Ultra HD Blu-ray wird auf der IFA 2015 vorgestellt

9
Panasonic Ultra HD Blu-ray Player
Panasonic Ultra HD Blu-ray Player
Anzeige

Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (GFU) hat in ihrer jüngsten Pressemitteilung bestätigt, dass die Ultra HD Blu-ray auf der IFA 2015 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird. Auch passende Ultra HD / 4K Blu-ray Player werden auf der Messe vorgestellt.


Das lange Warten auf die Ultra HD / 4K Blu-ray könnte Anfang September ein Ende nehmen. Vom 04. bis 09. September öffnet die IFA 2015 ihre Tore für Aussteller, Besucher, Fachpresse und Händler. In diesem Rahmen soll auch das neuste Format aus der Familie der Blu-ray vorgestellt werden. Die Ultra HD Blu-ray wird das erste physische Medium sein, welches UHD-Filme speichern kann. Kompatible 4K Blu-ray Player von verschiedenen Herstellern sollen ebenfalls vorgestellt werden. Passend zu dem neuen Medium stellen TV-Hersteller ihre neuen Modelle für das Jahr 2015 zur Schau mit allerlei technischen Neuerungen. Neben OLED 4K TVs haben vor allem die LCD-Geräte große Schritte in puncto Bildqualität gemacht.

Ultra HD ist beliebter Trend auf der IFA

Ultra HD ist bereits seit mehreren Jahren eines der Trends auf der Internationale Funkausstellung (IFA). Der Ultra HD Standard ist verabschiedet, doch es gibt immer noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Vor allem neue Features wie HDR (High Dynamic Range) verunsichern Kunden die sich vor kurzem erst mit HDMI 2.0, HEVC, HDCP 2.2, Quantum Dot und OLED angefreundet haben. Vor allem in der Ultra HD Landschaft bekommt man die Kurzlebigkeit der Unterhaltungselektronik zu spüren. TV-Hersteller versuchen dem Kunden zu vermitteln, dass ihre 4K Fernseher zukunftssicher sind. Updates auf das neue webOS 2.0 System von LG oder auf Tizen OS von Samsung geben dem Kunden das Gefühl, dass neue Features (teilweise gratis) nachgeliefert werden. Die breite Auswahl und die verschiedenen Bezeichnungen der Features, welche oft den gleichen Effekt haben, werden aber auf lange Zeit noch ein Problem darstellen.

Neben Ultra HD rücken vor allem die Themen „Wearables“ (Smart-Watches), 3D-Drucker, und Streaming näher in den Fokus.

Bild: 4K Blu-ray Player Prototyp von Panasonic[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Ultra HD Blu-ray wird auf der IFA 2015 vorgestellt
4.8 (95%) 8 Bewertung[en]

9 KOMMENTARE

  1. Meine 50k Leitung kommt übrigens ab November und ich wohne weit weg vom Schuss. Man kann sich natürlich auch alles schlecht reden. Und die Leitung kommt von der TELEKOM ÜBER VDSL. Ab Dezember wird 4k explodieren. Die TVs wersen immer billiger…PC Gamer steigen um und die Quellen werden mehr. Jede Entwicklung brauch Zeit. Sie hatten genug, jetzt müssen sie liefern

  2. Das immer noch viele Leute VHS schauen halte ich für unwarscheinlich. Viele Leute sind mittlerweile auch von CD auf mp3 auf Datenträger umgestiegen. 10 Jahre wird das nicht dauern. Ich hatte damals direkt einen DVD Player und da kamen immer die gleichdn Sprüche wie dann bei blu ray. Es ist zu teuer und es setzt sich nicht durch. Das hat sich dann immer als falsch herausgestellt. Seit ich meinen 4k Fernseher habe… jetzt schon über 2 Jahre, hab ich es keinen einzigen Tag bereut, wenn ich diese Bilder sehe. player ist ja nocht mal notwendig. Benutze eine Nvidia GTX 980 ti mit HDMI 2.0.

    Also spekulieren ist sowieso umsonst, wer Lust auf ein wunderschönes Bild hat, geht auf 4 k. In zehn Jahren wird 8k wohl Masstab sein und darüberhinaus neue Bildtechnologien. Also warten wird nix bringen….ausser man hat kein Interesse an Technik

  3. Das wird ein reines Nischenprodukt. Bis sich das nur halbwegs durchsetzt vergehen mindestens 10 Jahre. Der normale Konsument kennt noch nicht einmal Blu-Rays, sondern fährt immer noch mit DVDs oder gar mit VHS-Kassetten. Selbst ich, als totaler Technikfreak werde es so lange meiden wie es nur irgends geht. Und das wird voraussichtlich sehr, sehr lange sein. Denn wenn man sieht wie viele Verbraucher heute immer noch auf DVDs setzen,….

    Das gibt nichts:
    Kein 3D und Tschüss UHD-BD
    60Fps und somit extremen Soapeffekt,…und Tschüss UHD-BD

    Für Fusball, Dokus etc sind 60Fps angebracht. Aber für Filme,… Nä,…jede Aussenaufnahme sieht dann nach eine billige Studioaufnahme aus, welche so wirkt, als wenn die Darsteller vor ner Leinwand stehen. Nein danke. Ich möchte Filme gucken und keine Lindnstraße. Und der Hobbit hat gezeigt, dass derartiger Look nicht ankommt. Immer wieder haben zig Leute den Kinosaal verlassen. Ich war einer von denen. Natürlich hatten die vorher bezahlt und stehen somit in der Statistik, wie viele Kinobesucher für den Film Eintritt bezahlt haben. Wie viele davon aber wieder den Kinosaal verlassen haben, wird in der Statistik natürlich nicht aufgeführt.

    Wie gesagt, für echte Kinofilme der wahre Rohrkrepierer. Ansonsten ist 4K echt toll. Ich flme selber mit meiner Sony AX100 und schaue mir die Videos auf meinem 4K-Q-Dot-TV an. Einfach der Hammer. Nur leider, und hier sage ich leider, kann der Camcorder nur 25fps. Hier würde ich mir sehr 60 Frames wünschen.

    • Hallo Heinz, das der Konsument die Blu-ray nicht wahrnimmt, würde ich nicht behaupten. Der Anteil an Blu-ray Verkäufen am Gesamtmarkt beläuft sich auf ca. 32%, dabei musst beachtet werden, dass nicht alle Themen auch auf Blu-ray erscheinen. Bei speziellen Themen wie z.B. Comic Verfilmungen, Sci-Fi oder Fantasy liegt der Anteil teilweise über 70% Blu-rays. Es ist natürlich jedem Überlassen, wie er seine Serien und Filme „konsumiert“, für viele ist aber besser Bildqualität neben dem Sound und der Handlung ein Faktor für einen gelungenen Film.

      Beim Thema 60p bin ich teilweise bei dir. Das ist am Anfang auf jeden Fall ungewohnt. Wenn man sich an 60p oder 50p Aufnahmen gewöhnt hat, dann kann man sich mit der erhöhten Bildrate auf jeden Fall anfreunden. Am Anfang ist die 4K Blu-ray sicherlich ein Nischenprodukt. Für 4K Fans ist das sicherlich ein erster Weg hochwertiges Material mit hoher Auflösung, hohen Bitraten und HDR (falls unterstützt) auf den 4K TV zu bringen.

      Gut Ding will Weile haben… und das ist im Deutschen Markt für Unterhaltungselektronik meistens der Fall =)

  4. Da aber bekannt ist das alle Firmen versuchen müssen ständig etwas „neues“ anzubieten wird sich auf lange Sicht nichts ändern.Die Abstände der Produkte und Linien werden immer kürzer, dabei ist egal ob der Kunde das braucht oder nicht.

  5. Die Ironie ist doch, das es immer noch keine 4k Flme auf Blu-Ray gibt, was soll ich den dann mit einem player ???
    Ein Player der normale Filme hochrechnet gibt es schon länger zu kaufen, und kostet nicht viel mehr als ein „normaler“ Player.

    Wichtig ist erstmal, das Filme auf der Scheibe kommen, und dann
    kann man mal weitersehen !! so kann ich nur den Kopfschütteln.

    Da habe ich ein UHD-Player aber kein UHD-Film Medium, ach was dumm dumm wie dumm dumm, macht summ summ, summ summ

    • Wieso sollte auf der IFA 2015 kein Ultra HD Blu-ray Player vorgestellt werden? Wenn das neue Medium erstmals präsentiert wird und ggf. bereits erste Filme für das Weihnachtsgeschäft angekündigt werden, dann würden sich doch alle fragen:“Ja und woher bekomme ich einen 4K Player?“. Für mich ist es mehr als schlüssig, das neue Medium inkl. Player vorzustellen und vorzuführen.

  6. @Kirk

    Und was hat jetzt ein Ultra HD/ 4K Blu Ray Player mit Ultra HD/4K Blu Ray Filmen damit zu tun?
    Kopfschüttel!!!

  7. Die Fernsehanstalten sind Lichtjahre vom UHD entfernt. Die Streaming Dienste kann man an einer Hand abzählen und die Qualität na ja. Schnelles Internet sucht man vergebens. Deutschland ist eine IT Wüste, die Telekom kannst du vergessen. Und das Versprechen der Politik 50Mp für jeden Haushalt bis 2018 daran glaube ich nicht. Die einzigen die zur Zeit schnelles Internet bis 150Mp anbieten sind Kabel Betreiber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here