen aufkommen: Nein, der RX-A4A unterstützt leider kein Auro-3D.

Surround:AI, Cinema DSP HD, Dolby Atmos, DTS:X uvm.

Yamaha geht bei den Aventage AV-Receivern 2021 in die Vollen. Der klangverbessernde Algorithmus „Surround:AI“ stützt sich auf einen 64-bit-SoC von Qualcomm, um dem Zuhörer die bestmögliche Klangdarstellung zu bieten. Dialoge, Soundeffekte und Umgebungsgeräusche werden optimiert und ggf. neu arrangiert. Surround:AI soll sich auch in Kombination mit Dolby Atmos und DTS:X nutzen lassen.

Digitale Soundprozessoren „Cinema DSP HD“ kümmern sich derweil um die bestmögliche Darstellung der 3D-Soundformate Dolby Atmos und DTS:X. Liegen diese nativ vor, können die Audiosignale mit 24 unterschiedlichen DSP-Klangfeld-Programmen der „Cinema DSP HD“ dargestellt werden. So sollte jeder die für die eigenen Räumlichkeiten beste Audiowiedergabe für 3D- & Surround-Soundformate herauskitzeln können.

Der präzisen Klangwiedergabe geht natürlich eine Audiokalibrierung voraus. Yamahas YPAO-64-bit-Kalibrierung (Einrichtmikrofon im Lieferumfang enthalten) übernimmt diesen Job und optimiert die Klangwiedergabe in Abhängigkeit vom Raum und der Position der Lautsprecher. Dies funktioniert für die Satelliten, Höhenlautsprecher (YPAO 3D) und für den Subwoofer. Die Kalibrierung für tiefere Frequenzen soll im Vergleich zu den Vorgängermodellen weiter verbessert worden sein.

Hochwertige Verarbeitung der Avantgarde AV-Receiver

Was die Yamaha Avantgarde AV-Receiver ausmacht, ist eine hochwertige Verarbeitung sowie qualitativ einwandfreie Komponenten. Das Chassis mit „Anti-Resonance-Technology“ reduziert Vibrationen, die vom Tranformator verursacht werden, auf rund ein Zehntel im Vergleich zu konventionellen Bauweisen. Das Chassis des RX-A8A ist aus Messing gefertigt, was den Klangeigenschaften ebenfalls zuträglich sein soll. Die Doppel-Boden-Konstruktion (nur RX-A8A und RX-A6A) und die überarbeitete mechanische Struktur verdoppeln die Festigkeit der Modelle im Vergleich zum ebenfalls neuen RX-A4A. Nur so ist eine kraftvolle Klangdarstellung im niedrigen Frequenzbereich sowie gut fokussierte Mitten und Höhen möglich.

Ein neues Platinendesign mit vier Schichten liefert ideale Signalwege, Stromversorgung und Erdungsverdrahtung im Vorverstärkerbereich. Dazu gesellt sich ein maßgefertigter Transformator, der die Wicklungen der Stromversorgung, des Stromverstärkerabschnitts und des Spannungsverstärkerabschnitts trennt. Beim „RX-A8A“ wird der separate Leistungsverstärker „MX“ von Yamaha für die Stromversorgung des Leistungsverstärkerabschnitts und für die Erdungsverkabelung verwendet.

Um die Audioqualität weiter zu verbessern, ist jede Serie mit einem hochwertigen D/A-Wandlern versehen worden. Der „RX-A8A“ ist mit zwei ESS-D/A-Wandlern „ES9026PRO“ ausgestattet, die auch im separaten AV-Vorverstärker „CX-A5200“ verwendet werden. Der RX-A6A nutzt einen „ES9026PRO“ + „ES9007S“, der RX-A4A einen „ES9007S“.

Yamaha Aventage AV-Receiver RX-A8A, RXA6A und RX-A4A
Von links: Der Yamaha Aventage RX-A8A, daneben der RX-A6A und zum „Schluss“ der RX-A4A

High-End Audiowiedergabe & Musikstreaming

Alle Yamaha Aventage AV-Receiver 2021 unterstützen High-Resolution Audioformate wie DSD 11.2MHz, WAV, AIFF 384kHz/32bit, FLAC 384kHz/24bit oder Apple Lossless 96kHz/24bit. Musikstreamingdienste, wie Deezer HiFi und Amazon Music HD, die bereits verlustfreie Audioformate anbieten (16bit/44.1 kHz Flac) werden ebenso unterstützt wie Spotify und Spotify Connect. Und über Yamahas hauseigene MusicCast Multiroom-Audiolösung können Inhalte von unterschiedlichen Quellen (auch parallel) in verschiedenen Räumen genossen werden – kompatible MusicCast-Lautsprecher vorausgesetzt. Streaming via Bluetooth und Apple AirPlay 2 werden ebenfalls unterstützt. MusicCast-Geräte können sogar via Siri über die AirPlay 2-Schnittstelle gesteuert werden. Die Sprachsteuerung Amazon Alexa funktioniert ebenfalls in Zusammenspiel mit den Yamaha-Modellen.

Preis & Termin:

Während die genauen Verfügbarkeiten der Yamaha Aventage AV-Receiver noch nicht kommuniziert wurden, erreichen uns über einschlägige Händler bereits die deutschen Preise der Geräte. Der RX-A8A kostet 3.499 Euro, der RX-A6A 2.499 Euro und der RX-A4A 1.499 Euro. Der Aventage-Einstieg RX-A2A kostet lediglich 999 Euro.

Technische Details RX-A8A, RX-A6A, RX-A4A:

