ZDF arbeitet an „Regelbetrieb in UHD“ (Satellit | Kabel | Mediathek)

13
Das ZDF arbeitet bereits an einem Regelbetrieb in UHD
Anzeige

Uns hat eine interessante Feedback-Email aus den Reihen des ZDF erreicht. In dieser stellt das „Zweite Deutsche Fernsehen“ einen Regelbetrieb in 4K UHD in Aussicht. 


Anzeige

In einer Email eines Lesers ging es eigentlich um den HLG-HDR-Modus via HbbTV. einige Smart TVs schalten sich die Geräte nicht in den Modus für den erweiterten Dynamikumfang. Im konkreten Beispiel geht es um die Serie „Der Bergdoktor“, deren 12. Staffel auf kompatiblen Smart TVs in UHD/HDR gestreamt werden kann. Weitaus interessanter ist jedoch der zweite Absatz der Email. In diesem äußert man sich darüber, dass man sich bei den UHD-Showcases vorerst auf HbbTV konzentriert. Der darauf folgende Satz lässt uns jedoch jubeln: „Aufgrund der positiven Erfahrungen möchten wir aber mittelfristig alle ‚großen Bildschirme‘ mit UHD beliefern und arbeiten deshalb daran, UHD im Regelbetrieb anzubieten.“. Damit ist neben Satellit und Kabel laut Email auch die ZDF Mediathek gemeint.

ZDF experimentiert seit 2016 mit UHD

Das die Öffentlich Rechtlichen sich bereits mit dem neuen 4K Ultra HD Standard auseinandersetzen ist kein Geheimnis. Angefangen hat die „Reise“ bereits im Sommer 2016 mit der Terra X-Produktion „Geheimnis Wolfskind“. Die Dokumentation konnte via HbbTV in UHD Qualität gestreamt werden. Danach wurde es jedoch etwas ruhiger um das Thema. UHD war immer noch eine Nische. Erste Details zu konkreten Plänen wurden im März 2018 kommuniziert. Demnach arbeitet das ZDF wohl an einem UHD-Regelbetrieb via Satellit und Kabel bis 2022. Zu diesem Zeitpunkt werden laut Schätzungen des IHS Markit rund 40% der TV-Haushalte einen 4K Fernseher mit einer Bildschirmdiagonalen von 55+ Zoll besitzen. Höchste Zeit für die Öffentlich-Rechtlichen passende Inhalte zu liefern.

Die 12. Staffel "Der Bergdoktor" kann in 4K / HDR gestreamt werden
Die 12. Staffel „Der Bergdoktor“ kann in 4K / HDR gestreamt werden

Neben selbst produzierten Inhalten werden hoffentlich auch Highlight-Events, wie die Fußball Weltmeisterschaft und Europameisterschaft für GEZ-Zahler kostenlos in UHD zur Verfügung gestellt. Zur WM 2018 wurde bereits ein 4K/HDR-Stream übertragen, aufgrund der fehlenden technischen Infrastruktur konnte man diesen nur über Sky empfangen werden, die eine Sublizenz der Übertragungsrechte erworben hatten. Die ZDF UHD-Produktionen zu „Der Bergdoktor“ und „Die Bergretter“ wurden im Juni 2018 via Eutelsat-Satellit im 24/7-Betrieb angetestet. ARTE nutzte für einen ähnlichen Testballon im September den Satellit Astra 19.2°.

Es bleibt spannend. Termine zum Regelbetrieb nannte die ZDF-Korrespondenz leider noch nicht. Möchten die Öffentlich Rechtlichen ihre Relevanz jedoch behalten, müssen sie auch mit der technologischen Entwicklug mithalten.

ZDF arbeitet an „Regelbetrieb in UHD“ (Satellit | Kabel | Mediathek)
5 (99%) 20 Bewertung[en]

13 KOMMENTARE

  1. Aber bitte dann ein Empfang ohne zusätzlichen Receiver !

    Bei SKY boykottiere ich im Moment das UHD-Angebot, weil es nicht über die CI+-Modul empfangbar ist.

    Wählt man SKY UHD an, so erscheint die Meldung, dass es aus lizenzrechtlichen Gründen nicht darstellbar ist.

    Meinerseits nenne ich so etwas ‚Industrie-Murks‘ – eine willkürliche Einschränkung, die für den Kunden nicht nachvollziehbar ist, denn ich will keine unnötigen Geräte rumstehen haben !

  2. ….Demnach arbeitet das ZDF wohl an einem UHD-Regelbetrieb via Satellit und Kabel bis 2022….

    Diese Meldung begeistert mich…

    Eines muss ich dem ZDF ja lassen…

    DER WILLE ZÄHLT…

    …auch wenn ich mir NICHT vorstellen kann, das die nun alles auf eine durchgehende 4k Kette
    „umrüsten“. Hier und da eine NATIVE 4k Produktion, aber viele „altes Material“ wird wohl hochskaliert sein, wobei man sich immer fragen muss, in welcher Auflösung das „Originalsendematerial“ vor liegt und das wird meist 576i sein.

    Es ist schon ein Unterschied, ob ich SD 576i auf 4k hochskaliere oder ein 720p Signal (jetzt aktuell beim ZDF) auf 4k hochskaliere.
    Momentan empfange ich ALLE Sender per Satreceiver und lass ALLES auf 4k skalieren. Ich schaue also nicht in der ORIGINAL Auflösung. Bei den HD+ Sendern ist dies sogar ein ENORMER Qualitätsgewinn, zumal ich noch eine „interne“ Farbraumkonvertierung von meinem Receiver machen lasse von BT709 auf BT2020. Brauche ich wohl nicht erklären, welches Signal am Ende besser aussieht.

    Wenn dies Thema interessiert..einfach mal auf YouTube nach Video Review UHD Satreceiver Vu+Solo4k suchen.

    NATIVES 4k wäre natürlich Optimum. Ob es dann auch 4k Spielfilme in 4k im ZDF gibt…das wäre ja
    phänomenal….bisher gibt es per SAT keinen einzigen 4k Sender, der mal HOLLYWOOD Filme in 4k sendet.

    Sky hatte das mal angedacht, aber dann Angst gehabt per SAT zu senden. Könnte ja jemand böses mitschneiden, weshalb die nun alles über die Sky Q-Plattform verteilen. Da hat man die KONTROLLE über das Material und KONTROLLE ist ja denen das Wichtigste…

  3. Schwachsinn .
    Es wird ja noch nicht mal in FULL HD gesendet . Und jetzt auf einmal direkt UHD .
    Sowieso nur interessant bei Dokus und Sportereignissen .
    Bei Spielfilmen insbesonders bei älteren würde das Bild grauenhaft aussehen ( ähnlich wie Schwarzwaldklinik in HD ) , wie hinter Gardinen .

    • FHD ist kein Standard der Sendetechnik (Sendetechnik ungleich Empfangstechnik). Es wird niemals in FullHD sprich 1080p gesendet werden, es ist einfach nicht vorgesehen. -> 576i/p, 720p, 1080i, UHD

  4. Mir gefällt es, dass das ZDF in der Zukunft in UHD mit HDR/HLG als Regelbetrieb senden möchte.
    Ich hoffe, dass das ZDF die nächste Fußball EM oder Olympia 2020 schon in UHD zeigt ggf. über HbbTv.
    Auch Terra X z.B. würde sich gut für UHD anbieten.
    Mich würde es interessieren, in welchem genauen Bild- und Tonformat das ZDF dann UHD sendet. Spielt die HFR 100/120Hz, Dolby Vision bei manchen Filmen, MPEG-H Audio, Dolby Atmos (8K eher nein, aber bisher öffentlich nicht explizit ausgeschlossen) eine Rolle? Sind Bild- und Tonformate mit ARD, RTL, Pro7/Sat1, Sky, Eurosport etc. abgestimmt bzw. identisch?
    Ich halte es für wichtig, dieses in nächster Zeit mal im Detail zu kommuniziert wird, damit die Fernsehzuschauer dann auch kompatible Fernseher, Beamer und Tonanlagen kaufen bzw. zu Hause stehen haben.

  5. 2022. Nochmal nachgedacht? Es gibt bereits 8K-Fernseher. Und das ZDF schafft aktuell noch nicht mal Full- HD. Kein Geld für Technik, aber für Traumschiff, Silbereisen, und Co.. Pfui.

    • So ein Quatsch! Die haben sich immer für Vollbildmaterial ausgesprochen. Bisher war es ja schlicht nicht möglich 1080p im TV zu senden. Was SDR angeht, halte ich es bei vielen Produktionen aber erstmal nicht für tragisch, ob diese nun in SDR oder HDR sein werden. Im ersten Schritt bringen die 10 Bit Farbtiefe ebenfalls schon sehr viel. Und wen interessiert das schließlich bei einer Kochsendung (werden übrigens zugekauft). Weil altes Material ja ebenfalls nicht unbedingt in UHD vorliegt, wird man ja auch noch hochgerechnete Sendungen vorfinden. Bei aktuellen Spielfilmen setze ich HDR aber schon voraus.

      • Obwohl mein Kommentar reine Ironie war, danke für die Auskunft. Immerhin konnte Sky 1080i senden, und das sah (ich war mehrere Jahre Abonnent) besser aus als 720p bei ARD und ZDF. In HDR sieht übrigens alles besser aus, selbst eine von SDR hochkonvertierte Kochsendung (erst recht in nativem HDR), auch wenn ich zugeben muss, dass der Mehrwert geringer ist als bei einem Spielfilm. Sollten sie nicht in HDR senden, fallen dann aber leider auch die aktuellen Spielfilme darunter. Ob das dann so tragisch ist, bleibt angesichts der Zahl an aktuellen Spielfilmen im ZDF diskutabel. Sport in nativem HDR wäre aber nicht schlecht. Ansonsten schaffen natürlich die SDR-HDR-Converter in den Endgeräten vorläufig Abhilfe.

  6. Das wäre eine Hammer-Meldung, super für alle UHD-TV Besitzer! Ob allerdings ein Service-Techniker solch strategische UHD-Infos hat und sich dann auch noch verplappert? Das klingt doch fast zu schön um wahr zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein