Philips 8602: UHD TV mit Quantum Dot, Ambilight und Android TV (IFA 2017)

3
Philips 8602 QLED Fernseher (Quantum Dot) auf der IFA 2017
Philips 8602 QLED Fernseher (Quantum Dot) auf der IFA 2017
Anzeige

Philips stellt mit dem 55PUS8602 und 65PUS8602 seine ersten UHD Fernseher mit Quantum Dot (QLED) auf der IFA 2017 vor. Die Premium 4K TVs kommen mit Ambilight 3 und Android TV in den Handel!


Anzeige

Philips (TP Vision) kommt vollgepackt mit Neuheiten auf die IFA 2017. Unter anderem hat der TV-Hersteller seinen ersten UHD 4K Fernseher mit Quantum Dot Technologie mit im Gepäck. Die 8602 Modellreihe wird in den beliebten Größen 55 (55PUS8602) und 65-Zoll (65PUS8602) auf den Markt kommen. Philips bestätigte bereits die Preise von 1.999,- EUR bzw. 3.199,- EUR (UVP). Die Geräte kommen rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft im Oktober/November in den Handel. Es gibt auch schon ausführliche technische Details zu den neuen Premium-LCD-Fernsehern die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

Quantum Dot Display mit 1.100 nits

Die Displays lösen mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf (Überraschung) in einem 16:9 Seitenverhältnis. Wie auch Samsungs QLED-Fernseher, nutzt Philips eine Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung in Kombination mit einer Quantum Dot LC-Schicht. Damit soll eine verbesserte Farbwiedergabe und erhöhte Helligkeit erreicht werden. Die maximale Helligkeit konnte auf 1.100 nits gesteigert werden. angegeben. Damit sind die QLED-TVs der 8602 Serie eine der hellsten Fernseher im kompletten 2017er Lineup von Philips.

P5 Perfect Picture Engine

Für die Verarbeitung der Bildinhalte steht der neue P5 Prozessor mit vier Rechenkernen (Quad-Core) bereit. Mit Perfect Natural Motion, Ultra Resolution und Miro Dimming Pro, dürfte das System dem Quantum-Dot-Display beeindruckende Farb- und Detailschauspiele entlocken. Das Display deckt ganze 98% des DCI-P3 Farbraumes ab. Störende Artefakte und Streifenbildung (Banding) werden durch eine Hochrechnung auf ein 14-bit Signal minimiert oder sogar komplett aus der Welt geschafft. Mit dabei ist natürlich auch ein fortschrittlicher 4K Upscaler um auch niedriger aufgelöste Quellen in bester Qualität wiedergeben zu können.  Die verbesserten Bildeigenschaften brachten den 8602 Modellen auch eine Ultra HD Premium-Zertifizierung sowie das Netflix-Recommended-Label ein.

Ambilight 3 und Soundbar

Um das Bilderlebnis schön „einzurahmen“ hat Philips (TP Vision) der 8602 Modellen 3-seitiges Ambilight spendiert. Auch bei den ersten Quantum Dot Fernsehern verzichtet man somit nicht auf das Alleinstellungsmerkmal der Philips Marke. Auch in puncto Ton setzt man auf „Premium“ und stattet die Fernseher mit einem unter dem Display hängenden Soundbar aus. Der „Double-Ring-Soundbar“ soll mit einer Klangleistung von 50 Watt bereits ein ausgewogenes und kraftvolles Klangerlebnis „Out-of-the-box“ abliefern. Die Front des Soundbars ist mit einem hochwertigen Akustik-Stoff der Firma Kvadrat bespannt um die Ästhetik sowie Klanqualität zu bewahren.

Außerdem begeistern diese Philips TVs mit ihrem feinen, europäischem Design sowie mit einem großzügigen Einsatz von „echten“ Materialen, wozu auch der superschlanke Aluminiumrahmen gehört.

Google Assistant Ready

Alle Philips Android TVs aus 2017 sind bereits vorbereitet für „Google Assistant“ der Sprachsteuerung ähnlich Amazons Alexa. Mit dem großen Android 7.0 Update (Nougat) soll der Sprachdienst Einzug halten in die TV-Geräte von TP-Vision. Die Aktualisierung ist für den Herbst 2017 vorgesehen. Die Fernseher werden auch bereits mit einer Fernbedienung mit Mikrofon ausgeliefert. Somit muss auch keine zusätzliche Hardware angeschafft werden.

Preis & Verfügbarkeit Philips 8602 Serie:

Der 55PUS8602 und der 65PUS8602 sind voraussichtlich ab Oktober bzw. November zu Preisen von 1.999 Euro bzw. 3.199 Euro (UVP) verfügbar.

Philips 8602 QLED TV auf der IFA 2017:

Philips 8602: UHD TV mit Quantum Dot, Ambilight und Android TV (IFA 2017)
3.9 (77.5%) 16 Bewertung[en]

3 KOMMENTARE

  1. Better invest in the company that makes Quantum Dots. It appears to be the future trend for TV’s. Samsung’s all in and now Philips dipping their toes in too.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here