Model number RX-A8A RX-A6A RX-A4A
Housing Symmetrical construction
<Fifth leg> by anti-resonance technology ✓ (with brass)
H-shaped cross frame
Double bottom construction
Special metal leg
Anti-resonance leg
Audio section DOPG concept
DSP device 2 units (Qualcomm QCS407 + 2 units (Qualcomm QCS407 + 2 units (Qualcomm QCS407 +
TI DA81Y) TI DA81Y) TI DA81Y)
DAC ESS ES9026PRO x 2 ESS ES9026PRO x 1, ESS ES9007S x 1
ES9007S x 1
Block Chemi-Con capacity 22000μF / 75V x 2 18000μF / 75V x 2 12,000μF / 71V x 2
Ultra low jitter PLL circuit
Sound field processing related SURROUND: AI
Cinema DSP HD³ HD³ HD³ HD³
Number of cinema DSP programs twenty four twenty four twenty four
Dolby Atmos ® / DTS: X ™ and
Cinema DSP HD³ combined playback
Maximum number of expansion channels 11 11 7
VPS (Virtual Presence Speaker) Front Presence ✓ (Dialog lift is also possible) ✓ (Dialog lift is also possible) ✓ (Dialog lift is also possible)
Rear Presence
VSBP (Virtual Surround Back Speaker)
DSP effect level normalize
YPAO YPAO-RSC / High Precision EQ ✓ / ✓ ✓ / ✓ ✓ / ✓
YPAO: Low frequency domain
YPAO Volume
Multi-point measurement (8 points)
YPAO 3D measurement
Voice related Compressed Music Enhancer
High resolution music enhancer ✓ (up to 96/24, 2ch) ✓ (up to 96/24, 2ch) ✓ (up to 96/24, 2ch)
DSD direct playback
Jitter removal level adjustment function
Network function Gapless playback
AirPlay2 / Music Play ✓ / ✓ ✓ / ✓ ✓ / ✓
Device cooperation ✓ (MusicCast ® function) ✓ (MusicCast ® function) ✓ (MusicCast ® function)
Streaming service ✓ (Supports radiko, Amazon Music HD, Spotify Connect, Deezer HiFi) ✓ (Supports radiko, Amazon Music HD, Spotify Connect, Deezer HiFi) ✓ (Supports radiko, Amazon Music HD, Spotify Connect, Deezer HiFi)
Web browser control
Video related 4K upscaling
Analog to HDMI video conversion ✓ (4K compatible) ✓ (4K compatible)
Detail & edge enhancement
Video signal adjustment (contrast / brightness / color depth)
Zone function Audio output (pre-out) ✓ ZONE 2, 3 ✓ ZONE 2, 3 ✓ ZONE2
Speaker output ✓ ZONE 2, 3 ✓ ZONE 2, 3 ✓ ZONE2
HDMI output ✓ ZONE 2, 4 ✓ ZONE 2, 4 ✓ ZONE2
Video output ✓ ZONE2, ✓ ZONE2, ✓ ZONE2
4 ( ZONE4 has HDMI output only) 4 ( ZONE4 has HDMI output only)
Scene function SCENE PLUS 8 patterns 8 patterns 8 patterns
Content registration
App MusicCast CONTROLLER compatible
tuner AM / FM (wide FM compatible) AM / FM (wide FM compatible) AM / FM (wide FM compatible)
ECO mode
Model number RX-A8A RX-A6A RX-A4A
Rated output 20Hz-20kHz, 2ch drive 150W / ch (8Ω, 0.06% THD) 150W / ch (8Ω, 0.06% THD) 110W / ch (8Ω, 0.06% THD)
1kHz, 1ch drive 185W / ch (8Ω, 0.9% THD) 185W / ch (8Ω, 0.9% THD) 135W / ch (8Ω, 0.9% THD)
Practical maximum output (JEITA) 1kHz, 1ch drive 220W / ch (8Ω, 10% THD) 220W / ch (8Ω, 10% THD) 165W / ch (8Ω, 10% THD)
Number of built-in power amplifiers 11 9 7
Audio input terminal analog 7 systems: 4 systems:
RCA 6 (including PHONO 1), XLR balance 1 (1: ground, 2: HOT, 3: COLD) RCA 4 (including PHONO 1)
Digital 5 systems: optical 3, coaxial 2 3 systems: optical 2, coaxial 1
Audio input terminal (others) 2 systems: USB 1, network 1 (100Base-TX / 10Base-T)
Video input terminal 3 systems: Composite 2, Component 1
Audio output terminal Speaker output 11ch (13 terminals) 9ch (11 terminals) 7ch (9 terminals)
Front L / R, Center, Surround L / R, Surround Back L / R Front L / R, Center, Surround L / R, Surround Back L / R Front L / R, Center, Surround L / R
(EXTRA SP1) (EXTRA SP1) (EXTRA SP1)
Front Presence / ZONE2 / ZONE3 Front Presence / ZONE2 / ZONE3 Front Presence / ZONE2 / BI-AMP
(EXTRA SP2) (EXTRA SP2) (EXTRA SP2)
Rear Presence / ZONE2 / ZONE3 Rear Presence / ZONE2 / ZONE3 / BI-AMP Surround Back / ZONE2
(EXTRA SP3)
ZONE2 / ZONE3 / BI-AMP
PRE OUT 11.2ch + 2ch (XLR balance) 7.2ch
Front L / R, Center, Surround L / R, Surround Back L / R, Front Presence L / R, Rear Presence L / R, Subwoofer OUT 2 (STEREO, Front & Rear, MONO x 2) ), Front L / R (XLR balance), ZONE2 L / R, ZONE3 L / R Front L / R, Center, Surround L / R, Surround Back L / R, Subwoofer OUT 2 (MONO x 2), ZONE2 L / R
Other Headphones 1
HDMI terminal input 7 (Compatible with HDCP2.3)
HDMI terminal output 3 (Supports HDCP2.3, simultaneous output possible, ZONE2 / 4 output possible) 3 (Supports HDCP2.3, simultaneous output possible, ZONE2 output possible)
HDMI pass-through 8K60AB * 2 , 4K120AB * 2 , BT.2020, HDR (HDR10 Tasu * 2 , Dolby Vision ™, Hybrid Log-Gamma)
HDMI Other Supports 4K upscaling and upconversion
Wifi 2.4GHz / 5GHz IEEE802.11 a / b / g / n / ac compliant * IEEE802.11ac has only 20MHz channel bandwidth
Supported audio formats DSD 11.2MHz, Apple Lossless 96kHz / 24bit, WAV / AIFF 384kHz / 32bit (32bit-float files are not supported), FLAC 384kHz / 24bit, MP3 / WMA / MPEG4-AAC 48kHz / 24bit
Bluetooth version Ver.4.2
playback method Corresponding profile A2DP / AVRCP
Supported codecs SBC / AAC
power consumption 600W 500W 410W
Standby power consumption 0.4W (when HDMI control / standby through / network standby is OFF)
3.0W (HDMI control / standby through / network standby (Wi-Fi) / Bluetooth ® standby ON)
Dimensions (width x height x depth) 435W x 192H x 477D mm 435W x 192H x 442D mm 435W x 191H x 442D mm
(Wi-Fi antenna standing upright: 435W x 271H x 477D mm) (Wi-Fi antenna standing upright: 435W x 271H x 442D mm) (Wi-Fi antenna standing upright: 435W x 270H x 442D mm)
mass 21.4kg 20.3kg 16.2kg
accessories Remote control, AAA batteries (2), AM antenna, FM antenna, YPAO microphone, microphone base / pole for YPAO 3D measurement, power cord, startup guide
ÜBERhomecinema-fr.com Forum
QUELLEYamaha Japan
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

13 KOMMENTARE

  1. Hört sich ja super an, Nur HDMI 2.1 Anschlüsse. Wollte ja bis August warten bis die neuen Marantz SR Geräte vorgestellt werden. Aber 11 Lautsprecher am RX-A8A anschließend ohne noch einen Stereoverstärker ist super, dann klappt ja ohne Probleme ein 7.2.4 Setup.

    Habe mit Yamaha da nicht so die Erfahrung sind sie zuverlässig?

  2. Endlich wieder Yamaha. Bin froh wenn ich meinen Denon wieder los bin. Endlich mit Auro und Auromatic. Ein paar Dinge zu den technischen Daten sind für mich nicht ersichtlich.

    1. Preout. Kann man A6 z.B. für die Mainspeaker Preout ne extere Endstufe anschließen, um somit aus 9.2 dann 11.2 zu realisieren?

    2. Bluetooth. Für mich nicht ersichtlich, ob BT jetzt nur als Receicer fungiert oder auch als Transmitter. Ich frage deshalb, weil ich mit Denon damit voll aufgelaufen bin. Der 4500H hat nämlich nur einen Empfänger für BT. So ein alltägliches Feature gabs bei meinen bisherigen Yamahas als Standard dazu.

    3. Ich seh keinen Front HDMI. Fehlt dieser erneut?

    4. Nur Wlan oder auch Ethernet?

    Finde übrigens gut 2000,- € nicht überteuert. Passt scho.

  3. Ich warte auf die ersten AVRs mit intelligenten KI-Upscalern im Still von Nvidias DLSS. Gibt es da schon Informationen? Und was wird derzeit verbaut, ist da jemand im Thema?

    • Warum sollte jemand einen KI-Upscaler in einen AVR einbauen? Es ergibt doch viel mehr Sinn, den in einem Endgerät wie einem TV oder Beamer zu haben. So spart man Bandbreite. Außerdem sollten AVR-Hersteller m. E. lieber mehr Verarbeitungskapazität in den Sound stecken. Die Bildinformationen brauchen die Geräte nur 1:1 durchzuleiten.

  4. Wird eigentlich auch IMAX Extended, erweitertes DTS-X Ton-Format, von den neuen Yamaha unterstützt? Finde es schön, dass jetzt Yamaha auch Auto 3D unterstützt.
    Was die Unterstützung von Standards angeht, ist für mich Denon / Marantz immer Vorbildlich und Vorreiter für bezahlbare Heimkino-Tonlösungen.

  5. Weiß man denn, wie viel Bandbreite Zone 2 beim RX-A4A haben wird? Hätte gerne in Zukunft einen Receiver, der auf beiden HDMI-Outs die „vollen“ 40 Gb/s schafft. 5.1 würde da reichen.

    • So wie auf den Bildern ersichtlich ist, haben alle eine FM Antennen Anschluß. Das ist echt mal erfreulich. Für DAB+ und FM. In Deutschland gibt es fast 50% Haushalte mit einem Kabelanschluß – dort gibt es noch überall das klasische Radio zu empfangen.
      Davon abgesehen halte ich das UKW Radio nicht für schlecht, nur weil die Technik in die Jahre gekommen ist. Es ist genauso möglich UKW auf den neusten Stand der Technik zu bekommen(vllt sogar Sinnvoll?), wie DAB+.
      Hier ein paar Info’s für alles DAB+s Fan’s
      https://www.radioszene.de/89153/ukw-vs-dab-digitalradio-hornsteiner.html

      Energie gespart wird nix 🙂 . Im Gegenteil.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein