Erscheinen Harry Potter UHD Blu-rays mit Dolby Vision? (UPDATE)

7
Harry Potter 4K Blu-rays mit Dolby Vision?
Harry Potter 4K Blu-rays mit Dolby Vision?
Anzeige

Warner Home Video veröffentlicht die letzten vier Harry Potter-Filme am 06. April 2017 auf UHD-Blu-ray. Lt. einer Leserzuschrift die areadvd.de zugesandt wurde, soll es sich bei den Titeln um neue 4K-Master handeln neben den HDR10-Standard auch Dolby Vision-HDR unterstützen. 


Anzeige

Update 22-03-2017: Die Harry Potter Filme kommen nicht wie ursprünglich von Warner Home Video angekündigt mit Dolby Vision HDR in den Handel. Das bestätigte das Studio nun gegenüber heise.de, nachdem bereits die Rückseiten der UHD Blu-rays aufgetaucht waren, auf denen sich aber kein Hinweis auf Dolby Vision-HDR befand. Hier geht es zur Meldung. 

Update: 23-03-2017: Wie Warner gegenüber heise.de bestätigt, wird das Filmstudio am 06. April 2017 erste UHD Blu-rays mit Dolby Vision veröffentlichen. Bislang sind für dieses Datum nur die Harry Potter Teile 5-8 angekündigt. Somit erscheinen die erste Dolby Vision-Filme wohl bereits vor den kompatiblen UHD Blu-ray Playern.

Originalmeldung: Die Informationen stammen von einem Leser der direkt beim Kundenservice von Warner Home Video angefragt hatte. Ein neues 4K-Master des Filmmaterials und die Unterstützung des HDR-Standards Dolby Vision lässt uns aber neugierig werden. Eine offizielle Bestätigung seitens Warner steht aber noch aus. Auch in den der Presselounge von Warner gibt es noch keine Infos diesbezüglich. Wir konnten nur ein paar Screenshots einsehen die womöglich bereits vom neuen 4K-Master erstellt worden sind. Die „Detail-Ausbeute“ ist je nach Szene unterschiedlich. Vor allem bei den dunkleren Screenshots ist die Bildkörnung der Negative teils sichtbar.

Detailbilder Harry Potter:

[fusion_images picture_size=“fixed“ hover_type=“none“ autoplay=“no“ columns=“5″ column_spacing=“13″ scroll_items=““ show_nav=“yes“ mouse_scroll=“no“ border=“yes“ lightbox=“yes“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_and_the_HalfBlood_Prince_Bild_15__Daniel_Radcliffe_und_Emma_Watson-300×200.jpg“ image_id=“30388″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_and_the_HalfBlood_Prince_Bild_15__Daniel_Radcliffe_und_Emma_Watson.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_And_The_Deathly_Hallows_Part_2_Bild_26_-300×200.jpg“ image_id=“30391″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_And_The_Deathly_Hallows_Part_2_Bild_26_.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_And_The_Order_Of_The_Phoenix_Bild_02__Daniel_Radcliffe_Rupert_Grint_und_Emma_Watson-300×200.jpg“ image_id=“30390″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_And_The_Order_Of_The_Phoenix_Bild_02__Daniel_Radcliffe_Rupert_Grint_und_Emma_Watson.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_And_The_Order_Of_The_Phoenix_Bild_01__Daniel_Radcliffe_und_Gary_Oldman-300×200.jpg“ image_id=“30389″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_And_The_Order_Of_The_Phoenix_Bild_01__Daniel_Radcliffe_und_Gary_Oldman.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_and_the_HalfBlood_Prince_Bild_01_Rupert_Grint-300×200.jpg“ image_id=“30386″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_and_the_HalfBlood_Prince_Bild_01_Rupert_Grint.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][fusion_image image=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_and_the_HalfBlood_Prince_Bild_14__Jim_Broadbent_und_Emma_Watson-300×200.jpg“ image_id=“30387″ link=“http://www.4kfilme.de/wp-content/uploads/2017/02/Harry_Potter_and_the_HalfBlood_Prince_Bild_14__Jim_Broadbent_und_Emma_Watson.jpg“ linktarget=“_self“ alt=““ /][/fusion_images]

Noch keine Player mit Dolby Vision auf dem Markt

Bislang haben nur Warner, Universal und LionsGate die Unterstützung für Dolby Vision zugesagt. Auf der Seite der Hardware-Hersteller sieht die Unterstützung von Dolby Vision noch mäßig aus, zumindest was die 4K Blu-ray Player betrifft. Bislang wurde nur LGs UP970 Player mit Dolby Vision angekündigt. Es gibt aber noch keinen Termin für den Marktstart des UP970. Zudem stellt Oppo für seinen UDP-203 ein Update in Aussicht, mit dem das HDR-Konkurrenzformat freigeschalten wird.

Harry Potter und der Orden des Phönix (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version)

Preis: EUR 22,49

(0 Kundenrezensionen)

20 neu & gebraucht ab EUR 18,99

Harry Potter und der Halbblutprinz (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version)

Preis: EUR 21,97

(0 Kundenrezensionen)

15 neu & gebraucht ab EUR 21,97

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version)

Preis: EUR 21,91

(0 Kundenrezensionen)

10 neu & gebraucht ab EUR 20,50

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 (4K Ultra HD + 2D-Blu-ray) (2-Disc Version)

Preis: EUR 21,97

(0 Kundenrezensionen)

11 neu & gebraucht ab EUR 21,97

Erscheinen Harry Potter UHD Blu-rays mit Dolby Vision? (UPDATE)
5 (100%) 8 Bewertung[en]

7 KOMMENTARE

  1. Leute, macht Euch keine Hoffnungen, dass Dolby Vision auf Tvs laufen wird, die NICHT für
    Dolby Vision spezifiziert sind!
    Es liegt nicht nur an der HDMI Version, denn es wird mit HDMI 2.0. DEUTLICH mehr an
    Datenrate übertragen als mit der 1.4er Version möglich ist.
    Wenn man die Datenrate unter schraubt, kann es mit der 1.4er Version laufen,
    ist aber grenzwertig.

    Glaubt mir, DV wird mit älteren DV TV Geräten NICHT funktionieren.
    Interessant finde ich, daß LG für Ihren DV UHD Player nun nen Preis genannt hat. UVP 299 Euro.

    Trotz alle dem wird Dolby Vision ein Nischenprodukt…

    Der MASSE wird mit HDR10 zufrieden sein….das HDR UHD Titel Angebot ist deutlich höher…
    das wird DOLBY nicht aufholen….

    Beim Ton hat ATMOS gewonnen, aber bei den HDR Systemen hat in der Verbreitungen HDR10 die Nase vorn.
    Die ganze Industrie hat sich darauf eingeschossen.

    Finde es auch sehr verwunderlich, das es bis heute noch keinen Beamer gibt, der DV unterstützt.
    Dies kann sich aber noch ändern….

  2. @Crash
    @Pred-X

    Um mal Licht ins Dunkel zu bringen…

    Ja, man kann alte Filme durch 4k Neuabtastung mit HDR bzw. Dolby Vision Output auf eine UHD Scheibe pressen.
    Genau diesen Aufwand hat man mit den Harry Potter Filmen gemacht.

    Zunächst muss man wissen, daß es mehrere Layer geben wird auf diesen Dolby Vision UHD Blurays. Eine Kennung, die auf der Disc aufgebracht ist, teilt HDR Playern mit, das nur die statischen META Daten für HDR10 ausgelesen und verarbeitet werden sollen. (Base Layer)
    Eine andere Kennung teilt dem Dolby Vision fähigen UHD Blurayplayer mit, den Layer auszulesen, der die dynamischen Dolby Vision Daten zur Verfügung stellt. (Enhancement Layer)
    Nun bleibt nur noch das Problem per HDMI 2.0a den DV Player und den DV fähigen TV per HDMI Handshake dazu zu bringen, daß BEIDE Geräte, also Player und TV, sich auf die DV Verarbeitungsebene zu einigen und dann kann es los gehen.

    Der Grund, weshalb Dolby Vision UHD Blurays NICHT auf normalen UHD Blurayplayern in DV laufen werden
    liegt daran, daß man 2 HEVC Decoder im UHD Player benötigt, weil 2 Streams gleichzeitig ausgelesen werden.

    Der Base Layer ist für Standard UHD Player, der Enhancement Layer ist für die DV Player.
    Wer es noch genauer erklärt haben will, kann auf meine Seite gehen
    Dort gibt es in den Archiv News für November 2016 die genau Erklärung.
    Gruss

    • @ mryamaha „Nun bleibt nur noch das Pro­blem per HDMI 2.0a den DV Play­er und den DV fähi­gen TV per HDMI Hand­shake dazu zu brin­gen, daß BEIDE Gerä­te, also Play­er und TV, sich auf die DV Ver­ar­bei­tungs­ebe­ne zu eini­gen und dann kann es los gehen.“

      Dolby Vision nutzt zurzeit bei HDMI ab Version 1.4b das sogenannte Dolby-documented adaptation for consistent visual Patent, bei Dolby Vision unter DoVi Display Maped Playback bezeichnet (Verfahren 1). Dolby Offizieller Dynamischer Metadaten Übertragungs Standard ST 2094-10 (erst bei 95%) wird dann bei HDMI 2.1 genutzt und ist Verfahren 2.
      Es gibt zwischen beiden Verfahren Bild Qualitativ keinen Unterschied und beide Verfahren werden immer bei Dolby Vision Dateien/Filme genutzt.

      Zudem gibt’s bei Oppo schon lange eine „Interne Beta“ mit Dolby Vision für den UDP-203. Dies wurde auch schon auf der CES 2017 hinter verschlossenen Türen Demonstriert, bei Dolby. Bild mäßig soll alles Klasse laufen, leider nur bei der Ton Synchronität gibt’s noch einige Probleme.

  3. @Pred-X: Die Filme haben ja neben DV auch HDR standardmäßig an Board. Wäre ja noch schöner wenn hier wieder rum-konvertiert wird….

  4. „Somit erschei­nen die ers­te Dol­by Visi­on-Fil­me wohl bereits vor den kom­pa­ti­blen UHD Blu-ray Play­ern.“
    Da bin ich mal gespannt, zumal der LG UP970 ja für März angekündigt wurde und der Oppo UDP-203 bereits verfügbar ist. Die Frage ist ja nur wann die passende DV Firmware seitens der Hersteller kommt. Beim LG geht man ja von April/Mai aus. Kann also mit dem 06.04. passen 🙂

    Viel wichtiger wäre mir, dass nach Möglichkeit die vorhandenen Panasonic UHD Player vielleicht in den Genuss kommen. Vage das zwar zu bezweifeln aber wer weiß, wer weiß^^

  5. Ich bin da noch immer etwas vorsichtig. Ich stelle mir das immer so vor wie bei der Konvertierung eines Filmes von 2D in 3D. Da, wo keine Daten sind, können auch keine herkommen und die Konvertierer müssen kreativ werden.
    Kann man denn alte Filme einfach so mit HDR versehen? Oder kann man das tatsächlich noch aus dem alten Aufnahmematerial herauskitzeln mit einer Neuabtastung?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here