Yamaha RX-S602: Slimline 5.1-AV-Receiver mit Dolby Vision & DAB+

0
Der Yamaha RX-S602 Slimline AV-Receiver soll im September 2018 in den Handel kommen
Der Yamaha RX-S602 Slimline AV-Receiver soll im September 2018 in den Handel kommen

Yamaha präsentiert seinen neuen Slimline-AV-Receiver RX-S602. In dem kompakten Chassis versteckt sich ein 5.1-Kanal-Receiver mit 4K Ultra HD inkl. Dolby Vision HDR, MusicCast Surround-Erweiterung und DAB+ Radio. Der RX-S602 soll im September 2018 in den Handel kommen.


Anzeige

Wer wenig Platz hat oder nicht möchte, dass die HiFi-Anlage sich nicht allzu prominent im Heimkino-Setup präsentiert, für den sind die Slimline-Modelle von Yamaha vielleicht genau das richtige. Mit einer Bauhöhe von gerade einmal 111 mm sollte das Gerät in so ziemlich jedes TV-Möbel passen. Wer sich für den RX-S602 entscheidet, muss nicht neuste Features verzichten und kann zudem hochwertigen 5.1-Surround-Sound genießen. Wer später einmal auf 3D-Raumklang mit Dolby Atmos oder DTS:X aufrüsten möchte, dem empfehlen wir die neuen AVENTAGE oder RX-85-Modelle.

125 Watt & YPAO Einmessautomatik

Yamaha hat sich Mühe gegeben, die wichtigsten Features in den RX-S602 zu integrieren. Die Verstärkersektion mit 5.1 Kanälen hat eine effektive Ausgabeleistung von maximal 125 Watt (1 Kanal – 6 Ohm, 1kHz, 10% THD), auf zwei oder mehr Kanäle aufgeteilt sind 60 Watt oder weniger. Immer noch genug Leistung um kleine oder Mittlere Satelliten mit genug Power zu versorgen. Eingemessen wird mit der bewährten YPAO-Automatik (Mikrofon im Lieferumfang enthalten).

Der RX-S602 ist in den Farbvarianten Schwarz, Weiß und Titan erhältlich
Der RX-S602 ist in den Farbvarianten Schwarz, Weiß und Titan erhältlich

Das Surround-Setup lässt sich mittels „MusicCast Surround Technologie“ und kompatiblen Lautsprechern (z.b. MusicCast 20 & MusicCast 50) beliebig erweitern. So soll der Raumklang „virtuell“ erweitern und soll noch kraftvoller werden. Die Anzahl der angesteuerten Kanäle bleibt aber auf 5.1 beschränkt. Yamaha verspricht aber einnehmenden Klang auf dem Niveau eines 7.1 Systems mit der CINEMA DSP 3D Technologie.

Hi-Res Audioformate

Nicht nur Filme und Serien profitieren von den Klangeigenschaften des RX-S602. Die MusicCast-Technologie verbindet alle Geräte im lokalen Netzwerk und erlaubt so Multiroom-Klangwelten – und das komplett kabellos. Auch Hi-Res-Audioformate wie FLAC (92 kHz / 24-bit) und WAV (192 kHz / 32-bit) oder Apple Losless (96 kHz / 24-bit) werden unterstützt. In diesem Zuge muss auch das Musikstreaming und digitale DAB/DAB+ Radio erwähnt werden. Dem Nutzer stehen damit tausende Radiosender in bester Qualität zur Verfügung. Über Streamingdienste wie Spotify, Napster oder Deezer kann man sich vom linearen Programm der Radiosender lösen und seine Lieblingshits abspielen.

HDMI 2.0 mit Dolby Vision & HLG

Die HDMI 2.0 Anschlüsse (4 Eingänge / 1 Ausgang) unterstützen 4K Ultra HD Inhalte mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde unter Berücksichtigung des BT.2020 Farbraumes, erweiterten Dynamikumfang (HDR10, HLG & Dolby Vision) und einer 4:4:4 Farbunterabtastung. Auf der Rückseite des RX-S602 sind neben den HDMI-Schnittstellen auch die Anschlüsse für die Lautsprecher, ein koaxialer und optischer Audio-Ausgang, ein Component-Videoausgang, Ethernet-Anschluss (LAN) sowie zwei zusätzliche AUX-Eingänge (Audio 2/3). An der Front gibt es dann noch einen Kopfhörer-Anschluss, ein AUX-Eingang (Klinke 3.5mm), ein USB-Eingang sowie ein weiterer Klinkenstecker für das YPAO Einmessmikrofon.

Anschlüsse auf der Rückseite des RX-S602
Anschlüsse auf der Rückseite des RX-S602

„Lass uns reden“

Zuletzt wäre noch die Unterstützung für Amazons Sprachassistenten Alexa zu erwähnen. Der RX-S602 zeigt sich kompatibel zu den Amazon Echo und Echo Dot Geräten und lässt sich darüber auch steuern. Mit Befehlen wie „Alexa, sag MusicCast spiele Favoriten 1 in der Küche.“ bleibt der Griff nach der Fernbedienung überflüssig.

Unterschiede zum Vorgänger RX-S601:

Was hat Yamaha im Vergleich zum Vorgängermodell RX-S601 verbessert bzw. verändert? Der AV-Receiver RX-S602 unterstützt bereits ab Werk Dolby Vision und HLG (Hybrid-Log Gamma). Zudem können alle HDMI Ein- und Ausgänge HDCP 2.2 verschlüsselte Inhalte verarbeiten. Dafür gibt es „nur“ noch 4 HDMI-Eingänge (RS-S601 hatte sechs). Die Einbindung zusätzlicher kabelloser MusicCast-Lautsprecher in das Klang-Setup ist ebenfalls neu. Auch die Ansteuerung einer zweiten Audio-Zone suchte man beim Vorgänger vergeblich. Insgesamt ein sinnvolles Upgrade. Lediglich die vier HDMI-Eingänge könnten dem ein oder anderen Nutzer zu wenig sein.

Preis & Verfügbarkeit RX-S602:

Der 5.1 AV-Receiver Yamaha RX-S602 mit Slimline-Gehäuse ist in den Farben Schwarz, Titan und Weiß erhältlich. Ab September 2018 soll das Modell in den Handel gelangen. Einen Preis nannte Yamaha noch nicht.

Bildergalerie:

Yamaha RX-S602: Slimline 5.1-AV-Receiver mit Dolby Vision & DAB+
4 (80%) 2 Bewertung[en]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here