Alle Star Wars Filme in 4K Qualität mit Dolby Vision & Atmos auf Disney Plus

30
Star Wars 4K Filme Disney Plus
MEGA! Alle Star Wars Filme in 4K Qualität mit Dolby Vision und Dolby Atmos auf Disney Plus

Zum Start von Disney Plus (USA, Kanada, Niederlande) gibt es bereits erste Überraschungen. Die komplette Star Wars Filmsaga, inkl. der klassischen Trilogie, liegt in 4K Qualität, Dolby Vision und Dolby Atmos 3D Sound vor!


Anzeige

Allein hierfür lohnt sich ein Abonnement von Disney Plus. Der Streamingservice ist am 12. November 2019 in den ersten Ländern „ans Netz“ gegangen. In Deutschland und weiteren Märkten muss man sich leider noch bis zum 31. März 2020 gedulden. Kurz nach Mitternacht überschlagen sich bereits die Meldungen in den sozialen Netzwerken und die „Entdeckungen“ reißen nicht ab. Die größte Überraschung sind sicherlich die überarbeiteten Fassungen der Star Wars Filme. Die jüngsten Ableger hatte Disney ja bereits auf 4K Ultra HD Blu-ray veröffentlicht. Von den anderen Filmen gab es bislang nur Gerüchte um ein 4K Remaster.

Alle Star Wars Filme in 4K Qualität

Erstmals bekommen wir „Star Wars Episode IV bis VI“ in 4K Qualität mit erweitertem Dynamikumfang (HDR10 sowie Dolby Vision) und 3D Sound zu sehen/hören. Die Angaben zu Dolby Atmos beziehen sich jedoch vorerst nur auf den englischen Originalton. Ob es auch eine Überarbeitung der deutschen Sprachausgabe geben wird, ist noch offen. Ebenso die Prequel Trilogie Episode I-III, welche bereits komplett digital gedreht wurde, soll in „bester“ Qualität vorliegen. Und wäre das nicht genug, gibt es noch die neu produzierte Live-Action-Serie „The Mandolorian“ obendrauf.

Großartige Angebot

Auch die Streaminglandschaft wird von der „Erschütterung der Macht“ nicht verschont bleiben. Mit Disney+ haben Netflix und Prime Video einen ernstzunehmenden Konkurrenten. Im Gegensatz zum kürzlich gestarteten Apple TV+, hat Disney anscheinend seine Hausaufgaben gemacht. Die Nutzer zeigen sich begeistert von der Plattform und vor allem vom umfangreichen Angebot. Neben Filmen und Serien aus Star Wars gibt es Highlights von Disney, Marvel, Pixar oder National Geographics zu sehen.

Preis-/Leistungssieger?

Und nicht nur die Auswahl, auch der Preis überzeugt. Gerade einmal 6.99 Euro werden pro Monat fällig. Darin inbegriffen die beste Qualitätsstufe (4K, HDR, Dolby Vision, Dolby Atmos) und der Zugriff auf den kompletten Disney-Katalog. Die Jahresoption mit 69.99 Euro kommt den Abonnent noch günstiger.

Wir können es kaum erwarten, bis wir den Streamingservice in Deutschland nutzen können!

30 KOMMENTARE

  1. Star Wars und nochmal Star Wars,diese Filme habe ich zigmal gekauft,VHS mit Vollbild,VHS kinobild restauriert,DVD und Blu-ray und nun soll,s Atmos sein ,nachvertont oder??? natürlich wieder mal nur in der Originaltonspur,wer hat hier schon eine Atmosaufstellung zu Hause?Denken Die Wir leben auf der Rückseite des Mondes?Für mich kann ich nur sagen ,ES REICHT Schluss mit der Abzocke bei alten Filmen,last den Alten Streifen Ihre alten Scharm.

    • „[…] und nun soll,s Atmos sein ,nachvertont oder???“
      Was meinst Du mit „nachvertont“? Von den Filmen gab es schon im Kino zumindest 6-Track oder 6.1. Sound-Versionen. Neue Soundelemente sind da kaum nötig. Eine Atmos-Nachbereitung gab es dann natürlich.
      „[…] wer hat hier schon eine Atmosaufstellung zu Hause?“
      Von den Leuten, die diese Website lesen, wahrscheinlich ziemlich viele.

  2. …interessant, dass „The Mandalorian“ bereits auf diversen Plattformen in 4K-Auflösung plus HDR und deutschem DD+/englischem Atmos-Ton aufgetaucht ist!

  3. Die ersten drei teile bzw. Episode 4,5,6 liegen nicht in 4K vor und wenn dann ist es nur ein billiger upscale.
    Es gibt kein 4K Master von den Filmen und somit bräuchte man einen neuen Scan. Glaube aber Kauf das dieser für Streaming gemacht wird, das würde sich nicht rechnen.

    • Es könnten aber auch 4K-Scans des revidierten „Original-„Filmaterials der Special Editions bzw. Blu-ray-Versionen sein. Das wäre dann alles Andere als ein „billiger upscale“.
      Die können dann zwar nicht mit nativem 4K konkurrieren, aber nach der Erfahrung mit 35mm-basierten 4K-BDs kann eine deutliche Verbesserung des Bildes dabei rauskommen, besonders durch HDR.

    • Warum sollte sich das nicht rechnen? Auf Dauer bringt das mehr Star Wars Fans als Kunden und Disney denkt bei Disney+ offensichtlich langfristig.
      Als Dauerbrennen ist Star Wars praktisch konkurrenzlos.

  4. Episode 1 (Phantom Menace) wurde noch ganz analog auf 35mm gedreht. AotC und RotS wurden digital auf Band in 1080p24 gedreht. Da bekommt man dann einen 4k Upscale zu sehen. Also wahrscheinlich sehr ähnlich zu dem, was man sieht, wenn man die Blu-ray auf einem 4k Fernseher einlegt und den das Upscalen übernehmen lässt. Bestimmt hat Disney krassere Upscaling-Technologie als der herkömmliche Fernseher zu Hause, aber trotzdem sollte man da seine Erwartungen zügeln.

    • Ja, aber das sind dann Upscales mit HDR, wahrscheinlich Dolby Vision. Die tendieren auf 4K-BD dazu, besser auszusehen als die SDR-Versionen. Durch den erhöhten Kontrast sieht man dann auch manchmal mehr Details.

    • Ich tröste mich immer damit, dass wir zwar noch warten müssen, aber der Service und die App bis dahin schon ausgereifter sein werden, während sich z. B. die Nordamerikaner und Niederländer noch mit irgendwelchen Kinderkrankheiten des ganzen Systems herumärgern müssen. So lange gucke ich dann noch gute Sachen auf Videoscheiben und anderen Streaming Services.
      Und ja, es gelingt mir beinahe, mich selbst davon zu überzeugen. 😉

    • Theoretisch auf dem Apple TV 4K, Dem Amazon Fire TV 4K, der Playstation 4 und der Xbox One, sowie Android TV-Modelle von Sony etc. Auch Smart TVs von LG und Samsung unterstützen die Disney+ App. LGs Modelle haben ja Dolby Atmos integriert.

  5. Kehr! Da lag ich mit meiner Vermutung von vorn paar Wochen gar nicht so schlecht. 😉 Mich würde aber auch interessieren, welche Version der originalen Filme genommen wurde. So wie die sich vorher immer gewunden haben, würde ich davon ausgehen, dass es nicht die unbearbeiteten Versionen sind…lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen 🙂

    • Es ist sehr zweifelhaft, dass die ursprünglichen Versionen der Originaltrilogie dabei sind, weil es wahrscheinlich kein 4K-fähiges Master mehr dafür gibt.

  6. Das klingt gut. Bin mal gespannt, wie das aussieht. Allerdings gehe ich davon aus, dass Dolby Atmos hier wieder auf DD+ basiert, wie auch z. B. bei Netflix.
    Darum werde ich mir die SW-Filme, wenn sie halbwegs bezahlbar sind, dann auch auf 4K-BD holen, wenn sie rauskommen, selbst wenn sie dann kein Dolby Vision haben sollten.
    Was ist übrigens mit Rogue One? Gibt’s den da auch in 4K? Der würde von allen SW-Filmen am meisten Sinn ergeben, weil er in nativem 4K produziert wurde.

    • Ja, auch Rogue One ist mit dabei.

      Rogue One: A Star Wars Story
      Solo: A Star Wars Story (coming July 9, 2020)
      Star Wars: The Force Awakens
      Star Wars: The Last Jedi (coming December 26, 2019)
      Star Wars: A New Hope
      Star Wars: The Empire Strikes Back
      Star Wars: Return of the Jedi
      Star Wars: The Phantom Menace
      Star Wars: Attack of the Clones
      Star Wars: Revenge of the Sith

    • Den Unterschied zwischen DD+ und TrueHD würdest du nicht raushören, höchstens im Blindtest unter Laborbedingungen. Die Vorteile von Dolby Vision dagegen sieht man sofort.

  7. Welche Fassungen der original Trilogie laufen denn auf Disney+ und mit welchen Bitraten sendet Disney+? Wären eher interessante Infos 😉

  8. Mal ne Frage, die mich schon länger umtreibt. Wie bekomme ich denn Dolby Atmos vom TV Gerät auf meinen Verstärker? ARC kann das doch nicht. Und bei eARC geht das, glaube ich, auch nicht, oder? Aber selbst wenn es über eARC, klappt, so ist lediglich mein AVR damit ausgestatt. Mein TV nicht. Welche Möglichkeiten habe ich?

    • Doch, es geht über ARC. Dolby Atmos bei Streaming Services bedeutete bisher immer DD+ basiertes Atmos. Das kann man mit Hilfe von ARC vom Fernseher auf Geräte wie z. B. den AVR-X4500H übertragen. Habe ich zig mal ausprobiert, vor allem mit Netflix. Bei Disney+ wird das wahrscheinlich nicht anders sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein