ZDF verlängert SD-Ausstrahlung über Astra 19,2° Ost

5
ZDF Logo 2020
Das ZDF sendet auch weiterhin in SD

Das ZDF hat bestätigt, dass die Ausstrahlung in Standardauflösung (SD) via Satellit (Astra 19,2° Ost) verlängert wird. Dies geschieht durch eine verlängerte Partnerschaft mit SES.


Anzeige

SES ist ein Satellitenbetreiber aus Luxemburg, mit dem der öffentlich-rechtliche Anbieter nun seine Kooperation verlängert. Darum wird das Programm des ZDF sowie der Sender ZDFinfo und ZDFneo via Astra 19,2° Ost auch weiterhin zur Verfügung stehen. Da verfährt offenbar jeder Sender anders, denn die ARD stellt im Januar 2021 die Ausstrahlung via Satellit in SD ein.

Warum will das ZDF an SD im Jahr 2020 noch festhalten? Das mag manchem 4K-Enthusiasten schräg vorkommen, wenn man schon 1080p alias Full HD als veraltet betrachten darf – von 480p alias SD ganz zu schweigen. Der Geschäftsführer der Astra Deutschland GmbH,Christoph Mühleib, liefert eine Erklärung: „Das Zweite Deutsche Fernsehen erreicht mit seiner Programmfamilie alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Allerdings nur, wenn auch eine Ausstrahlung in allen Übertragungsstandards stattfindet. Denn es empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale.“

Das gilt natürlich insbesondere für die Zuschauer des ZDF, denn der Altersdurchschnitt des öffentlich-rechtlichen Senders liegt weit über dem Durchschnitt. Da also vorwiegend Zuschauer ab 60 Jahren beim ZDF dranbleiben und gerade diese Gruppe auch noch am häufigsten mit älterer Technik unterwegs ist, ergibt das Festhalten an SD durchaus Sinn.

Das ZDF kommentiert den eigenen Schachzug

Entsprechend weist auch der Produktionsdirektor des ZDFs, Dr. Michael Rombach, hin: „Für das ZDF ist die Empfangbarkeit seiner Programme in möglichst vielen Haushalten von strategischer Bedeutung. Die Fortsetzung der Verbreitung über Satellit in SD-Qualität ermöglicht auch weiterhin vielen Zuschauerinnen und Zuschauern die noch nicht auf HD-Empfang umgestellt haben, die Teilhabe an unserem öffentlich-rechtlichen Programmangebot.“

Überraschend ist eben, dass ARD und ZDF da jeweils eigene Süppchen kochen. Oder könnte auch die ARD die SD-Ausstrahlung doch noch verlängern?

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

5 KOMMENTARE

  1. Horende zwangsgebüren erheben und Schrott liefern,was soll’s wer schaut sich das noch an?die Geräte der Kunden sind so alt wie die selbst,das passt schon,ob man will oder nicht man muss bleichen ,Dank zwangsabgabe

  2. eyy im prinzip müsste JEDER einen HD TV zu hause haben, da man vor jahren bereits das analogsignal abgestellt hat somit müssten die ganzen receiver MINDESTENS 720p können.
    Diese Hochrechnung is bescheuert zumal ein FHD TV auch nur um die 100 – 150 kostet, somit eigentlich für jedem erschwinglich.
    Lieber zig tausend oder noch mehr gelder verbrennen um ein SD transponder weiter zu nutzen ist einfach ne frechheit.
    wenn RTL und co das machen is das deren sache, die bezahlen wir nicht aus eigener tasche außer wenn man die HD+ karte hat wo man trotzdem werbung bekommt.

    Und manchmal muss man einfach leute zu ihrem Glück „zwingen“ 2monate vor ende des SD betriebes immer einblenden, dass man auf den HD Transonder umstellen muss mit der frequenz usw und dann abstellen, fertig.
    Wer den kram sehen will, holt sich das wieder – wobei ARD und ZDF in der regel bei den ganzen TVs doch meist eh auf 1 + 2 sind

  3. Die hohe Zahl an Leuten die noch SD schauen wundert mich schon, haben die dann alle noch ne Röhre zu Hause stehen oder einfach nie den richtigen Suchlauf gestartet ?

    • Ja, der Suchlauf wird die Ü70+ Generation wohl überfordern.

      Das sind absurde Hochrechnungen (Schönrechnungen), damit will man sich nur die GEZ Gebührenerhöhung rechtfertigen und/oder die GEZ Gebühren hochhalten.

      Wann wurden den die letzten TVs verkauft die noch kein FHD konnten, ich kann mir auch kaum vorstellen dass 6 Mio Bürger noch primär TVs haben die fast zwei Jahrzehnte alt sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein