Die GEMA und Youtube einigen sich nach einem jahrelangen Streit um die Lizenzgebühren für Musikvideos. Die Verwertungsgesellschaft für Musikrechte und Googles Videoportal haben einen Lizenzvertrag geschlossen der zum 01. November 2016 in Kraft tritt.  


Anzeige

Die nervige Nachricht „Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar…“ gehört zukünftig der Vergangenheit an. Der Streit der seit Anfang 2013 anhielt wurde mit einem Lizenzvertrag beigelegt. Musikvideos für die Youtube keine Gebühren zahlen wollte, werden somit wieder für alle ohne Einschränkungen zugänglich. Mit diesem Beschluss freuen sich natürlich nicht nur die Youtube-Nutzer sondern vor allem die Künstler, die damit endlich für ihre Musikstücke entsprechend entlohnt werden und zudem ein größeres Publikum erreichen. Musikvideos die von Dritten hochgeladen werden ohne Zustimmung des Rechteinhabers werden aber weiterhin von Youtube gesperrt bzw. sofort gelöscht.

Endlich können wir uns Songs von Justin Bieber, Ariana Grande und Co. so oft ansehen und anhören wie wir wollen!

GEMA und Youtube einigen sich: Blockade für Musikvideos wird aufgehoben
3.3 (66.67%) 3 Bewertung[en]